• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 203,504 Besucher

Hamas und Fatah

Hamas klaut Krankenwagen und die Fatah ist nicht so gemäßigt, wie sich das vielleicht manche denken (wünschen).

In einem Interview mit der australischen Zeitung Sydney Morning Herald sagten der 30-jährige Krankenwagenfahrer Mohammed Shriteh und der 30-jährige Abu Ibrahim, Kommandant einer Einheit der al-Aksa-Märtyrer-Brigaden, u.a. Folgendes:

„Zum größten Teil war der Krieg nicht so hektisch oder chaotisch, wie ich es erwartet hatte“, sagte Shriteh dem Herald.  „Wir haben uns mit den Israelis abgesprochen, bevor wir die Patienten holen, denn sie haben alle unsere Namen und unsere IDs, so dass sie nicht auf uns schießen.“

Shriteh sagte, die unmittelbare Bedrohung ging von der Hamas aus, die die Krankenwagen mitten in die Kampfgebiete lotsten,  um ihre Kämpfer in Sicherheit zu bringen.

[Er ging] in das Haus und sah drei Hamas-Kämpfer, die dort Deckung suchten. Die eine Hälfte des Gebäudes war bereits zerstört.

„Sie waren sehr verängstigt und sehr nervös … Sie senkten ihre Waffen und befahlen mir, sie rauszuholen, sie in den Krankenwagen zu bringen und wegzufahren. Ich habe das abgelehnt, denn wenn die IDF mich dabei sieht, bin ich am Ende, ich kann nicht noch mehr verletzte Menschen aufnehmen.

„Und dann holte einer der Kämpfer eine Pistole und hielt sie an meinen Kopf, um mich zu zwingen. Ich habe mich nach wie vor geweigert und dann erlaubten sie mir, zu gehen.“

Herr Shriteh sagte, die Hamas habe mehrere Versuche unternommen, die Krankenwagen-Flotte des al-Quds-Krankenhauses während des Krieges zu stehlen.

Aber die Aufteilung zwischen Hamas und Fatah in den letzten 18 Monaten bedeutet nicht, dass es nicht einige Zusammenarbeit zwischen den beiden Seiten während des Krieges gegeben hat.

Der Kommandant einer Einheit der al-Aksa-Märtyrer-Brigaden – die Brigaden sind eine Koalition weltlicher Milizen, die unter dem Dach der Fatah locker operieren – sagte, der eigentliche Feind bleibe Israel.

Der Kommandant der Einheit, der den Namen Abu Ibrahim benutzte, lud den Herald in sein Haus ein.

An der Wand seines Wohnzimmer hingen die Porträts von George Habash, Gründer der Volksfront für die Befreiung Palästinas, eine kommunistische, paramilitärische Organisation und von Abu Ali Mustafa, der Mann, der Habash als Anführer der PFLP beerbte und durch israelische Streitkräfte im Jahr 2001 getötet wurde.

„Natürlich haben wir gemeinsam mit der Hamas gekämpft, denn wir alle haben das gleiche Ziel: die Befreiung unserer Heimat“, sagte er.

Mit seiner zwei Jahre alten Tochter auf den Knien sagte der 30-jährige Ibrahim, er würde Frieden und Verhandlungen nie akzeptieren, selbst wenn dadurch ein palästinensischer Staat entstehen würde.

„Ich glaube an die Existenz Israels, denn es befindet sich auf meinem Land – aber der Krieg mit Israel wird erst enden, wenn ich mein Land vollkommen befreit habe. Dieser letzte Krieg mit Israel war nicht der erste Krieg, und es wird auch nicht der letzte sein. „

Keine Fragen mehr, oder?

Advertisements

2 Antworten

  1. Doch!

    Wieviele der Hamas-und Fatah-Fans worldwide, glaubst Du, glauben das?

    Es ist einfach zum Heulen, dass solche Aufklärungsarbeit nie, nie bei denen ankommt, die so munter die Anti-Keule schwingen…

    • Die Hamas- und Fatah-Fans dieser Welt werden das glauben, aber sie werden es solange drehen, wenden und erklären, bis es wie etwas völlig Akzeptables und sogar Ruhmreiches aussieht. Die werden ihr Weltbild nicht so schnell verändern, nur weil wir hier und da bloggen.
      Aber es gibt auch so viele Desinformierte … und deshalb sammle ich Fakten. Manche Leute sind in der Lage, ihre Sicht der Dinge zu ändern – wie z.B. eine Ulrike Putz auf Spon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: