• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,388 Besucher

Hamas kämpft für Ahmadinedschad

Auskünften von iranischen Demonstranten in Teheran zufolge sind Mitglieder der palästinensischen Terrororganisation Hamas an der gewaltsamen Niederschlagung der Proteste gegen den erklärten Wahlsieg von Präsident Mahmoud Ahmadinedschad beteiligt.

Die Hamas hat die Wiederwahl Ahmadinedschads offiziell begrüßt. Sie erhält Waffen und Geld vom Iran und hat auch schon wiederholt Terroristen in der Islamischen Republik ausbilden lassen.

„Das Wichtigste, dessen die Menschen außerhalb des Iran sich bewusst sein sollten, ist, glaube ich, die Teilnahme palästinensischer Einheiten an diesen Unruhen“, berichtet ein regimekritischer Demonstrant.

Ein anderer findet es paradox, dass Ahmadinedschad die Iraner aufruft, „für die jungen Palästinenser zu beten, die unter Israel zu leiden haben“, während gleichzeitig Palästinenser auf iranische Demonstranten einknüppeln.

via  The Jerusalem Post, 17.06.09

Na klar, da haben sich 2 gefunden. Beide extrem-islamisch mit der klaren Vision, Israel „in die Seiten der Geschichte“ eingehen zu lassen. Da hilft man sich schon mal gegenseitig aus, wenn die „Prügelprinzen“ ausgehen.

Ich fasse nicht, dass manche bei der Hamas immer noch von „einer demokratisch gewählten Partei“ sprechen, die man zu respektieren habe und damit das Spielchen der Hamas mitspielen. Man muss – um die Spielchen der Hamas zu durchschauen – nicht mal einen IQ von 23 haben.

Advertisements

3 Antworten

  1. und heute lese ich, man hat doch schon wieder einen Schuldigen gefunden, der die Proteste ausgelöst hat.

    18.06.2009 16:56
    Iran wirft Israel Terrorplanung bei Präsidentschaftswahl vor
    Der Iran wirft Israel die Planung von Terroranschlägen am Tag der Präsidentschaftswahl vor. Wie lokale Medien berichten, habe der iranische Geheimdienst mehrere Terrorgruppen aufgedeckt, die am 12. Juni Bombenanschläge in Moscheen und auf vielbesuchten Plätzen geplant haben sollen. Wie ein Geheimdienstsprecher verlauten lies, ständen die Terrorgruppen mit „ausländischen Feinden“ des Irans in Verbindung, insbesondere mit Israel. Israel hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-06/14209247-iran-wirft-israel-terrorplanung-bei-praesidentschaftswahl-vor-003.htm

    Na, klappt doch wieder, jüdische Weltverschwörung ist wieder en vogue, daß sich Hamas und Hizbollah an der Niederknüppelung der Proteste beteiligen, sollte also niemanden verwundern, geht es dabei doch nur, den „israelischen“ Einfluss abzuwehren und das iranische Volk vor den verheerenden Folgen wie Freiheit, Demokratie, Selbstbestimmung, Trennung von Kirche und Staat, welches ja das eigentliche Ziel dieser Proteste bedeutet, zu bewahren.

    Es geht dem Volk nicht um Mussawi allein, es geht um viel mehr.

  2. „Die Welt sollte sich nicht in ihm täuschen. Er hat das iranische Atomprogramm angestoßen und in seiner Zeit als Ministerpräsident die Studenten brutal zusammenknüppeln lassen.“

    Das hat sogar Obama inzwischen begriffen.

  3. Es wäre geradezu ein Weltwunder, wenn dies nicht der Fall wäre.

    —————–
    Ein kleiner Abstecher zu Mussawi: Die Welt sollte sich nicht in ihm täuschen. Er hat das iranische Atomprogramm angestoßen und in seiner Zeit als Ministerpräsident die Studenten brutal zusammenknüppeln lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: