• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 202,074 Besucher

Evangelikale = Terroristen?

Da haben sich ja in den letzten Wochen unsere beiden Staatssender ARD und ZDF darin versucht, zu beweisen, dass es nicht nur unter Islamisten auch Terroristen gibt, sondern auch unter den christlichen „Extremisten“, den Evangelikalen.

„Sterben für Jesus“ hieß der Frontal 21-Beitrag und im Abspann:

„Bereit sein, für Gott zu sterben: Das klingt vertraut – bei islamischen Fundamentalisten. Doch auch für radikale Christen scheint das zu gelten.“

Da wird also versucht, islamische Terroristen, die alles tun, um ihr Ziel zu erreichen – inklusive Mord, Folter, Terrorismus, Selbstmordattentate, Unterdrückung, … – mit christlichen „Fundamentalisten“ gleichzusetzen. So ein Käse.

Thomas Schirrmacher schriebt seine Meinung dazu:
Evangelikale dürfen mit ihren Zwangsgebühren ARD und ZDF bezahlen, damit die mit konspirativen Mitteln ‚beweisen‘ und propagieren, was nicht zu beweisen ist, dass Evangelikale eine Art christlicher Islamisten sind. Fakt ist: Es gibt keine evangelikalen Terroristen, keine Selbstmordattentäter und kein evangelikales Netzwerk, dass irgendeine Gewalt plant. Es gibt überhaupt keine Evangelikalen, die planen irgendetwas durch Tod und Gewalt durchzusetzen. Alles andere ist faktischer Unsinn und übelste Verleumdung.

Wo muss man evangelikale Gemeinden nach Waffen durchsuchen? Wo unterhalten Evangelikale Terrorcamps, überfallen Armeehauptquartiere und liefern sich Gefechte mit 30.000 Soldaten?
Wer hat schon Angst, in ein Urlaubsland zu fahren, weil dort Evangelikale wohnen? Wo sind die Evangelikalen, die andersdenkende Journalisten oder ihre Familien bedrohen? Warum kommt keine evangelikale Gruppe in irgendeinem Verfassungsschutz vor, weder in Deutschland noch irgendwo weltweit?

Und dazu kommt: Trotz dieser pausenlosen Horrormeldungen über den Islamismus, werden wir – zu Recht – immer wieder daran erinnert, ja erinnern selbst immer wieder daran, dass man Islamisten und friedliche Muslime auseinander halten muss.
Überlegen sie einmal, 1,8 Mio. Evangelikale in Deutschland wollten Freiheit mit Gewalt einschränken. Und davon hat noch keiner etwas mit bekommen, wo uns gleichzeitig einige Tausend Islamisten in Atem halten?
[…]

Auch Christen übertreiben sicherlich in der ein oder anderen Sache und machen Fehler.
Aber Christen diese todbringende und todliebende Ideologie und den Fanatismus islamischer Fanatiker unterschieben zu wollen, um eine Gleichmacherei zu betreiben – nach dem Motto: „Seht her, der Islam ist gar nicht so schlimm, denn die anderen machen es ja genauso“ (btw: dieses Motto ist ein großer Käse, denn das macht die Taten der Fanatiker ja nicht besser) – das ist eine Riesen-Sauerei.
Und keiner der Verantwortlichen von ARD und ZDF hatte das Rückgrat, diese Sendungen kritisch zu sehen. Welch eine Armut.

Advertisements

4 Antworten

  1. Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by Markus275: Evangelikale = Terroristen? http://wp.me/pqeO0-Dd

  2. Irgendwo ist ein Grobe Missverständnis… Ich finde es legitim für G“TT bzw. für SEIN Wahrheit zu sterben! Dies taten viele biblische Personen auch… Wer nur die Makkabäer durchliest, findet unzählige Fälle die darauf hinweisen.. aber auch viele anderen auch… Dies bedeutet für mich, dass man sich von d Wahrheit G*TTes nicht entfernt, auch wenn diese d Leben kosten würde!

    Das man deshalb militant bezeichnet wird, ist etwas ver-rückt… was sicher an d Wohlwollen bzw. schlechtes wollen d Darsteller von Lügen und Wahrheiten liegt…

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

    Ps. Bei uns in Israel (Jerusalem wo ich lebe) habe noch nie Evangelikaler als Terroristen gesehen… doch manche Attentaten habe erlebt wobei Hamas, Fatah, Jihad und Co die Hauptrolle gespielt haben!

    • Ich finde es legitim für G“TT bzw. für SEIN Wahrheit zu sterben!

      Richtig, das sehe ich auch so. Solche Leute nennt man Märtyrer.
      Der Unterschied zwischen diesen und islamischen Terroristen und Fanatikern liegt darin, dass Märtyrer ihr eigenes Leben für Gott geben, wenn sie ansonsten die Wahrheit verleugnen sollten – wie Stephanus z.B.
      Es geht ihnen aber nie darum, andere zu töten, um ein Ziel zu erreichen. Das ist ein wichtiger Unterschied.

      Hamas, Hisbollah und Al Kaida tun aber genau das. Es sind oft Selbstmordattentäter, die zig andere, oftmals tausende, mit in den Tod reißen. Und die Überlebenden feiern dann den Anschlag und seine Opfer.

  3. Der Text von Herrn Thomas Schirrmacher lässt sich problemlos anstatt Evangelikaler durch Juden ersetzen und voila haben wir einen vernünftigen Text zum Schutz der Juden den „…Es gibt keine jüdischen Terroristen, keine Selbstmordattentäter und kein jüdische Netzwerk, das irgendeine Gewalt plant. Es gibt überhaupt keine Juden, die planen irgendetwas durch Tod und Gewalt durchzusetzen. Alles andere ist faktischer Unsinn und übelste Verleumdung.“ – Für alle Kritiker; auch die israelische Regierung und das Militär planen nicht irgendetwas durch Tod und Gewalt durchzusetzen, es sei denn sie werden durch eben diesen Ansatz vom Islam (Hamas, Hisbollah, Fatah, Djihad Islamia, al-Aqsa-Märtyrerbrigaden, al-Dschamaʿa al-islamiyya , Moslembruderschaft, Iran, Syrien, etc…) dazu gezwungen um ihr und das Leben anderer zu beschützen.

    Warum der Vergleich? Den es ist mir seit Jahren unbegreiflich warum Menschen versuchen den Islam, welcher permanent sogar gegen die Verfassung verstößt z.B. durch Hetzpredigten und Aufruf zum (Massen-)Mord, zu verharmlosen oder gar durch abstruse Argumente zu rechtfertigen??? Die Argumentation der friedliebenden Moslems hinkt ebenfalls, denn ich vermisse die lauten Empörungsschreiben und Aufrufe der Moslems (WELTWEIT!):„Nicht in unserem Namen!“, keine Distanzierung, keine Entschuldigungen, kein Bedauern, nichts. Im Gegensatz dazu permanente spontane oder weniger spontane Aktion bei jeder noch so lächerlichen (angeblichen!) Verunglimpfung des Islams oder deren heiligen Mohammed. Die tägliche Beleidigungen andersgläubige in Stürmer-Manier (Julius Streicher wäre stolz!) durch den Islam wird ebenfalls ignoriert oder gar unter dem (falschem!!!) Motto der Meinungsfreiheit verteidigt.

    Also was soll der Unsinn. Und nun auch noch finanziert durch die GEZ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: