• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Johannes zu Israel ist ein Schurkenst…
    Lutz Huth zu Volker Beck: Ein Mann und sein…
    Markus Grob zu Christen und Israel
    Lies zu Völkerrecht – die Geschi…
    Gotthold Bortt zu Pakistan, Scharia und die…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 208,256 Besucher

Ägypten mahnt zur Vorsicht gegenüber dem Iran

In Ägypten reagiert man zurückhaltend auf die Annäherungspolitik der neuen US-Regierung gegenüber dem Iran. Dies zeigen aktuelle Äußerungen von Hossam Zaki, Sprecher des ägyptischen Außenministeriums, gegenüber der Jerusalem Post.

„Wir haben ihnen erzählt, dass das ein guter Schritt ist“, sagte Zaki. „Die Konfrontation hat bislang negative Effekte gehabt…, aber man muss wissen, zu welchen Bedingungen man sich engagiert und wie lange.“

Zwar sei der Iran eine regionale Macht, die ein gemeinsames islamisches Erbe mit der arabischen Welt teile, das Verhalten der Iraner sei jedoch „in vieler Hinsicht subversiv“, und man müsse sie „im Zaum halten“.

(The Jerusalem Post, 07.05.09)

UN-Generalsekretär verurteilt Hisbollah-Aktivitäten in Ägypten

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die terroristischen Aktivitäten der Hisbollah in Ägypten verurteilt. Anfang April waren auf der Sinai-Halbinsel 49 Terroristen verhaftet worden, die dort im Auftrag der libanesischen Terrororganisation einen Anschlag vorbereitet hatten.

Wie der UN-Sonderbeauftragte Terje Roed-Larsen mitteilt, ruft Ban die Hisbollah dazu auf, ihre militärischen Aktivitäten außerhalb des Libanon einzustellen und sich dort in eine rein politische Partei zu verwandeln.

In seinem gestern veröffentlichten Bericht wies Roed-Larsen auch darauf hin, dass es weiterhin eine Verbreitung von Waffen und bewaffneter Gruppen im Libanon gebe, der die Stabilität des Landes stark gefährde.

Der stellvertretende israelische Außenminister Danny Ayalon betonte am Donnerstag gegenüber einem hochrangigen UN-Vertreter:

„Israel erwartet von der internationalen Gemeinschaft  ein entschlosseneres Vorgehen, um die Hisbollah an einem Erstarken zu verhindern und sie zu entwaffnen.“

(Haaretz, 08.05.09)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: