• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,077 Besucher

JU52 in HAJ

Ein Flug mit der JU52! Es ist immer etwas besonderes, mit der 73 Jahre alten Dame durch die Lüfte zu wackeln – so wie sich das für eine ältere Dame gehört.

Ich hatte letztens das Vergnügen und habe die 30 min. sehr genossen. Unten findet man ein paar Videos dieses Fluges.

Aber eine kleine Geschichte vorweg: Wer die JU kennt, weiß, dass sie nur wenig Platz hat. Vorne im Cockpit sitzen 3 Mann (wobei der Flugingenieur [FE] auf einem Jumpseat sitzt), ganz hinten sitzt der Flugbegleiter (FB) und in der Kabine haben 16 Passagiere Platz. Eine Toilette hat nicht mehr reingepasst.

Nun rollten wir also von unserer Position zur Startbahn, um dort – leicht abseits – die Motoren aufzuwärmen. Ein Passagier wandte sich an den FB: „Sagen Sie mal, gibt es eine Toilette an Bord?“ Der FB verneinte – der Mann schaute sehr sparsam.

2 Minuten später – die Motoren röhrten noch im Stand – sagte der Mann: „Ich halt‘ das aber nicht mehr aus.“ Da griff der FB zu seinem „Telefon“ und rief das Cockpit. Die Maschine rollte daraufhin an die nahe gelegenen Technikhallen heran. Der FE zerlegte seinen Jumpseat, stieg vorne rechts über den Notausgang und die rechte Tragfläche aus, lief um den Flieger herum und holte die Passagiertreppe unter dem Rumpf hervor. Der FB öffnete die Tür, der FE hängte die Treppe ein (alles bei laufenden Motoren!) und der Leidende konnte aussteigen.

Er hat sich dann irgendwo zwischen den Hallen erleichtert, kam nach ca. 2 Minuten wieder und wir konnten auf der Südbahn 27L mit gefühlten 9m Anlauf (Startgeschwindigkeit: 120 km/h) in die Lüfte gehen.

Ein wunderbares Erlebnis!

Advertisements

3 Antworten

  1. Hallo Blogger Markus 😉
    Dein Bericht hat mir rundum sehr gut gefallen. Dies schließt deinen beschreibenden Text sowie die beigefügten Medien natürlich ein. Ja, ich muss sagen, ich fühle mich motiviert, mit der alten Dame nun auch irgendwann mal einen Flug zu wagen. Danke und liebe Grüße aus dem Rheinland zwischen Köln und Düsseldorf…!

  2. Ja, danke.
    Ich hab’s geändert

  3. Wenn du willst, dass die Videos auch angesehen werden, musst du wohl noch was an den Einstellungen bei YouTube ändern…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: