• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Johannes zu Israel ist ein Schurkenst…
    Lutz Huth zu Volker Beck: Ein Mann und sein…
    Markus Grob zu Christen und Israel
    Lies zu Völkerrecht – die Geschi…
    Gotthold Bortt zu Pakistan, Scharia und die…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 206,889 Besucher

islamfeindliche Geschwüre?

Es gibt islamfeindliche Geschwüre:

… Deutschland ist nicht islamfeindlich, aber es gibt erwiesen islamfeindliche Geschwüre und Tatbestände in unserem Land, die wir nicht leugnen können.

islamfeindliche Geschwüre? Geht’s auch eine Nummer kleiner? Was macht man mit Geschwüren? Richtig. Und das will also Aiman Mazyek, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime? Oder gibt es für alle Islamkritiker und -geschädigten auch eine kleinere Strafe?

… Zum Beispiel in dem unsäglichen Wahlkampf von Roland Koch, der seinen ganzen Wahlkampf um die verabscheuungswürdige Handlung von zwei deutschen Jugendlichen griechischer und türkischer Herkunft aufgebaut hat. Da gab es verbale und rassistische Entgleisungen, einige konservative Kommentatoren versuchten gar islamistische Tendenzen herauslesen zu müssen. Alles in allem endete es in einer Hetze gegen Ausländer und Muslime

… Aber natürlich war der 11. September ein ereignisreiches Datum. Allerdings gab es in den ersten zwei Jahren danach eher besonnene Töne, man dürfe die Muslime nicht unter Generalverdacht stellen. Diese Stimmen haben abgenommen. Die Besonnenheit wird immer weiter zurückgedrängt zugunsten eines diffusen Islamisierungsverdachts, der in allen Muslimen eine Gefahr sieht. Dieses Schüren von Ängsten verfolgt eine kalte und klar erkennbare Strategie: Angst macht blind und frisst am Ende die eigenen Toleranz auf.

Der Islam wird hier von Herrn Mazyek in eine Opferrolle gedrängt. Was aber im Namen des Islam getan wurde und wie Gewalt gerechtfertigt, das verschweigt er. Denn es gibt ja auch gute Gründe, warum Moslems nicht so behandelt werden, wie sie es wollen. Ich spare mir die Aufzählung, jeder kann sich das selber ausdenken.

… Wenn ein Deutscher seine Familie auslöscht, heißt es, eine Familientragödie. Bei einem Türken ist es Ehrenmord. So wird stigmatisiert.

Ein schönes Beispiel für eine völlige Verdrehung der Tatsachen. Denn der Grund, warum die Ehrenmorde soviel Entsetzen hervorrufen, ist nicht der Mord an sich. Der ist schrecklich genug, aber in seiner Grausamkeit völlig unabhängig davon, ob er von einem Deutschen oder einem Türken oder sonst wem begangen wurde.

Die Empörung über die Ehrenmorde hat vor allem 3 Gründe:

  • Die Absprache der ganzen Familie zum Mord
  • Das in deutscher Sichtweise völlig ungenügende Motiv für den Mord
  • Die stillschweigende Billigung dieser Morde durch viele Moslems
Advertisements

21 Antworten

  1. Nein, kein Moslems versucht Sharia hier in Europa einzuführen. Im gegenteil, die Muslime wurden nur so dargestellt.. mindestens die ich kenne.

    Moslem-Gruppen wie „Milli Görüs“ und die „Muslimbruderschaft“ versuchen, hierzulande Freiräume für ein Leben nach den Regeln der islamischen Scharia zu schaffen. Ausnahmen? Wohl kaum.

    Und die Regeln der Scharia sind nicht nur hart, sondern auch menschenverachtend, Frauen- und Homosexuellenfeindlich, Christen- und Judenfeindlich.

    Schweiz/Libyen, China. Sehe ich genauso.

  2. aber wenn der staat qua scharia die „problemerledigung“ übernimmt, dann braucht es keinen ehrenmord mehr.

    Doch . Ich habe Ihnen verstanden. Aber Sie haben behauptet dass die Staat in der Szene (Ehernmord ) mitspielt..
    Die Staat, bringt nicht jeder um, und bestraft jeder. Sondern wie ich mir vorstelle ( weil ich Iranisches GEsetze nicht gut auskenne ) , in einem Idealen Islamischen Staat, die nicht gibt. alles nach bestimmt Regeln geht. Die Regel sind hart, Aber sind halt Regel, die die Europäer nicht anpassen.
    Aus verschiedenen Gründen der erste Religion.

    Also Sharia ist ein islamisches Gesetz, der für Muslime (in Islamische Länder ) praktiziert wird.
    Genau wie Demokratie, die für Europäer und allen nicht Europäer (in Europa) praktiziert wird.

    bestimmt werden Sie mir sagen, Sharia trifft nicht die Menschen Rechte…etc etc.

    dafür antworte ich später…

  3. @Markus
    Es ist ja – im Gegenteil! – umgekehrt: Manche Moslems wollen die Scharia hier in Deutschland bzw. in anderen europäischen Staaten einführen. Und da sagen ich und andere: Nein! Kein Bisschen!

    Nein, kein Moslems versucht Sharia hier in Europa einzuführen. Im gegenteil, die Muslime wurden nur so dargestellt.. mindestens die ich kenne.
    Mag wohl sein, dass radikale Muslims gibt, die die Welt anders vortsllen.. oder halte Deutschland genau wie Ihren Heimat (iran) oder keine Ahnung… das sind immer die Ausnahmen.

    “ Das Geld bestimmt den Grad der Empörung über die Fehler.“

    Und das ist das schönste, und richtige Satz, was ich hier gelesen habe.
    nähmlich sieht man in der letzte Monat wie Schweiz, die die Welt sie für eine Neutrale, Demokratisches Land, wie sie unter Unterdrückung des Libyen Diktator eine Offiziele Entschuldigung geschickt hat… Weil sein Sohn auf ihren Boden Misst gebaut hat.
    oder wie England, durch Öl Geschäfte auch mal der PANAM GEschichte der Täter freigelassen hat…. etc.

    China hat Direkt und deutlich die Tibet Bevölker vor allen amera der Welt so unterdruckt… Hätte irgend ein deutsche Politiker was dagegen gesagt, wie was gegen die Iraner gesagt haben.. hätte Deutschland alle Ihre GEschäfte mit China schon längst verloren.

    Also die Sache heute zu tag geht es um die Geschäfte…Religion wurde nur als Zweck rein gesetz, weil sie die einfachste Ausrede ist.

  4. @ kritiker

    „Falsch. Weil wenn man auch den Ehrenmord in solchen Staaten geübt hat, wird auch laut Sharia bestraft, ob aufgehängt oder was auch immer.“

    ich schrieb oben:

    aber wenn der staat qua scharia die „problemerledigung“ übernimmt, dann braucht es keinen ehrenmord mehr.

    verstehen Sie das nicht?

  5. Niemand hat hier behauptet, die Scharia (in arabisch/islamischen Staaten) abschaffen zu wollen oder irgendwelche Staaten zu kolonisieren.

    Wir nehmen uns lediglich das in Deutschland gegebene Recht heraus, die Scharia schrecklich, unmenschlich und lieblos zu finden.

    Es ist ja – im Gegenteil! – umgekehrt: Manche Moslems wollen die Scharia hier in Deutschland bzw. in anderen europäischen Staaten einführen. Und da sagen ich und andere: Nein! Kein Bisschen!

    Mit China gebe ich Ihnen absolut Recht (aber mit dem Iran werden übrigens auch viele Geschäfte gemacht). Das Geld bestimmt den Grad der Empörung über die Fehler.
    Aber China und Iran haben einen Unterschied: China bedroht und beschimpft niemanden konkret.

  6. @Vitzliputzli
    achso, jetzt verstehe ich was Sie meinen.

    Sie meinen die Satt spart die Mühe der Bürgern, und erledigt den (Ehrenmord ) für die Bevölker.

    Falsch. Weil wenn man auch den Ehrenmord in solchen Staaten geübt hat, wird auch laut Sharia bestraft, ob aufgehängt oder was auch immer. Also die Sharia bleibt die oberste Gesetz. Nun ob Westliche Ländern mit dem Sharia ( und Ihre ) Inhalt zufrieden sind ??? ist andere Frage.

    natürlich nicht, denn Sharia wird nur in Islamischen (wenn ich deutslich sage, die Stark islamisch geprägt sind, Saudi Arabien, Iran….etc) anderen Länder trotz dass sie Islamische Ländern sind, praktiziert KEIN Sharia, wie z.b Nordafrika…etc.

    Sie werden mir sagen, ja man sollte diese Sharia also weg abschafen !.
    und die Frage lautet, Wieso !? Wer hat Recht in Europa Politik, oder Gesetze anderen Ländern und anderen Menschen zu beinflussen !?? Es sei denn, wird noch mal die Kolonisations Pläne wiederholt werden… anfang 20er Jahrhundert Frankreich und England ..

    mag wohl sein, dass Sharia unvorstellbar für die Westliche Zivilisation ist. aber bis dahin ist auch ein Recht der Staat das Gesetz, und zwar Ihre Gesetz zu üben.
    Es bleibt nur die Frage, wer die Macht hat, schaft Sachen zu räumen. beispielweise China und ihre Gesetze zu den Menschen ist nicht besonders als Iran…. aber weil China große Macht auf die Welt hat. lässt jeder Europäer das Land in ruhe, und beschäftigt sich mit der Chinesische Starke Wirtchaft, statt chinesische brutale Diktatur..

  7. natürlich vermische ich nicht selbstjustiz ehrenmord und scharia.

    aber wenn der staat qua scharia die „problemerledigung“ übernimmt, dann braucht es keinen ehrenmord mehr.

    entscheidend ist, daß die „gründe“, warum jemand liquidiert wird, beim ehrenmord und der scharia gleich liegen.

    beispiel: kürzlich brachte ein vater in der türkei seinen schwulen sohn um.

    er brachte unehre über die familie (weil unislamisch)

    im scharialand iran würde der staat den schwulen aufhängen: unislamisch.

    also wäre im iran gar kein platz mehr für ehrenmord, da der staat das übernimmt.

    darum geht es.

  8. „….sondern gleich vom staat umgebracht, zb steinigung wegen ehebruch oder baukran wegen schwul. da brauchen die familien nichts zu machen, da der islamische staat das übernimmt…“

    Nun Sie reden von Scharia, und nicht von der selbstjustig
    (Ehrenmord)… Bitte nicht die Beide miteinander mischen.. man redet von Ehrenmord, dass was ein Teil aus der Familie, oder egal wer es tut… und es ist nicht erlaubt im Islam.
    und Pakistan, Afghanistan, sind ja fast gleich von der Kultur… Aber Afghanistan ist nicht gleich Tunesien von der Kultur.

  9. @ kritiker

    „Falls man einbisschen nachgedenken könnte, hätte man
    bemerkt, dass dieser ( und als ein Muslim nenne ich das ) abscheuliche, und UNAKZEPTABLE Verhalten nicht in allen Islamischen Kulturen, bzw- Ländern. Es ist bekannt NUR in Türkei und Afghanistan….“

    das ist völliger unsinn. auch in dem riesenland pakistan gibt es ehrenmorde. in anderen islamischen ländern wie iran oder saudiarabien oder teilen von indonesiern werden die ehrenmordopfer nicht von der familie, sondern gleich vom staat umgebracht, zb steinigung wegen ehebruch oder baukran wegen schwul. da brauchen die familien nichts zu machen, da der islamische staat das übernimmt.

    @ markus

    „Das kann nicht nur die westliche Kultur nicht nachvollziehen – das können die meisten Menschen nicht nachvollziehen, dass aus diesem Grund jemand von der eigenen Familie! gezielt umgebracht wird.“

    falsch, sonst würden diese morde nicht in orientalischen, islamischen kulturen vorkommen. es gibt dort anscheinend viele menschen, die solches „verstehen“, denn es ist teil der islamischen kultur.

  10. Es war kein Vergleich, Falls sie einbisschen Ihren Verstanden aktiviert haben. sondern um Ihnen zu erklären, dass Tradition mit Religion nicht zu tun hat.

    Stur sein, ist manchmal ein schlechte eigenschaft.
    Aber anscheind, Wollen Sie nicht kappieren.

    wie Ich in mein vorherige Kommentar gesagt haben.. Ich werde nicht weiter hier auf Ihren Blog unterhalten,
    denn es ist mir Peinlich auf eine Kopie von der Seite wie http://www.pi-news.net/ zu diskutieren.

    Also noch mal viel Glüch um Ihren Blog zu werben.
    vielleicht erreichen Sie auch die 23.200.711 Besucher.

  11. Also … Ehrenmorde mit Ostereiersuchen zu vergleichen …
    und die von mir angesprochene Frauen-Sichtweise des Koran vollkommen zu ignorieren…

    Da fehlen mir echt die Worte.

  12. @Markus

    “ ,,, das Ehrenmorde nur in islamisch geprägten Kulturen vorkommen (soweit ich das weiß) ..“

    nicht jeder Tradition (egal ob die dumm, oder schön, oder was auch immer) , in einem Land MUSS was mit der Religion zu tun haben….das vieleicht was Sie nicht verstehen wollen.

    klein Beispiel… Ostern ist ein westliche Tradition. die mit Bunter Eier beschäftigt, und Hasen… nun wenn ich höre, das Ostern ein Tag, der nach christlicher Überlieferung als Sohn Gottes den Tod überwunden hat. werde ich nicht vesrtehen, was hat Jesus mit Eier und Hasen zu tun !???? wieso sind beide in einem Tag ? oder warum feiert man die Beide so heilig (bunte Eier suchen, und gleich Jesus )

    Hier sieht man , dass ein Land die ein Tradition hat, muss dieser Tradition nichtz mit der Religion zu tun haben…
    und genau ist es auch mit dem Weinachtsmann, der auch nichts mit Jesus zu tun hat…. usw.

    Ehernmord mag wohl sein, dass nicht jeder gern von uns es hören möchte. ist ein böse Tradition, die in BESTIMMTES (und damit muss ich ihnen Ihren obigen Satz korrigieren) Ländern gibt. und dort bis heute zu tag leider geübt wird. obwohl schon Frauenorganisationen in dieser Länder ein Schritt machen.

  13. @Kritiker

    „Es ist bekannt NUR in Türkei und Afghanistan….“

    Und leider daher auch in Deutschland.

    Aber schön, dass Sie jetzt einmal zugeben, dass wir ein abscheuliches und unakzeptables Verhalten haben.

    „und hier komme ich wieder zum Herrn Markus , der immer die Hände des Islam mit solche ( mit traditionelle Hintergründe ) Taten im Islam irgendwie mischen möchte.“

    Ich brauche da nix zu mischen. Leute wie Sie, die behaupten, dass der Ehrenmord mit dem Islam nichts zu tun habe, vergessen einiges.
    Z.B.
    ,,, das Ehrenmorde nur in islamisch geprägten Kulturen vorkommen (soweit ich das weiß)

    … der Islam ein extrem schlechtes Frauenbild hat, mit dem Frauen unterdrückt und weggeschlossen werden. Die Ehrenmorde werden durch dieses Frauenbild sicherlich begünstigt, denn es trifft ja ausschließlich Frauen.

    … auch sonst Frauen in islamischen Ländern schreckliche Gewalt angetan wird: Steinigung nach Vergewaltigung, Beschneidung nach der Geburt u.a.

    Worüber ich mich wirklich gefreut habe, war Ihre (und die des Zentralrates) klare Ablehnung des Hamburger Ehrenmordes.

    Denn das ist doch der 1. Schritt: Dass Moslems (überhaupt und auch wichtige Geistliche oder Würdenträger) aufstehen und sagen: „DAS IST FALSCH!“

  14. @vitzliputzli

    Falls man einbisschen nachgedenken könnte, hätte man bemerkt, dass dieser ( und als ein Muslim nenne ich das ) abscheuliche, und UNAKZEPTABLE Verhalten nicht in allen Islamischen Kulturen, bzw- Ländern. Es ist bekannt NUR in Türkei und Afghanistan….

    Es ist klar. Islam lehnt EINIGE, und nicht alle Westliche Kultur.
    und das ist nicht nur beim Islam, sondern auch anderen Kulturen.. darum ist die Welt BUNT.. mit unterschiedlichen Kulturen, eine nicht wie der Andere… Es sei denn will die Westliche Kultur alle anderen weg raddieren, und bleibt nur eins, das westliche Kultur.

    und hier komme ich wieder zum Herrn Markus , der immer die Hände des Islam mit solche ( mit traditionelle Hintergründe ) Taten im Islam irgendwie mischen möchte.

    darum Sage ich auch, dass die Sunna Muslime selber das nicht nachvolziehen können..

    Es sind blöde Tradition… und keine Religion. und nach meine Meinung, sollten die hier vorallem in Deutschland HART bestraft werden… ohne Jammern.

    darum jeder hat sich gefreut, als der Tat in Hamburg so mit eine lebenslang Straffe beendet wird, und offiziel wird das auch von Zentralrat der Muslime in Deutschland gesagt.

    http://www.zentralrat.de/11558.php

  15. @vitzliputzli
    Das kann nicht nur die westliche Kultur nicht nachvollziehen – das können die meisten Menschen nicht nachvollziehen, dass aus diesem Grund jemand von der eigenen Familie! gezielt umgebracht wird.

  16. ach so vergessen.
    nachtrag:

    das kann die westliche kultur natürlich verständlicherweise nicht nachvollziehen: warum ihre eigene, freie lebensart ein tötungsgrund (-motiv) sein soll.

  17. im kern geht es darum, daß eine frau von der eigenen familie mit dem tod bestraft wird, weil sie nach westlicher kultur lebt.

    diese westliche kultur lehnt der islam ab.

    v.

  18. @Kritiker
    Wieder einmal nur Klagen und Gejammer. Wo bleiben Fakten? Wo bleiben klare Gegenbeispiele? Wie ist die richtige Sichtweise des Islams, der alle Fakten berücksichtigt???

    Ich habe nicht Islam und Gewalt „miteinander abhängig“ gemacht, sondern habe geschrieben; „Im Namen des Islam“

  19. Der zweite Grund gilt nicht, wenn man zwischen den Ehrenmorden und „Familientragödien“-Morden unterscheiden will, denn auch für die Morde der zweiten Art gibt es in deutscher Sichtweise völlig ungenügende Motive.

    • @Heplev
      Natürlich hast Du Recht. Es gibt für einen Mord keine akzeptablen Motive, auch nicht bei einer Familientragödie.
      Bloß manche Motive können wir Menschen besser nachvollziehen.
      Aber ein Ehrenmord an einer Tochter oder Frau, die nichts getan hat, außer selbstständig zu sein, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar.

  20. @Markus
    „…
    Was aber im Namen des Islam getan wurde und wie Gewalt gerechtfertigt, das verschweigt er. Denn es gibt ja auch gute Gründe, warum Moslems nicht so behandelt werden, wie sie es wollen. Ich spare mir die Aufzählung, jeder kann sich das selber ausdenken
    …“

    Ihre Kommentar wie Sie Ehrenmord bzw- Gewahlt und Islam miteinander abhängig gemacht haben, oder mindestens wie Sie versucht haben, zeigt den jeder Leser, dass Sie den Islam von einer Sicht betrachten, die vollkomen Falsch ist. Entweder von einem Person, der kaum ahnung über Islam hat, oder will er nicht über ISlam was wissen, staatdesen futtert seine Artikel mit einpaar Klicheen.

    und für solche Leute gilt genau, was herr Hagen Rether in seinem Kabaret gezeigt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: