• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Johannes zu Israel ist ein Schurkenst…
    Lutz Huth zu Volker Beck: Ein Mann und sein…
    Markus Grob zu Christen und Israel
    Lies zu Völkerrecht – die Geschi…
    Gotthold Bortt zu Pakistan, Scharia und die…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 208,077 Besucher

Frieden mit Israel – niemals!

Der einflussreichste schiitische Geistliche im Libanon hat eine Normalisierung der Beziehungen zwischen arabischen Staaten und Israel per religiösem Edikt ausgeschlossen. Kein arabischer Politiker habe das Recht, von den Palästinensern beanspruchtes Land aufzugeben, erklärte Großayatollah Mohammed Hussein Fadlallah in einer Fatwa.

«Jeder Zustand von Normalisierung mit dem zionistischen Feind ist religiös verboten», erklärte der 73-Jährige.

«Das gesamte Palästina innerhalb seiner historischen Grenzen ist ein arabisches und muslimisches Territorium.» Niemand habe das Recht, auch nur einen Zentimeter davon aufzugeben.

Fadlallah gilt als höchste Autorität der rund 1,2 Millionen libanesischen Schiiten. Er genießt auch unter den überwiegend sunnitischen Palästinensern und im gesamten Nahen Osten hohes Ansehen.

Friede unerwünscht. Egal, was Israel tut oder sagt: Nada. Und damit werden Millionen von Moslems gegen Israel aufgehetzt – nur, weil Israel als „zionistischer Feind“ definiert wird.
Wie kann man solchen Leuten unterstellen, sie würden ernsthaft verhandeln wollen?

Advertisements

7 Antworten

  1. @Kritiker
    Sie haben mir einmal geraten, ein Geschichtsbuch zu lesen. Diesen Ratschlag gebe ich ihnen gerne zurück.

    Die Zionisten haben kein Land besetzt. Wer natürlich von dieser Sichtweise ausgeht – die eine Geschichtsfälschung ist – , sieht in den Zionisten den bösen Feind.

    Aber lesen sie mal,
    … wer vor 100 Jahren das Land regiert und bewohnt hat.
    … wer vor 65 Jahren das Land regiert und bewohnt hat.
    … wer vor 50 Jahren den Gazastreifen und das Westjordanland besetzt hatte.
    … ob es je einen palästinensischen Staat gab.
    … wieviele Palästinenser und wieviele Juden es 1948 in dem Land gab.
    … wieviele Araber und wieviele Juden es heute in Israel und in Jerusalem gibt.

    Diese Fragen lassen sich alle leicht beantworten – wenn man will.
    Wenn Sie mir die Fragen beantworten (mit seriösen Quellenangaben), dann reden wir weiter.

    Apropos Flüchtlinge: Es gab in den ersten 20 Jahren nach 1948 ca. 750.000 pal. Flüchtlinge. Heute gibt es ca. 4.000.000. Damit sind die Palästinenser
    1. das Volk, deren Zahl trotz eines „Holocausts“ wächst und
    2. das einzige Volk auf der ganzen Erde, dessen Flüchtlingsstatus erblich ist.
    Alle andere Flüchtlinge auf dieser Erde haben es innerhalb von Jahren geschafft, sich eine neue Heimat zu suchen oder sich in die Gesellschaften zu integrieren, obwohl sie alles verloren hatten. Nur die Pal. nicht. Aber Sie werden wahrscheinlich sagen, daran sei alleine Israel Schuld. Wie immer. Und wie lächerlich.

  2. „Friede unerwünscht. Egal, was Israel tut oder sagt: Nada. Und damit werden Millionen von Moslems gegen Israel aufgehetzt – nur, weil Israel als „zionistischer Feind“ definiert wird.“

    Zionistische Bewegung kamm damals nach Palästina, und hat nicht Blumen zum Araber mitgebracht….
    sondern die Bewegung hat das Land besetz.

    das Beispiel ist genau was in Poland vor dem 2 Weltkrieg von den Deutschen passiert !

    ein Tag steht der Pole auf, und dann steht vor die Tür ein deutsche Soldat. und vertreibt ihn nach den unbekannte Ort.

    im Prinzip ist genauso was mit den Palästinensa passiert wurden. Sie wurden vertrieben.. Manche sind immer noch heute zu Tag flüchtlinge.. andere leiden unter der Besitz der Israelische Staat, weil sie Araber sind.

    wie sollte Bitte meinen Herrn das Frieden kommen, wenn Israel immer noch kein Siedlungen stoppen will !??
    Jeder kennt dieser politische Manöver,, um der Frieden Prozess zu verlangsamen.. aber dahinter werden Siedlungen Projekte rasch beschleunigt.

    Welche unabhängige Volk auf dieser Welt, wird sowas akzeotieren ?

  3. @Critic

    „…Auf Grund von fehlenden Freiheiten (Meinung, Presse usw) und einem geringem Bildungsstand hat die Bevölkerung kaum eine Chance, sich dieser Propaganda zu entziehen. Ich glaube aber nicht, dass alle Muslime im Grunde Antisemiten sind. Sie werden von Ihren Herrschenden dazu gemacht!…“

    Mein Gott endlich mal jemand, der von der Sache was versteht… statt andauern über die Religion anzugreifen.

    Respekt Herr Kritik, dass Sie der Kern des Problem getroffen haben.
    und ich stimme Ihnen zu, dass Arabischer Herrscher, wenn ich nicht übertreibe alle Diktatorisch sind.

  4. @Gast
    Heplev hat es schon klar gemacht: Dass es einige, wenige Juden gibt, die den Staat Israel ablehnen, ist keine Ausnahme. Es gibt auch Deutsche, die Deutschland ablehnen.

    Und diese Juden schießen auch keine Raketen und sprengen sich nicht in die Luft. Auch ein kleiner,aber feiner Unterschied. Sie sind dagegen, wollen den Staat aber nicht vernichten.

    @critic
    „Ich glaube aber nicht, dass alle Muslime im Grunde Antisemiten sind. Sie werden von Ihren Herrschenden dazu gemacht!“

    Zustimmung. Viele Moslems sind nicht per se antisemitisch. Sie werden oft durch die Propaganda dazu gemacht bzw. vorhandene Ressentiments werden verstärkt.
    Aber auch im Islam finden sich viele antisemitische Verse.

  5. @ „Gast“:
    Sie wissen aber hoffentlich schon, was der Unterschied ist zwischen ganzen Staatsbevölkerungen, die von ihren politischen und religiösen Führungen zum Judenmord aufgeheizt werden und kleinen Randgruppen ohne jeglichen Einfluss?

  6. „Friede unerwünscht. Egal, was Israel tut oder sagt: Nada. Und damit werden Millionen von Moslems gegen Israel aufgehetzt – nur, weil Israel als „zionistischer Feind“ definiert wird.“

    Hier muss ich Ihnen völlig zustimmen! Die diktatorischen Regime im Nahen Osten haben sich mit dem Bild des „Zionistische Feind“ ein effektives Instrument geschaffen, um ihre innenpolitischen Probleme zu erklären oder einfach davon abzulenken.

    Auf Grund von fehlenden Freiheiten (Meinung, Presse usw) und einem geringem Bildungsstand hat die Bevölkerung kaum eine Chance, sich dieser Propaganda zu entziehen. Ich glaube aber nicht, dass alle Muslime im Grunde Antisemiten sind. Sie werden von Ihren Herrschenden dazu gemacht!

    @Gast

    Sind Sie ein orthodoxer Jude? Dann dürfen Sie Israel gerne aus religiösen (!) Gründen ablehnen. Ansonsten frage ich mich, woraus Sie Ihre Ablehnung beziehen? Sind es die Juden?

    Gruß
    Critic

    Gruß
    Critic

  7. um Ihre Informationen zu ergänzen Herr MArkus… und ich hoffe Sie könnten es auch in dem Artikel dazu beitragen.

    nicht nur Arabe, oder Muslime halten kein Frieden mit den Zionistische Regierung ( und damit meine ich Zionistische, und keine Judische ) sondern es gibt auch die Welt judische Organisationen, wie Neturei Karta die auch gegen Israel was halten. Obwohl Ihren besitz in USA und Englad ist.

    Nun warum sind Juden selber so gegen Gründung der Staat Israel !??

    hier ein Paar Wahrheiten..

    http://www.nkusa.org/
    http://www.nkusa.org/Foreign_Language/German/062002german.cfm

    Also es sind nicht nur Schiiten, und Araber, und Msulims, die andauern Sie hier mit dem Kritik zeigen wollen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: