• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Johannes zu Israel ist ein Schurkenst…
    Lutz Huth zu Volker Beck: Ein Mann und sein…
    Markus Grob zu Christen und Israel
    Lies zu Völkerrecht – die Geschi…
    Gotthold Bortt zu Pakistan, Scharia und die…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 208,077 Besucher

Neues aus der Fliegerei

Spielraum für weitere Preissenkungen gibt es laut TUIfly-Manager Schmaul nach dem harten Wettbewerb der vergangenen Jahre ohnehin kaum noch. Das Fliegen zum Taxipreis, mit dem Billigflieger warben, sei trotz günstiger Einstiegspreise dauerhaft nicht haltbar. Passagiere, die z. B. einen Flug von Hamburg nach London buchen, zahlen 2009 mindestens zehn Euro mehr als im Vorjahr, die Preise ändern sich allerdings fast täglich. V. a. Billigflieger erfinden immer neue Gebühren oder erhöhen die alten massiv, um auf ihre Kosten zu kommen. Ryanair hat zwar den „Flugpreis“ von Lübeck nach London von 29,97 auf fünf Euro gesenkt, durch Extragebühren für Koffer oder Flughafen-Check-in können aber bis zu 150 € hinzukommen. Einer Sprecherin der EU-Kommission zufolge erfindet die Branche sofort neue Gebühren, sobald alte Aufschläge verboten werden. In Zukunft sollen Fluggesellschaften gezwungen werden, alle unvermeidlichen Gebühren schon beim ersten Angebot anzugeben. So günstig wie früher wird es bei den Billigfliegern ohnehin nicht mehr. In einer Stichprobe hat der Flughafenverband zusammen mit dem DLR errechnet, dass die Low Cost-Carrier ihre Preise zwischen Herbst 2008 und Frühjahr 2009 um bis zu 17 % erhöht haben. Bei den „alteingesessenen“ Fluggesellschaften wie LH gibt es hingegen einen Festpreis plus Buchungsgebühr.

via Die Zeit 25.06.09

Ryanair will im Frühjahr 2010 die Gepäckaufgabe am Flughafen abschaffen und den Passagieren stattdessen die Mitnahme von mehr als einem Stück Handgepäck erlauben. Für die Abmessungen des Handgepäcks gibt es allerdings Beschränkungen, so dass die Fluggäste größere Koffer und Taschen möglicherweise auf dem Rollfeld abstellen sollen, wo sie dann vom Personal in die Frachträume geladen werden. Ryanair will so bis zu 20 Mio. € pro Jahr einsparen. Während Airline-Chef O’Leary betont, dass 70 % der Kunden sowieso nur Handgepäck dabei hätten und anmerkt, dies sei nicht das Ende der Zivilisation, kritisierten Arbeitnehmervertreter das Vorhaben als unrealistisch. Unite-Vertreter Turner sagte, der Plan funktioniere v. a. aus Sicherheitsgründen nicht. Ähnlich urteilt RBS-Analyst Lobbenberg, der in der Ankündigung aber immerhin eine Möglichkeit ausmacht, um mit Flughäfen und Dienstleistern über niedrigere Kosten zu verhandeln. Bereits ab Herbst schließt Ryanair ihre Flughafenschalter und verlangt von den Passagieren, sich ihre Bordkarte selbst auszudrucken. Unterdessen urteilte das Berliner Kammergericht nach einer Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, dass die Airline für die Nutzung von Kredit- oder EC-Karten bei der Online-Buchung keine Extragebühren kassieren darf. Bisher wurde für die Buchung per Kreditkarte eine Gebühr von vier Euro und für EC-Karten-Zahlung 1,50 € je Passagier und Flugstrecke erhoben. Dies wäre dem Gericht zufolge nur zulässig, wenn die Airline alternativ ein kostenfreies Zahlungsverfahren anböte. Eine echte Gegenleistung für die Gebühr sei somit nicht erkennbar. Ryanair hat Berufung gegen das Urteil angekündigt.

via FAZ 25.06.09
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: