• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,072 Besucher

Die UN und der Nahost-Konflikt

Auch finanziell gab es keine Hilfe. Von Anfang an wurde das „Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten“ UNRWA hauptsächlich von den USA finanziert, die noch immer der größte Geldgeber der Palästinenser sind.

  • In den ersten 20 Jahren kamen über zwei Drittel der Mittel aus den Vereinigten Staaten;
  • die arabischen Länder steuerten nur einen winzigen Bruchteil bei.
  • Israel selbst stellte der UNRWA weit mehr Gelder zur Verfügung als die meisten arabischen Staaten.
  • Noch 1994 überwies Israel der UNRWA mehr Geld als alle arabischen Länder außer Saudi-Arabien, Kuwait und Marokko.
  • 2008 haben die USA mit 150 Millionen Dollar 39% zum Gesamtbudget in Höhe von 384 Mio. USD beigesteuert,
  • die wichtigsten anderen Geldgeber sind die Europäische Kommission, England, Schweden und Norwegen.
  • Demgegenüber zahlten alle arabischen Staaten zusammen gerade einmal lächerliche 2,5 Millionen Dollar, also nicht einmal 1 Prozent.
  • Zusätzlich erhält die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) jedes Jahr rund 900 Millionen Dollar, die ebenfalls fast zur Gänze von den USA und den europäischen Staaten außerhalb der Region stammen.

Trotz dieser gigantischen Summen, die die Palästinenser zu den am höchsten alimentierten Flüchtlingen der Welt machen, müssen mehr als eine halbe Million Palästinenser in armseligen Camps hausen. Nicht ein einziges Haus wurde errichtet, in das eine der betroffenen Familien ziehen könnte.

Ist das nicht erstaunlich? Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu. Und trotzdem machen alle so weiter. Wer kann das erklären? Wer kann vernünftige Gründe für dieses Missverhältnis anführen?

Die Antwort: Die Araber lieben Palästina, … aber nicht die Palästinenser.
Palästina ist das Faustpfand, die Palästinenser nur Schachfiguren, die künstlich in ihrem Leid gelassen werden, damit man weiter Druck machen kann.

Das gilt für die Araber. Aber warum spielen die Amerikaner, die Europäer, etc. mit? Sind es allein strategische Interessen in dieser Region?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: