• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,072 Besucher

Linke und Migranten

Wobei das Wort „Migranten“ hier eine unzulässige Verallgemeinerung ist. Denn es sind nicht Vietnamesen, Spanier, Portugiesen oder Griechen, die diese Probleme machen.
Interessant auch, dass manche linke Genossen so hemmungslos unbedarft mitziehen. Hauptsache gegen den Staat? Du bist mein Freund, denn Dein Feind ist auch mein Feind?

… Das Problem könne nur gesellschaftlich gelöst werden. Doch wie? „Subkulturen müssen vermieden werden“, sagt Pfeiffer. Am besten, indem man die „Durchmischung“ – ob in Wohngebieten, Kindergärten oder Schulen – vorantreibe. Der Hass der linken Szene gegen Polizisten sei über Jahrzehnte hinweg gewachsen. Auch hier habe der Staat, in Berlin wie in Hamburg, „sehenden Auges Subkulturen in besetzen Häusern zugelassen“, argumentiert er. Uniformierte bildeten als Repräsentanten des Systems das Hass-Objekt.

In der Millionenmetropole Berlin sei die „Winner-Loser-Kultur“ im Gegensatz zu Kleinstädten nun mal extrem ausgeprägt, sagt Pfeiffer. Dem „Wir-gegen-die anderen“-Gefühl müsse seiner Ansicht nach entgegengewirkt werden. Ein Polizeibeamter drückt es etwas anders aus: Vor allem bei einer bestimmten Gruppe von Migranten – insbesondere arabischen Großfamilien – habe sich eine „Das-ist-unser-Kiez“-Einstellung verfestigt. Die Polizei habe dort nichts zu sagen. Probleme wolle diese Klientel ausschließlich „untereinander“ lösen. Das passt ein wenig zu dem, was in Mariendorf ein arabischer Passant zu den jüngsten Vorfällen sagt: Es seien arabische Landsleute bei den Tumulten gewesen – sie wollten „ihr Revier verteidigen“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: