• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 206,018 Besucher

Human Rights Watch

Es ist ja schon ein wenig erschreckend… Man schaut sich die UN näher an und stellt fest, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt – sprich so wie der Glaube an den W’mann zerbrach, zerbricht auch der Glaube an die Neutralität und Souveränität der UN.

Und so ist es auch mit den diversen Menschenrechtsorganisationen wie amnesty international, Human rights watch u.v.a. Wer glaubt, sich das Denken und das Meinung bilden von diesen Organisationen auf Grund ihrer hehren Ziele und ihrer angeblichen Neutralität abnehmen lassen zu können und in Diskussionen nur auf die Berichte dieser NGOs verweisen zu müssen, um als unangreifbar zu gelten, hat sich wohl geirrt.

Denn auch dort arbeiten nun mal nur Menschen, die Fehler machen, die politische Ansichten und Ideologien vertreten und die sich nicht zu schade sind, ihre Organisationen zu benutzen, ihre eigene Welt- und Ansichten in die Welt zu blasen und damit das Vertrauen vieler zu missbrauchen.

Ein krasses Beispiel liefert Human Rights Watch (HRW):

Die Kette von Skandalen um HRW reißt nicht ab. Erst lassen sie sich von Saudi Arabien finanzieren, nun meldet Maariv folgendes:

„Joe Stork, der letzte Woche den Bericht von Human Rights Watch präsentierte, in dem Israel vorgeworfen wird, 12 Bewohner des Gazastreifens getötet zu haben, die eine weiße Flagge gezeigt hatten, ist ein altgedienter Anti-Israel-Aktivist, der die Massaker von München [1972] an den israelischen Sportlern unterstützte. Er hat sich viele Male für die Vernichtung des  Staates Israel ausgesprochen und ist ein langjähriger Unterstützer des palästinensischen Terrors.

Bereits im Jahr 1976 nahm Stork an einer von Saddam Hussein organisierten Konferenz teil, die den ersten Jahrestag der UN-Entscheidung feierte, in der der Zionismus mit Rassismus gleichgesetzt wurde. Unnötig zu sagen, dass Stork zu der Konferenz als ein prominenter Unterstützer des palästinensischen Terrors und als ein Gegner der Existenz des Staates Israel kam. (…)

Stork erreichte seinen Höhepunkt mit einer Erklärung, veröffentlicht vom Nahost-Forschungs- und Informations-Projekts [Middle East Research and Information Project], das Informationen über den Konflikt im Nahen Osten zusammentrug und in dem Stork war eine führende Persönlichkeit war. Dies war eine Erklärung, die eine ausdrückliche Unterstützung für die Ermordung der elf israelischen Sportler bei den Olympischen Spielen in München mit einschloss:
„München und ähnliche Maßnahmen können nicht eine revolutionäre Bewegung der Massen hervorbringen oder ersetzen,“ hieß es in der Erklärung: „Aber wir sollten verstehen, was durch die Maßnahmen in München erreicht wurde … Es ist ein wichtiger Impuls für die Moral der Palästinenser in den Lagern.“

Wird denen das nicht langsam etwas peinlich?

Siehe auch diesen Beitrag aus dem Commentary Magazine mit einer vollständigen Übersetzung des Artikels.
Über die Goldstone-Untersuchungskommission der UN informiert derweil dieser Artikel.

Wo steht Stork, was Objektivität und Neutralität betrifft? Er kritisierte Professor Ibrahim Abu-Lughod, einen PLO-Vertreter, weil dieser eine Anthologie verfasste, die wenigstens scheinbar versuchte, eine ausgeglichene Darstellung herzustellen.

„Akademische Neutralität ist doppelzüngig und betrügerisch“, schrieb Stork dazu. Und wie verhält es sich mit sachlich und sorgfältig begründeten Tatsachen? Stork behauptete, dass Menachem Begin gesagt hätte, „die Palästinenser [seien] Tiere auf zwei Beinen“. Tatsächlich aber sagte Begin, dass jene, die Kinder morden wollen, „zweibeinige Tiere“ sind. Das ist ein Riesenunterschied.

Stork bestätigt immer wieder seine herausragende Stellung in der gegen Israel gerichteten Hass- und Lügenindustrie. Ich kann das nicht nachvollziehen.

  • Eine Menschenrechtsorganisation beschäftigt einen Mann, der Mord für moralisch gerechtfertigt hält.
  • Stork, der intellektuelle und auf Tatsachen ignorierende Unehrlichkeit in Ordnung fndet, wird mit der Erstellung eines Berichts beauftragt, der intellektuelle und auf Tatsachen beruhende Ehrlichkeit erfordert – über ein Land, mit dem ein noch ein Hühnchen rupfen will.

Was für eine Organisation ist HRW? NGO-Monitor erklärt dieses Phänomen:

Der Beweis zeigt, dass viele Journalisten einfach nur NGO-Berichte nachdrucken, ohne sie zu hinterfragen oder zu überprüfen. Dies wird als „Haloeffekt“ bezeichnet und verletzt sowohl journalistische Ethik, die Skepsis und unabhängige Überprüfung erforderlich macht, als auch die Norm, wenn aus anderen Quellen einschließlich Regierungsstellen berichtet wird. Wenn aber „hoch respektierte Menschenrechts-Watchdogs“ wie Amnesty International oder HRW Erklärungen abgeben, neigen Journalisten dazu, die Verfälschung zu ignorieren und als Tatsache zu wiederholen.

via Media BackSpin

Wenn ein solcher Judenhasser und Terrorversteher im Namen einer (Menschenrechts-) Organisation solche Anschuldigungen erhebt und diese Organisation das auch noch zulässt, dann stinkt das aber ganz gewaltig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: