• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 205,165 Besucher

Obama: Islam ist eine grossartige Religon

Barack Hussein Obama hat den Islam bei einem Festessen im Weißen Haus als eine „grossartige Religion“ mit einem „starken Engagement für Gerechtigkeit und Fortschritt“ gelobt.

Der Islam sei ein fester Bestandteil der amerikanischen Gesellschaft, so der US-Präsident weiter. Er versprach, gemeinsam werde man verstärkt an der Vision einer „besseren und hoffnungsvolleren Welt“ arbeiten.

Eingeladen waren Repräsentanten verschiedener islamischer Verbände in den USA sowie mehrere Kabinettsmitglieder. Mit Keith Ellison und André Carson waren auch die beiden einzigen muslimischen Kongressabgeordneten anwesend. Das Essen fand anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan im State Dining Room des Weißen Hauses statt.

Feierlichkeiten anlässlich des Ramadan sind im Weißen Haus jedoch nichts Neues: Bereits Obamas Amtsvorgänger George W. Bush veranstaltete jährliche so genannte „Iftars“, also Abendessen, bei denen das Fasten gebrochen wird. Auch Bush lobte dabei den Islam als „Religion des Friedens“.

via factum

Tja … sicherlich hat der Islam auch Stärken, aber … der Rest wird hier von BHO unter den Teppich gekehrt.

Advertisements

21 Antworten

  1. Viele wissen nicht,dass der islam vom afang die menschenrechte gesetze gestellt hat.auch die kriegsgesetze die sagt,nicht tôten frauen,kinder,alte männer,nicht verbrenen häuser, felden,bäume auch die steuern,nur leute die bezahlen konnten,bei menschen rechte alle leute sind gleich egal wenn sie reich,weiß.schwarz,die sklaven befreit wurden und leute die vergeben,belohnen werden möchten,sie befreien die.auf andere seite die kirsche priester,waren voll mit korpozion rufte immer zu gewalt gegen afrikaner,moslim,araber,ich wondere wie leute die zu gerichtigkeit,leute zusammenbringen. predigen sollten..sie nutzen ihren jop aus.sie vernichteten milionen von araber,juden,arthozox,protostanten in spanien.sie lobten belohnten kriminelle die in america skalpierten die rotindien.pible verfalscht wurde wir haben nur ein koran nicht 4.5 bei kristen jedes land oder sekte darf verschiedne bibel haben,bevor ihr unser islam kritisiert.denken lang an euere falshen glaube- (christintum)

    • Viele wissen aber auch nicht, dass es im Koran eine Mekka und eine Medina-Seite gibt. Man kann also immer das passende Zitat finden und das tun die Terroristen dann auch. Und wenn ich kurz daran erinnern darf: Die Bibel – als Buch der Juden und als Buch der Christen gab es mindestens 600 Jahre vor dem Koran. Also so ganz haut das nicht hin, das der Islam die Menschenrechte erfunden hat.
      Was sie den Christen und Juden vorwerfen, mag zum Teil sogar richtig sein, aber es ist größtenteils Vergangenheit. Und nicht jeder ist ein Christ, nur weil er in einem Land lebt, dass Sie als Moslem „christlich“ nennen. Ich weiß, das ist im Islam anders.

      Unser „falscher“ Glaube ist nicht falsch und dass Sie ihn „falsch“ nennen, zeigt nur, wie wenig Respekt Sie haben.

  2. Obama ist möglicherweise Merowinger und „mauert“ an einer ägyptischen Weltordung in seiner Loge.

  3. Na , das Problem ist Muhammed selber , das kann man doch beobachten , Hitler , stalin , alles Leute die Ausser dem soll er wegen Krankheit entstellt gewesen sein darum keine Bilder .
    Er war von Hass wie zerfressen alleine die Ansicht von Krieg und Frieden wir mit Dal al Harb Haus des Krieges beschimpft (alles Nichtislamische )und dal al Islam wo sich der islam die Bedeutung die anstrengung unterwerfung und Liebe aufsetzt !
    Individualisten werden soweit sie die Wahrheit sagen geköpft weil der Islam sich dannn bedroht sieht und dann alle zwischenmenschlichen Regeln ausser Kraft gesetzt werdden .
    Dann kann man in islamischen Staaten eine steinigung oder die Vierteilung erleben .
    Muhammeds Werk !
    Ausserdem is es war Gast aber diese Gesellschaft auch wenn sie die Fehler hat jetzt sogar Leute wie dich iihre Moscheen bauen lassen die Namen tragen von islamischen Eroberern wärend der Kreuzkriege .
    Ihr Mulime seit ja auch nur darum hier um die Unfreiheit wie das von uns genannt wird unter uns zu bringen und ich frage dich ernsthaft ob du willst das hier die Gesetzte des Islam herschen mit dir auf der Schattenseite .
    Also alles in umgekehrter Sache !
    DaS WENN DU HIER DEIN ISLAM VERBREITEN MÖCHTEST MIT EINER kULTUR DIE SICH IHRER EIGENEN pROBLEME NICHT BEWUSST NUR MIT hASS AUF DEN WESTEN SCHIELT !
    dER AUSTRITT AUS EURER RELIGION WIRD MT DEN tODE BESTRAFT UND SELBST IN DEN ACH SO VORZEIGBAGEN INDONESIEN SIND IM nAMEN ALLAHS kÖPFE VON KLEINEN MÄDCHEN VOR DEN kIRCHEN GELEGT WORDEN MIT DER DROHUNG DAS WENN DAS CHRISTENTUM WEITER IN EINEN DAL AL ISLAM (HAUS DER lIEBE 9 ) VRBTEITET WIRD KOMMEN 100 DAZU ß
    ICH BITTE DICH ES IST DIE IDEOLOGIE DIE SCHON MUHAMMED PRAKTIZIERT HAT IM GEGENSATZT ZU JESUS ABER DU HAST RECHT DAS DER CHRISTENTUM GEWALTBEREIT VERBREITET WORDEN IST :
    hIER WIRD DAS ABER AUFGEARBEITET UND DIE KIRCHE V ERIIERT AN EINFLUSS
    in islamischen Staaten herscht eine re-islamisierung die schon immer vor Kriege stattfand .
    Nicht war ?
    Und wenn islamische schöne Mädchen sich sowas anziehen ist das doch mehr eine Uniform für andersartigkeit die man mit Stolz und trotz trägt .
    Warum können Europäer dann nicht das Argument von Muslimen in ihren Dal al islam anwenden und freundlich sagen .
    Es ist eine art von schlechten Eigenschaften die wir so in unsere Gesellschaft nicht wünschen !
    Bombs
    da hinten wird das doch akzeptiert !
    warum nehmen sich männliche Muslime das Recht raus sich an Mädchen aus den Dal al harb anzupacken wenn das im umgekehrten falle nicht erwünscht ist !
    Ich glaube das Volk wäre noch viel aggressiever wenn man unverblümt den Islam im Tv diskutiert .
    Eine Panik würde über das Volk hergehen .
    In islamischen Staaten wird ja mächtig gehetzt ,
    du bist ein Totgeweiter wenn du aus den islam austrittst.
    Und sowas nennt sich Haus des friedens ?

  4. Ich wusste immer das ,,Islam“ in Obama steckt. hehe ich fand die Rede sehr schön, denn man hört nicht immer von einem Amerikaner so etwas wie z.B. das der Islam eine schöne Religion ist. Viele reden gemein über den Islam da sollen sie erst einmal den Mund halten und im Internet über den Islam rescherchieren!!!!
    Tja Allah möge euch allen die an den Islam glauben Schützen und weitere Afahrung geben.

  5. Aber es gibt Böse Menschen, die die Islamophie ausbreiten lassen.

    Und dazu, lieber Gast, zählst Du mich sicherlich zu … 😉
    Aber wenn die kritische Auseinandersetzung schon zur Islamophobie wird ….
    Da gibt es ganz andere Leute.

    aber Diskutionen nur über ein bestimmtes Religion zu kritisieren (immer und immer Islam, Muslime…etc ) zu kritisieren, finde ich dann ein bezahlte Propaganda… die niemandem ausnutz.. vorallem in solche Bloge. die sogar mit dem Wort (WAHRHEIT) bennen.

    Wenn Sie aufgepasst hätten, wüssten Sie, dass auf diesem Blog lange nicht nur über den Islam, sondern auch über Christen und Juden geredet wird.
    Bezahlte Propaganda? Schön wär’s, wenn ich dafür Geld bekäme. Und Propaganda?
    Wissen Sie was? Ich höre immer nur Ihre Beschwerden und Ihre Anklagen. Sie sind ja schon oft hier gewesen, aber bisher habe ich nur ganz selten von Ihnen einen sachlichen Beitrag zum Thema gesehen. Nur Beschwerden, Anklagen und Gegenangriffe. Wo ist die ernsthafte Auseinandersetzung mit den Fehlern des Islam? Oder darf der Islam keine Fehler haben?

    Ich hatte z.B. um eine Quelle für ihre Behauptung gebeten, dass Osama Bin Laden „von obersten Islamische Rat“ (Wer ist das? Wo sitzen die? Wer gehört dazu?) für krank erklärt wurde.
    Antwort von Ihnen dazu: Nada. Niente. Nothing. Nix. Null.

    Sie sollten nicht Religion und Politik immer mit einandere Mischen…

    Islam ist nicht nur eine Religion, sondern auch eine politisches System. Deshalb kann man das nicht trennen.

    Und was die „arabische bevölkerung von Ihren Anführer halten“, weiß bestimmt nicht jeder. Erzählen Sie mir mal was dadrüber.

    Es gibt Länder – wie aktuell den Iran – da sieht man das. Aber es sind nicht nur die politischen Führer, sondern auch Geistliche und auch normale Bürger, die Juden und Christen verfolgen, ausgrenzen, verachten und töten.

  6. @mailin
    ich meinte auch nicht, dass Hitler ein Christ war, oder irgendwelche Religion er gehört hatte… aber mindestens war er ein Europäer, genau wie Generalde du goul.. und viel anderen Europäer, die 19 Jahrhundert voll die Sch*** gebaut haben….

    Der angriff war immer monolog von einer Seite zu der anderen…

    und heute lebt man wieder die Islamophie in der Geselschaft, und wie manche das schön ausnutzen, um bestimmte ZWecke zu erreichen.

    NAtürlich nicht jeder Europäer ist ein Christ, Gott sei dank, und nicht jeder Christ auch wieder ist ein Böse…

    Aber es gibt Böse Menschen, die die Islamophie ausbreiten lassen.

    Es ist immer schön über alles mögliches zu reden. auch über Islam….. aber Diskutionen nur über ein bestimmtes Religion zu kritisieren (immer und immer Islam, Muslime…etc ) zu kritisieren, finde ich dann ein bezahlte Propaganda… die niemandem ausnutz.. vorallem in solche Bloge. die sogar mit dem Wort (WAHRHEIT) bennen.

    und auch wieder zu Herr Markus. Sie sollten nicht Religion und Politik immer mit einandere Mischen… um Schöne zusammenhang gründen…. den jeder weisst was die arabische bevölkerung von Ihren Anführer halten.

  7. Lieber Gast,

    Das stimmt, was Der prophet Mohamed (s) gesgat hat, stimmt.
    nun die ( ich werde lieber Israelis nennen, staat Juden ) Zionisten haben diese Zitat zuerst wahr genommen, bevor die Muslime es damit angefangen haben…

    1. Überall und auch im Koran heißen sie Juden und nicht alle Juden leben in Israel.
    2. Es stimmt, was Mohammed gesagt hat, aber die Juden haben angefangen? Häh?

    Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Israelis die Muslime und Araber bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Muslime hinter Häuser und Bäumen und in der Schulen verstecken, welche ausrufen: Oh Israelis (Soldat) ! Da ist ein Muslim , der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!

    Noch mehr: Häh? Die Israelis wollen alle Araber und Muslime vernichten und töten? Wow. Wenn man die Fakten nicht ertragen kann, bastelt man sich eine Verschwörungstheorie.
    Das ist kompletter Unsinn und eine völlige Verdrehung aller Fakten.
    Es gibt weltweit ca. 1,1 Milliarden Moslems und ca. 5,6 Millionen jüdische Israelis. Und Sie glauben, die wenigen wollen diese vielen vernichten?
    Ich habe noch keinen Israeli/Juden sagen gehört, dass die Araber alle ins Meer getrieben werden sollen und habe auch noch keinen gesehen, der einen Völkermord betrieben hat.
    Glauben Sie denn wirklich, dass die Israelis den Gazastreifen nicht hätten komplett auslöschen können – wenn sie es gewollt hätten? Natürlich hätten sie das gekonnt. Sie haben es aber nicht getan, weil sie es nicht wollten.

    Richtig, man muss den Koran interpretieren. Aber
    1. haben Sie den Koran ja schon interpretiert und gesagt, dass die o.g. Sure, die zum Tod von Juden aufruft, stimmt. Damit haben Sie sich Ihr eigenes Loch gegraben.
    2. Gibt es viele Moslems (nicht nur das einfache Volk, sondern auch Imame und hohe Geistliche), die den Koran zur Rechtfertigung ihrer üblen Taten – Mord, Unterdrückung der Frauen, Ehrenmorde, Gewalt gegen Christen und Juden – nehmen und ich sehe kaum Moslems, die sich dagegen stellen.
    3. Man kann die politischen Hintergründe wie Hamas, Iran, Ägypten aber nicht weglassen, denn diese zeigen uns, wie der Islam heute interpretiert, verstanden und gelebt wird.

    Was hat denn die Bibel mit dem Kapitalismus zu tun? Ich bitte Sie: Lange nicht alles, was im „christlichen“ Europa entstanden ist, hat was mit der Bibel zu tun.
    Das können Sie doch nicht alles in einen Topf schmeißen! Es wäre doch genauso falsch, alle gläubigen Moslems für den arabischen Sklavenhandel verantwortlich zu machen, oder?

    Osama bin Laden war schon 1000 mal klar von obersten Islamische Rat geklärt wurden, dass der typ krank ist, und seine Taten mit dem Islam nicht zu suchen hat

    Dafür hätte ich gerne mal eine Quelle. Haben Sie eine?

    Osama hat das Interesse am Koran und dem Islam richtig geweckt. Richtig. Aber wie Mailin schon sagte: Es ist nicht nur Osama.

  8. Also, ehrlich, selbst wenn ich dir folgen würde und das was du sagst wahr wäre, bist du extrem unseriös. Du stellst nämlich nicht das klar, was du als falsch empfindest, sondern stellst weitere Dinge, die falsch sind, dagegen. Das ist Unsinn und so einfach nicht ernst zu nehmen.
    Es ist ja nicht nur der 11. September, da gibt es so viel. Aber ist nicht wirklich mein Thema. Nur, es ist Unsinn, Hitler war gegen das Christentum, er hätte es am liebsten abgeschafft. Er hat sich auf ganz andere Dinge berufen. Für ihn war Christentum geradezu was schmutziges, weil es so eng mit dem Judentum verflochten ist. Und das beobachte ich überall. Gewalt entsteht dort, wo das Christentum unwichtig wird und ich meine jetzt im Gegensatz zu Markus das ganz profane Pseudo-Christentum, die regelmäßigen Kirchgänger.
    Die Gefahr, bei so einer Vergleichs-Interpretation ist, dass sie zwangsläufig zum Relativismus führt- ist eben alles schlecht oder so. Ich glaube, das ist, was mich da wirklich stört. Drum überzeugst du mich auch nicht- du verweist auf irgendwelche Floskeln. Die Wahrheit, so meine Erfahrung, ist aber meistens eher einfach. Deine Darstellung erinnert mich stark an Theologie, wo man unliebige Aussagen durch alles Mögliche, historischer Kontext etc. zurechtzubiegen versucht.
    Klar hätte ich gerne einen friedlichen Islam, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass das ein Islam werden müsste, der kein Islam mehr ist. Menschenrechte ist das Stichwort. Mein Freund z.B. durfte nicht zur Schule gehen, weil der Unterricht gegen die Religion verstößt (seine Eltern sind konvertiert zum Islam). Das ist keinesfalls nur Osama.

  9. @Markus

    Das stimmt, was Der prophet Mohamed (s) gesgat hat, stimmt.
    nun die ( ich werde lieber Israelis nennen, staat Juden ) Zionisten haben diese Zitat zuerst wahr genommen, bevor die Muslime es damit angefangen haben…

    Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Israelis die Muslime und Araber bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Muslime hinter Häuser und Bäumen und in der Schulen verstecken, welche ausrufen: Oh Israelis (Soldat) ! Da ist ein Muslim , der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!

    und die Antwort auf Ihre Kritik zu Koran haben Sie es selber geantwortet….

    “ Wer ALLAH ( und nicht der GOTT Jesus ) richtig verstehen will, muss den Zusammenhang lesen, den historischen Hintergrund im Kopf haben und die Gesamtaussage der Koran + die SUNNA verstehen. “

    und nicht immer Koran mit HAMAS, oder Khumaini… oder welche Politische Hintergründe abhängig machen….

    sonst wäre auch Bibel und die ganze Kapitalismus, und irgendwelche Politiche zwecke schon verloren gegangen…

    Ihre Problem, und viele Europäer ist seit letzten 8 Jahren durch eine grosse Propaganda , die gegen Islam organiziert wird… und die sieht man im alltag, im Internet… den über die Helfte von den Jenige die heute was gegen Islam haben, vor 2001 niemals über die Religion gewusst hatten…. aber aufeinmal wurden die durch bestimmte Zwecke organiziert um den Ruf diese Religion zu beschmutzen… egal womit denn….

    Osama bin Laden war schon 1000 mal klar von obersten Islamische Rat geklärt wurden, dass der typ krank ist, und seine Taten mit dem Islam nicht zu suchen hat… aber NEin..

    Sie müssen immer und immer bestimmte Sache daran hängen, genau wenn ich andauer Hitler GEschichte mit Christen abhängig mache… und wer weiß !

  10. Lieber Gast,

    ich habe die Probleme der Araber nur erwähnt als Ausgleich zu dem, was sie über die christlichen Länder gesagt haben. Sie sagen zu Recht, dass nicht jeder Muslim ein Araber und nicht Araber ein Muslim ist.
    Genauso ist mit den „christlichen“ Ländern: Lange nicht jeder Bewohner eines „christlichen“ Landes war oder ist ein Christ – also einer, der Jesus liebt und nicht nur Sonntags in die Kirche geht, weil es alle tun.

    Was Sie über den Koran schreiben, gilt genauso für die Bibel: Man kann sie falsch verstehen, fehlinterpretieren und für seine eigenen Zwecke missbrauchen.
    Wer Gott richtig verstehen will, muss den Zusammenhang lesen, den historischen Hintergrund im Kopf haben und die Gesamtaussage der Bibel verstehen.

    Mein Problem mit dem Koran ist nur, dass es so viele Gewaltbereite – z.b. die Hamas – gibt, die ihre Taten mit dem Koran rechtfertigen.
    Z.B. steht in der Charta der Hamas:
    Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn!

    Um der Eroberung Palästinas durch die Juden entgegenzutreten, gibt es keine andere Lösung, als das Banner des Dschihad zu erheben.

    Und das wird mit dem Koran und der Sunna gerechtfertigt. Auch Osama Bin Laden hat seine Anschläge mit dem Koran gerechtfertigt. Wieso stehen so wenige Moslems auf und sagen: Das ist falsch! Stattdessen kommt von der Mehrheit Schweigen oder Zustimmung.

  11. @Markus.

    als Kommentator, verstehe ich sehr gut und deutliche wie Mailin erklären wollte. und ich persönlich finde ich sehr gut auch.

    und wie Sie nun zum Araber und SKlaverei, habe ich mich wirklich, und ich meine Wirklich gewusst, dass Sie auf diese Punkt kommen, denn Sie sind nicht der erste Person, der immer von solche Schwachen Vergangenheiten anfängt um Islam zu kritisieren…

    Denn eins sollten Sie auch wissen… nicht Jeder Araber ist gleich Muslim, und nicht jeder Muslim ist gleich Araber…

    das ist erstens… und zweitens, das Koran den Gewahlt bedeckt. war niemals, sonst widerspricht Allah( Gott) seines Wort im Koran…..

    @mailin

    Zum Koran: Das Problem ist, dass man heute alles so wörtlich nimmt, dann hat der Koran sicher eine wahnsinnige Sprengkraft. Ich hatte aber mal einen guten Freund, der erklärte mir das

    Das Koran kann man nicht wörtlich jeder nach seine Laune und Verstand interpretieren… sondern man sollte auch die Sunna, die das auch eine wichtigste Teil des ISlam spielt… denn viele Sachen sind im Koran schon für Muslime damals nicht klar geworden, und wurden durch Sunna auch erklärt….
    und das ist das Problem bei vielen Europäer… sobald man Interesse an Islam, dann kauft sich ein ( nicht richtig übersetze Koran) aus dem Buchhandlung.. und liest es,.. dann entwickelt sich die falsche Gedanken….

  12. Danke, Mailin. Du beschreibst es mit Deinen Worten sehr gut.

    Leider sind manche Kommentatoren sehr starrsinnig und wollen nicht wirklich verstehen, sondern sich nur aufregen.

  13. Wer schreibt, denkt oder will „vergessen“? Ich nicht.

    Vergessen wird hier gar nix. Aber Sie verstehen nicht den Punkt. Oder Sie wollen nicht.
    Im Namen des Islam und des Christentums wurden schreckliche Dinge getan.
    Bloß: Der Islam und der Koran decken diese Gewalt. Die Bibel und der Glaube an Jesus nicht.

    Und zum Thema Geschichte: Was haben die Araber für einen Sklavenhandel betrieben und andere Völker und Stämme ausradiert? Wenn man schon Untaten aufzählt, dann auch bitte alle.

  14. Also, das tut mir jetzt Leid, aber das ist ein ganz großer, fetter, dicker Irrtum. Ich kenne eine Menge Menschen, Europäer, die wären extrem beleidigt, wenn sie den Stempel „Christ“ aufgesetzt bekämen. Das ist Unfug. riesengroßer Müll.
    Ich mag das nicht, über „wahres Christentum“ zu reden, weil das klingt immer so, als müsste man erst das und das und das tun, um Christ zu sein. Aber ich behaupte jetzt mal, dass es mittlerweile in unserem Land schon relativ wenige sind, die sich wirklich „Christ“ nennen wollen würden. Ich gehörte lange dazu und mich haben so Pauschalisierungen immer wahnsinnig aufgeregt.
    Und nochmal: Christen wurden v.a. im Dritten Reich sehr bekämpft. Sofern sie Jesus nicht verleugnet haben.
    Zum Koran: Das Problem ist, dass man heute alles so wörtlich nimmt, dann hat der Koran sicher eine wahnsinnige Sprengkraft. Ich hatte aber mal einen guten Freund, der erklärte mir das, dass es auch viel um den Klang geht und es darauf ankommt, dass man überhaupt an einen Gott glaubt, egal in welcher Religion. Muslime haben oft einen sehr tiefen Glauben. Ich habe mich auch lange davon angezogen gefühlt- Christen kamen mir hingegen immer sehr oberflächlich vor. Die Gefahr ist nur immer da- v.a. wenn so etwas in einem heiligen Buch steht.
    In der Bibel stehen auch viele schreckliche Dinge drin, es wird aber nicht zur Gewalt aufgerufen, das ist der entscheidende Punkt. Ich persönlich finde es sogar schön, dass nicht nur die „Heile Welt“, sondern auch die Probleme gesehen werden.
    Zum Schluss: Doch, man sollte nicht immer nur auf die Vergangenheit sehen, so wenig wie möglich, wenn es geht. Man kann Taten nicht gegeneinander aufwiegen, das klappt nicht, das weiß ich von mir. Alles, was das schafft, ist Verbitterung, Hass, Angst, Zerstörung. Nur das nicht: Gerechtigkeit. Es geht um die Gegenwart, die Zukunft, die kann man ändern und auf die sollte man schauen. Mal abgsehen davon, dass unser Bild der Vergangenheit meist nicht der damaligen Realität entspricht, ist sehr überformt.
    Bei der Mission geht es um Verkündigung, ich als Lutheraner bin da ja typischerweise sehr skeptisch, aber das ist ein Unterschied, das hat mit Gewalt, Unterdrückung nichts zu tun.
    Mit Religion aufm Kopf stellen meinen sie wohl, dass der Status Quo verletzt wird, aber das ist normal, dass sich die Menschen verändern. Macht Angst, ist aber nichts schlechtes. Oder betet bei ihnen jemand den Teufel an? Das wäre für mich „auf den Kopf stellen“. So. das reicht jetzt aber. 😉 Tschööö.

  15. „Die Bibel ruft nicht zur Gewalt auf. Sie predigt die Liebe.“

    Sie wollen mir sagen in moderne Zeit kann man die Schrecklische Vergangenheit der Christen vergessen !?? wieviel Jahren sind das jetzt seit letzem Krieg !!!!! vielleicht 40 Jahren !!?? mindestens was ein christliches Land in einem Islamisches Land für ein betreibung durchgeführt hatte… und was für ausbreitung der Christentum im Land getan hat, nach dem Prinzip .. alle die nicht christen sind… sind ungläubig..

    und das war seit jahrhunderten… also Bitte… wir können nicht jetzt in wenige Jahren das alles radieren… und schauen wir das Koran für (Gewalt…. wie sie behaupte ) ausbreitet…

    Europäere haben anderen Länder besetz.. nicht nur aus Wirtchaftliche Gründe… sondern auch Religiöse Gründe… und Sagen mir nicht dass Christen nicht ihren Religion auf die Welt asubreiten lassen wollen…. wenn nicht mit Gewahlt…. dann auch durch schleimere Missionare, die die Armust manche Länder und Menschen ausnutzen, um Ihren Religion auf´m Kopf zu stellen…

  16. immer dieser bibelvergleichquatsch.

    wir reden von modernen verfassungs- und menschenrechten, die alternativ zur debatte stehen und die der islam abschaffen will.

    dagegen ist islam nur schlimmstes finsteres brutalstes mittelalter.

    bis der islam die menschenrechte anerkennt. ohne wenn und aber!

  17. Sie meinen also, den Islam freisprechen zu können, indem Sie ihn mit dem Christentum und dessen Untaten vergleichen?
    Das ist Quatsch.

    Aber dadurch, dass sie vergleichen, geben sie ja schon zu, dass der Islam gewalttätig war und ist. Ich erspare mir und Ihnen die Aufzählung.

    Richtig, viele Christen – oder angebliche Christen – haben schreckliche Dinge getan. (Wobei ich den 2. Wk nicht dazu zähle, den Deutschland war zwar ein „christliches“ Land, aber Hitler und Konsorten keine Christen).
    Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen dem, was Christen und was Moslems getan haben. Den hätten Sie auch schon gesehen, wenn Sie den Post gelesen hätten, der im oberen Post verlinkt ist.
    Der Koran ruft zu Gewalt und zur Vernichtung Andersgläubiger auf. Dies wird heutzutage durch viele gewaltbereite Moslems lebendig.

    Die Bibel ruft nicht zur Gewalt auf. Sie predigt die Liebe.
    Wer die Bibel zur Rechtfertigung der Gewalt benutzt, missbraucht sie.
    Wer das mit dem Koran tut, tut das, was der Koran predigt. Oder?

  18. wieso wollen Sie immer Islam als ein Brutal, und volle Strafe Religion darstellen… oder mindestens mit ihren Zeitungen Zettel vorstellen….

    mit den Ungläubige war nicht nur Islam unfreundlisch,,, sondern auch die alten Religion… vielleicht sollten Sie lieber Bibel gut durchlesen.

    Sie sollen nicht schweigen… Sie sollen klar und laut dagegen was sagen…. aber nicht nur über Islam… sondern Sagen Sie es laut, das Die christentum über die Helfte der Welt besetz hat, und minderheiten zum Aussterben gebracht hat…

    Sagen Sie es laut, wie die Christentum das einzige Religion, die die ganze Jahrhundert die Menschen verletz hatte… durch Kriege und wie die Kirche bis heute zu tag immer Menschen ausnutz..

    Wer war der friedliche Mann auf die Welt…?? der Europäer christe , der die ganze Afrika süd amerika, süd Asia….usw kolonisiert hat.. und Menschen getötet hat… um seine christliche Ideologie ausbreiten zu lassen…! und seine Mentalität in den Menschen pflanzen zu können.. und der bis heute zu tag keine Entschuldigung übt…!!!

    nicht der Islam, der die grosste 2 Welt kriege geübt hatte…

    Sie sollen etwa an die GEschichte erinnern.. bevor Sie Islam beurteilen müssen.

  19. Nein, mein Guter, da irren Sie sich und malen schwarz/weiß.
    Ich suche sehr wohl Frieden, aber nicht um jeden Preis und nicht mit Lügen.
    Es ist schon sehr entlarvend, mit welcher Heftigkeit Sie auf meinen kurzen Satz reagieren. Sie wissen ganz genau, dass die Gewalt gegen Andere – die Ungläubigen – einen festen Platz im Islam hat, dazu muss man nur den Koran lesen, wie es z.B. die Hamas auch getan hat.

    Und wenn BHO das ständig verschweigt und den Islam aus Appeasement schön redet, dann protestiere ich dagegen. Auch auf die Gefahr hin, von Ihnen dafür beschimpft zu werden.

  20. Tja … sicherlich hat der Islam auch Stärken, aber … der Rest wird hier von BHO unter den Teppich gekehrt.

    Anscheinend Sie sind von den Jenigen, die Nie Frieden suchen… sondern, die immer und immer über ein Punkt Jamern.

    Es ist ja Wahr,Islam ist eine grossartige Religon auf die Welt… Egal, was die Kritike darüber schreiben… und egal was die (Bremse) tun…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: