• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    strafjustiz bei Christenverfolgung in Zahlen,…
    Kopfgeld bei Semitismus
    Lepid Optera bei Israel Ende des 19. Jahrh…
    Bertrand bei Israel ist ein Schurkenst…
    Johannes bei Israel ist ein Schurkenst…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 228.563 Besucher
  • Werbeanzeigen

Semitismus

Es wird so oft – und zu Recht – über Antisemitismus geredet.
Hier möchte ich einmal über Semitismus reden und sammeln, was Juden geleistet haben.

1. Die Juden stellen bei weitem am meisten Nobelpreisträger, obwohl die Juden weniger als 1 % der Weltbevölkerung ausmacht. In Zahlen sieht das so aus:

Ernennungen davon Juden Juden in %
Friedensnobelpreis 81 9 11%.
Literaturnobelpreis 94 9 9,5 %
Nobelpreis Medizin 93 48 51,5%
Nobelpreis Chemie 92 18 19,5%
Nobelpreis Physik 94 34 36%
Nobelpreis Wirtschaft 32 13 40,5%
Quelle: Nachrichten aus Israel – Israel-Jahrbuch 2002

2. Erfindungen von Juden (ein kleiner Ausschnitt):

Relativitätstheorie Albert Einstein
USB-Stick Dov Moran
Tempo-Taschentuch Oskar Rosenfelder
Polaroid-Kamera Edwin Land
Blue Jeans Levi Strauss
Valium Leo Sternbach
Schallplatte
Grammophon
Emile Berliner
Nichtrostender
Stahl
Benno Strauss
Telefon Philipp Reis
Babylon
Übersetzungssoftware
Shuki Preminger
Kodachrome Leopold Mannes
& Leopold Godowsky
Werbeanzeigen

5 Antworten

  1. Ich wollte die Errungenschaften von Juden nicht gegen Antisemitismus ins Feld führen. Über das Thema AS sind wir uns völlig eins.
    Es wird bloß so viel über Juden geschrieben, wo Leute gegen sie sind, sie heruntermachen, sie delegitimisieren, sie entmenschlichen, etc.

    Und da wollte ich darüber etwas schreiben, was Gutes von den Juden kommt, etwas, woran man sieht, dass die Juden sich in guter, positiver und konstruktiver Weise an der Geschichte unserer Menschheit beteiligt haben.

  2. ich seh schon wies gemeint ist , aber ich bin auch kritisch wenns darum geht nobelpreise und technische erfindungen von juden als argument gegen antisemitismus ins feld zu führen. ich denke antisemitismus sollte man als das angreifen was er ist: eine mörderische, menschenverachtende ideologie. alles andere scheint mir abwegig.

    • Oh nein, weit gefehlt, es sind exeptionalistische Ideologien, welche mörderisch und menschenverachtend sind.Semitismus ist eine solche. Die Ideologie eines vermeintlichen/selbsternannten Volkes, welches über allen anderen Völkern steht, ein Exeptionalismus in Reinstform.

  3. Ja, ok, das war nicht so sauber, den Ausdruck „Semitismus“ als Fürsprache für Juden zu nehmen. Es war als Gegenstück zum „Antisemitismus“ gemeint.

    Also eher ein „Anti-Antisemitismus“ 🙂

  4. „Mit dem Ausdruck Semitismus bezeichnet man sprachwissenschaftlich eine Anleihe an Konstruktions- oder Ausdrucksweisen, wie sie in semitischen Sprachen üblich ist. Diese Verwendung ist analog z. B. zu Germanismus, Anglizismus usw.“

    „Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie. Sie werden heute von ca. 260 Millionen Menschen im Nahen Osten, in Nordafrika und am Horn von Afrika gesprochen. Wichtige semitische Sprachen sind Arabisch, Hebräisch, Aramäisch, eine Reihe von in Äthiopien gesprochenen Sprachen wie Amharisch sowie zahlreiche ausgestorbene Sprachen des Alten Orients wie Akkadisch.“

    wikip.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: