• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 205,113 Besucher

Die verdrängte Übereinkunft in der Siedlungsfrage

Über die Frage des Siedlungsbaus im Westjordanland sind die USA und Israel bereits vor Jahren übereingekommen. Diese Tatsache unterstreicht Elliott Abrams, zwischen 2001 und 2009 Nahostbeauftragter des US-amerikanischen Nationalen Sicherheitsrats, in einem Kommentar für das Wall Street Journal.

„Trotz inbrünstiger Leugnung der Obama-Administration gab es in der Tat Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Staaten in Hinsicht auf das Wachstum von israelischen Siedlungen im Westjordanland. Da die Obama-Administration die Siedlungsfrage zu einem primären Zankapfel zwischen Israel und den USA gemacht hat, erscheint es notwendig, zurück in die jüngere Geschichte zu blicken.“

„Ungeachtet dessen, was Frau Clinton gesagt hat, gab es einen wechselseitigen Handel. Herr Sharon war entschlossen, den Stillstand zu durchbrechen, aus Gaza abzuziehen, Siedlungen zu räumen – und seinen früheren Verbündeten auf der israelischen Rechten entgegenzutreten, indem er die Position von „Großisrael“ hinter sich ließ, um die palästinensische Staatlichkeit zu befürworten und den Siedlungsbau zu begrenzen. Er bat um unsere Unterstützung und erhielt sie, einschließlich der Übereinkunft, dass wir keine totale Einfrierung des Siedlungsbaus fordern würden.“

Den vollständigen Artikel gibt es unter dem folgenden Link:

http://online.wsj.com/article/SB124588743827950599.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: