• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,072 Besucher

Iranische Organisation verspricht je 1.000 Dollar für „Märtyrerfamilien“ in Gaza

Eine iranische Organisation will die Palästinenser im Gazastreifen nach der israelischen Offensive gegen die Terror-Infrastruktur unterstützen. Jede „Märtyrerfamilie“ solle 1.000 Dollar erhalten, berichtet die iranische Nachrichtenagentur FARS am Donnerstag.

Die Initiative kommt von der Wohlfahrtsorganisation „Märtyrerstiftung„. Dem Bericht zufolge sollen alle das Geld erhalten, die „ihre Söhne während der zionistischen Angriffe“ verloren hätten. Damit bezieht sich die Stiftung auf die Operation „Gegossenes Blei“ gegen den anhaltenden palästinensischen Raketenbeschuss auf israelisches Gebiet. Die Verteilung des Geldes solle in der kommenden Woche beginnen.

Es ist schon erstaunlich, wie heutzutage mit Neuigkeiten umgegangen wird. Ich wette,  diese Meldung wird es nie in die Hauptmedien schaffen. Und selbst wenn – sie würde für keine Aufregung sorgen.

Da hat man noch vor einigen Jahren die Botschafter aus dem Iran abgezogen und damit die diplomatischen Beziehungen eingefroren. Heute unterstützt der Iran offen Terrororganisationen wie die Hisbollah und die Hamas, baut eine Atombombe, leugnet den Holocaust, diffamiert Israel und die Juden vor der UN – und wen interessiert’s? Nur wenige.

Siemens, OMV und andere große europäische – und sicher auch amerikanische – Konzerne machen gute Geschäfte mit dem Iran – die das Geld dann wieder in o.g. Projekte stecken – und das scheint das Einzige zu sein, was übrig geblieben ist – von der Moral, dem Gewissen, den Zielen und Visionen, wie auch immer man es nennen mag – : Das Geld. Wirtschaftliche Beziehungen, um erstens, selber gut zu verdienen und zweitens, andere Staaten damit abhängig und gefügig zu machen.

Das hat bei anderen Ländern funktioniert. Ich bezweifle aber sehr, dass das beim Iran klappt. Denn die haben im Gegensatz zu vielen anderen Staaten noch andere Ziele, die (fast) nichts mit Geld zu tun haben: Die Errichtung einer weltweiten islamischen Herrschaft (Kalifat) und die Vernichtung Israels. Das Geld, das sie verdienen, dient lediglich der Finanzierung dieser beiden Ziele.

Advertisements

2 Antworten

  1. […] hat ein paar kritische Worte an den Umgang des Westens mit dem Iran – auch angesichts von dessen […]

  2. […] Terror-Mullahs machen den Saddam – nur sind sie ein ganzes Stück knickeriger: „Märtyrerfamilien“ bekommen je 1.000 Dollar (Saddam zahlte noch 25.000). Dafür gibt es extra […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: