• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,033 Besucher

Angriff auf den Libanon?

[…] Nicht nur Israel bricht die Uno-Sicherheitsrats-Resolution 1701: Im Juli hatte es in der von den Blauhelmen kontrollierten Zone südlich des libanesischen Litani-Flusses mehrere Explosionen gegeben. Nach Angaben sowohl der Uno als auch israelischer Sicherheitskreise seien dabei jeweils Waffenlager der Hisbollah in die Luft gegangen. Die Existenz der Lager in der Sicherheitszone sei eine schwere Verletzung des Waffenstillstandsabkommens, heißt es bei der zuständigen Unifil.

Bei westlichen Nachrichtendiensten gilt es als sicher, dass es der Hisbollah in den vergangenen Monaten gelungen ist, unter den Augen der wachhabenden Unifil-Truppen massiv aufzurüsten. Von einem waffenfreien Südlibanon könne absolut keine Rede sein, ist aus Diplomatenkreisen zu hören. […]

Unsere gute Reporterin Ulrike Putz mal wieder. Zwar zählt sie oben auch brav die Vergehen der Hisbollah u.a. auf, aber die Analyse, warum was in welcher Reihenfolge passiert bekommt sie nicht hin. Hängen bleibt: Israel plane eine Großoffensive gegen eine eigentlich geschwächte Hisbollah.

Der Leser fragt sich zum Schluß: Warum will Israel eigentlich den Libanon angreifen? Gibt es überhaupt einen guten Grund dafür?
Die Antwort, basierend auf den Informationen des Artikels, muss „Nein“ lauten. Und wieder ist Israel der Aggressor.

So lässt sie nicht näher bezeichnete Sicherheitsexperten davon ausgehen, dass „eine eventuelle Eskalation in der unruhigen Grenzregion trotzdem wohl nicht von der hochgerüsteten Hisbollah, sondern von Israel ausgehen würde“.
Womit man das Anhäufen von Waffenlagern und den Beschuss des Nordens Israels mit Raketen elegant unter den Teppich gekehrt hat.

Aber schaut man mal auf die Reihenfolge der Ereignisse, bietet sich ein anderes Bild.
Jahrelange Provokationen seitens der Hisbollah – vom Iran unterstützt – an der Grenze führten zum Krieg 2006. Danach übernahm die UNO die Verantwortung und wollte dafür Sorge tragen, dass der Süden Libanons nicht wieder aufgerüstet wird und die Waffennachschubwege abgeschnitten werden.

Nun, dieses Projekt der UNO ist grandios gescheitert. Ob es am Willen oder an den Möglichkeiten lag, sei dahingestellt – fest steht, dass die Hisbollah stark aufgerüstet hat.

Wie soll sich Israel nun verhalten? Soll es einfach nur zugucken und warten, bis die Hisbollah sich stark genug fühlt, um loszuschlagen?
Oder sollen sie – nachdem klar war, dass die Unifil es nicht schafft – lieber selber „nachrichtendienstlich aktiv werden“, um frühzeitig gerüstet zu sein?
Bei Frau Putz hört sich das dann so an:

Verdachtsmomente, dass Israels Auslandsgeheimdienst Mossad im Libanon aktiv sein könnte, hat es in den vergangenen Monaten zuhauf gegeben. Seit dem Frühjahr wurden Dutzende Männer und Frauen wegen des Verdachts auf Spionage für Israel verhaftet. Am Samstag gab es dazu erstmals eine offizielle Replik aus Jerusalem. Vize-Ministerpräsident Mosche Jaalon habe zugegeben, dass Israel im Libanon Spionage-Netzwerke unterhalte, meldete der israelische TV-Kanal 10.

Oh wie schrecklich! Israel hat zugegeben, im Libanon ein Spionage-Netzwerk zu unterhalten. Das muss aber sofort vor die UNO.

Was sollen sie denn sonst tun, wenn die UNO so kläglich versagt?? Aber von dieser Vorgeschichte erzählt uns Frau Putz lieber nichts, denn die passt nicht so gut ins Bild.

Die Eskalation geht nicht von Israel aus, sondern von der Hisbollah. Israel sieht sich einem Feind gegenüber, der allein betrachtet nicht so stark erscheint, aber mindestens einen mächtigen Unterstützer hat.

Advertisements

32 Antworten

  1. Michael Totten hat zum Libanon einen neuen Beitrag geschrieben.

    Wer ihn kennt, weiß, dass das meistens sehr profund recherchiert ist:

    http://www.michaeltotten.com/archives/2009/11/a-third-lebanon-1.php

  2. „Wenn keine Gefahr mehr für Krieg besteht und einer Übernahme Libanons Übernahme Libanons“

    Ah ja.

    rolleyes

    tut mir leid, aber den kann ich nicht für voll nehmen.

  3. das ausweiten Israels und somit die Gefahr die von euch besteht, und wieder einnehmen zu wollen.

    Äh. Israel ausweiten? Israel hat gerade den Gazstreifen angegeben. Die Ausweitung Israels war immer nur die Folge von Angriffen arabischer Staaten.

    dann wird Nasrallah noch so viele reden halten können wie er will.. dann hat im Libanon niemand mehr lust auf krieg spielen und dann ist die Hisbollah auch nicht mehr aktiv. Dann wird Israel anerkannt wie auch schon in anderen arabischen Ländern.

    Na, Dein Wort in Gottes Ohr. Dann hör Dir mal lieber dies hier an:
    Unsere primäre Voraussetzung für unseren Kampf gegen Israel ist fest, dass das zionistische Gebilde von Anfang an aggressiv ist, und in Gebieten, die von ihren Besitzern entrissen, gebaut haben, auf Kosten der Rechte der muslimischen Bevölkerung. Deshalb endet unser Kampf erst, wenn diese Einheit ist ausgelöscht. Wir erkennen keinen Vertrag mit ihnen, keinen Waffenstillstand, und kein Friedensabkommen, einzeln oder konsolidiert an.
    aus dem Manifest der Hisbollah
    Glaubst Du das dann immer noch?

  4. Dem Libanon ging es so lange gut, bis die muslimischen Bevölkerungsanteile einen „kritischen“ Prozentsatz erreichten und mit das Modell eines gleichberechtigten Zusammenlebens nicht mehr akzeptieren wollten.

    Tragisch für den Libanon, daß es gastfreundlich genau die militanten Kräfte aufgenommen hat, die zuvor -Schwarzer September!- gerade bei ihrem Versuch gescheitert waren, Jodanien gewaltsam zu übernehmen und nun nach einem neuen Opfer suchten.

    Aber vermutlich ist es, wie fast überall, auch im Libanon ungefährlicher, für so ziemlich alles dem bösen Juden die Schuld zu geben, auch wenn es damals eher ein Arafat war und heute Nasrallah ist. Bei libanesische Christen muß man das wohl als Stocklholmsyndrom einstufen….

  5. „Interessanterweise hast Du meine Frage nicht beantwortet, was Du sagen würdest, wenn jemand Dein Volk vernichten will. “

    Zu deiner Frage:

    Klar wäre ich genau so dagegen wie ich auch verstehe das ihr dagegen seit wenn ich sage das Israel !Eigentlich! Kein extistenzrecht hat! ..
    Jedoch muss ich mich gar nicht in eine solche Situation versetzen wollen, weil ich ja genau gleich auch in der gleichen situation bin! Israel hat kein Interesse daran das der Libanon, und schon gar nicht der Süden Libanons in dieser Form weiter besteht! Andere Länder hatten auch schon immer was dagegen und versetzten den Libanon dann immer mit Krieg 20 – 100 Jahre zurück und liess ihn somit nicht mehr wirklich florieren. Deshalb versteh ich dies.. jedoch!

    Vor 1948 war da kein Israel und in den 50-er Jahren, als Israel noch ganz jung war und nicht wirklich die Machte hatte die sie heute besitzt.. Ja da ging es dem Libanon am besten.. Um jedoch fortschritte in dieser Diskussion zu machen will ich euch eines sagen:

    Es ist uns zwar nicht egal das die palästinenser nur noch einen Bruchteil ihres Landes für sich beanspruchen können, aber das ist eben der Verlauf der Geschichte.. hätten die damals besser aufgepasst, und die araber besser gearbeitet wäre es nicht dazu gekommen.. es ist jedoch nicht das erste Mal in der Geschichte der Menschheit dass das Land eines Volkes erobert wird und die dann sich von dort verziehen.. gerade in unserer Region..

    Na dann müssen wir lernen neben einander zu leben.. ist ja nicht ein problem der Religion, denn gerade im Süden sagt man bei uns.. Juden sind nicht das problem.. es sind Israelis.. und damit meint man das Zionistische denken.. das ausweiten Israels und somit die Gefahr die von euch besteht, und wieder einnehmen zu wollen..

    Deshalb sage ich.. wenn wir es schaffen die Grenzen aufzumachen, und beide sich an einen Waffenstillstand halten.. Wenn keine Gefahr mehr für Krieg besteht und einer Übernahme Libanons.. dann wird Nasrallah noch so viele reden halten können wie er will.. dann hat im Libanon niemand mehr lust auf krieg spielen und dann ist die Hisbollah auch nicht mehr aktiv. Dann wird Israel anerkannt wie auch schon in anderen arabischen Ländern.. ich bin zwar der meinung das in mitten aller arabischen Ländern, ein Israel voll exotisch ist.. aber von mir aus.. dann sind Israel und Libanon die beiden Länder nebeneinander die in der Region wohl einmalig und am wunderschönsten sind..

    Um jetzt aber nicht zu sagen, yes we can… wir sind noch milliarden Kilometer davon entfernt… das vertrauen auf beiden Seiten ist nicht ansatzweise da.. es gibt zwar ein verlangen… aber bis im Libanon die Waffen wirklich verkauft oder im Lager verstaut werden.. im meer versenkt werden und keine befürchtung durch einen Israelischen Angriff besteht.. da muss man sich wirklich sicher sein können…

    Ob für mich jetzt Kuntar ein Held ist oder nicht.. das spielt nur eine zweiträngige Rolle.. jedoch danke für die komplimente zu meiner Person.. 😉 Ich verdien mein Geld selber und auf eure kosten studiere ich nicht….

  6. habe ich verstanden wieso die Hisbollah nicht mit einer Terrororganisation gleichzusetzen ist. Eine wahre Wiederstandsbewegung die völlig legitim und einem nicht verleichbaren Moderaten Generalsekretär.

    jedoch sind es auch die Israelis die mind. genau so Barbaren sind… nur das es zu 100% ein Terrorstaat ist der nicht existieren dürfte..

    Beispiel an Kuntar zu feiern haben

    Damit haben Sie sich als Nichtdemokrat und Antisemit geoutet und darüber hinaus ein Freund eines Massenmörders. Eine Schande, dass sowas in einer Demokratie auf Kosten der Steuerzahler auch noch studieren darf.
    Geh dahin zurück, wo du deine Hass propagieren kannst. Meinetwegen wo der Pfeffer wächst.

    Gott sei Dank gibt es Libanesen die die Schnauze voll von solchen Terrorverteidigern haben.

  7. „könnte man ansatzweise auf verständnis kommen ..“

    Nein. Kein bisschen. Wer eine Familie, wehr- und hilflos, ermordet, nur um Schmerzen zu verursachen und dann nach seiner Freilassung gefeiert wird… Null Verständnis.

    Nasrallah und damit die Hisbollah haben (siehe hier) gesagt, dass sie Israel niemals anerkennen wollen und im Gegenteil sogar vernichten wollen.
    Das alles damit zu erklären, dass die Israel angeblich so brutal und terroristisch seien, ist totaler Käse.
    Ich kann verstehen, dass Du durch Deinen Hintergrund eine andere Prägung hast. Aber wenn Du ein realistisches Bild zu diesem Konflikt bekommen willst, dann musst Du einen anderen Standpunkt einnehmen.

    Interessanterweise hast Du meine Frage nicht beantwortet, was Du sagen würdest, wenn jemand Dein Volk vernichten will. Du hast Dich hier als Hisbollah-Anhänger geoutet und selber über die Zerstörung Israels geschrieben, da Israel ein Terrorstaat sei.

    Wenn Du Dich nicht von diesen Aussagen löst und hier weiterhin propagierst, dass Israel kein Existenzrecht hat, vernichtet werden soll und damit die Hisbollah-Ideologie nachbetest, ist für Dich auf meinem Blog kein Raum.
    Ich werde dann in Zukunft Deine Kommentare sperren.
    Denn selbst wenn Israel all die schlimmen Taten begannen haben sollte, die Du ihnen vorwirfst, aber nicht belegst: Selbst dann hast Du nicht das Recht, einem ganzen Volk das Existenzrecht abzusprechen und für seine Vernichtung zu plädieren.

  8. Man kann das ganze halt auch einfach so sehen wie man will. Ich habe jedoch verstanden dass Gleichgewicht zwischen den Konfliktparteien wesentlich ist wenn man die verschiedenen Meinungen kapieren will.

    Ich bin libanesischer Christ. Aus dem Dorf Alma al Chaab ganz im Süden des Libanons, zu 95 % sind in meinem Dorf die Leute dem Samir Geagea treu, auch meine Eltern.
    Durch das lernen aus der Geschichte und dann noch viel wichtiger, eigenen Erfahrungen die ich später im Land gemacht habe, habe ich verstanden wieso die Hisbollah nicht mit einer Terrororganisation gleichzusetzen ist. Eine wahre Wiederstandsbewegung die völlig legitim und einem nicht verleichbaren Moderaten Generalsekretär.
    Ja – Ich bin durchaus Hisbollah symphatisant, ist damit gehe ich offen um und fühle mich auf keinen Fall schuldig oder das ich dies ihrgendwie verheimlichen sollte.

    Da siehts auf der gegenseite wieder anders aus. Die die Lieberman wählen und in „israel Beitenu“ eine super Partei sehen, sind für mich Menschen die kaltblütig sind, rücksichtslos und totale rassisten.

    Lieberman selber ist eine totale witzfigur, jedoch ein Erfolg für die Hisbollah denn, – Solch eine Partei, mit dieser „Charta“ und politischen Ansichten wird nur gegründet wenn man sich eingezwängt in der Ecke wiederfindet. Die Hisbollah ist im Kampf gegen Israel extrem erfolgreich, auch hinter den Kulissen wird ja „gekämpft“ .. wenn auch nur mit Aussagen, gegenseitige Spionage und gezielten „Provokationen“ (politisch-motivierte aktione like die tötung von Imad Moughniye, W-Arsenalsprengungen im Süd-Libanon. Wenn es darum geht aufzuzählen was die Hisbollah so tut finde ich spontan nichts. Kann hier 2 Gründe haben:

    1. Sie sind so gut organisiert und ihr geheimsystem funktioniert so gut das sie zwar erfolge feiern, sie jedoch für sich behalten und gegebenenfalls erst im richtigen Zeitpunkt publik macht, was die Israelis ja rasend macht weil sie verluste immer möglichst geheimbehalten, aus angst vor misstrauen aus der eigenen Bevölkerung.

    2. Sie haben schlicht keine Erfolge und kassieren lediglich hinter den Kulissen eine Niederlage nach der anderen und können sich noch so ihrgendwie über Wasser halten. Was ich allerdings bei der Hamas für sehr wahrscheinlich halte..

    Ich schenke jedoch in gewissermassen eher Punkt 1 glauben.)

    Es ist extrem schwierig für die westliche Welt, jetzt einfach so zu verstehen was die Libanesen zum Beispiel an Kuntar zu feiern haben. – Wenn man allerdings einsieht welch ein Kampf die Hisbollah im Wiederstand gegen die Jahrelange Israelische Besatzung durchzogen hat, könnte man ansatzweise auf verständnis kommen .. Ist jedoch sowieso egal weil sich keiner mehr daran erinnert wer Kuntar ist, der sich nicht wirklich aktiv mit dem Thema befasst.

    Sie haben recht wenn sie sagen das im Libanon, ehemaligen Kriegsverbrecher kein Prozess gemacht wurde… Das ist jedoch so, weil niemand wirklich den Bürgerkrieg verloren hat um jemanden zu haben der den Prozess dem verlierer machen konnte.

    Die Verbrecher sind wenigstens auf beiden Seiten, Pro-West und Pro-Ost.. Obwohl dies natürlich nicht zu bestreiten ist das im Libanon in der Vergangenheit und wie es aussieht auch in Zukunft, wenn nicht im weniger spektakulären Masse sehr viel mist betrieben wurde …

    Hier aber auch.. Der falsche Nachbar vor Ort.. mit ihm zuviele Palästinenser und ein überfluss an Muslime im sonst 50% – 50% Land … Das konnte einfach nicht gut gehen… Hier jedoch noch zum Schluss…

    Gott schütze den Libanon!

  9. nun Daniel, inzwischen bist du immerhin so ehrlich, deine Sympathien für Hisbollah und Nasrallah zuzugeben…von wegen „libanesischer Christ und so“.

    Daß Hisbollah-Sympathisanten jede noch so abstruse Anschuldigung gegen Israel glaube ist da schon kein Wunder mehr – wenn da ein Hisbollah-Waffenlager in die Luft fliegt, *müssen* das natürlich zionistische Minen gewesen sein, denn die Israelis wußten schon vor zwei jahren, daß Hisbollah genau dort ein Waffendepot anlegt… schon klar.

    „Splitterbomben etc! alles Angriffe auf Zivilbevölkerung und die Isolation des Gazastreifens! Sorry, will man 1.5 Millionen Menschen verhungern lassen?“

    Dir müßte aber schon klar sein, daß Israel – wenn es nur gewollt hätte! – tatsächlich im Gazastreifen ganz andere Opferzahlen unter der Zivilbevölkerung anrichten könnte – oder? Noch lächerlicher ist fast nur noch der Vorwurf mit der Isolation und dem Verhungern!

    Kannst du mir erklären, warum die ägyptischen Brüder nicht die Grenze zum geknechteten Gazastreifen öfnnen? Sind ihnen die Moslembrüder dort (Hamas) eventuell unter Verschluß lieber als in Ägypten?

    Im Übrigen, zum Hunger in Gaza gab es gerade aktuelle UN-Zahlen (eine Organisation, die nun wirklich im Verdacht steht, israelfreundlich zu sein) – selbstverständlich wurde auch Gaza erwähnt… dumm nur, daß die Not in so ziemlich allen arabischen Brüdernationen (selbst den reichen Golf-Ölstaaten) wesentlich größer war. Seltsam, nicht?

    PS: Auch wenn Sharon sicher kein Engel war – Terrorist? Massenmörder? Schlimmer als Jugoslawien? Selbst Sabra und Shatila kommen längst nicht an Jugoslawien heran, und die Morde dort wurden von Libanesen begangen – den Israelis ist dabei nur vorzuwerfen, daß sie ihre Verbündeten nicht unter Waffengealt abgehalten haben…

    Übrigens hat der Terrorstaat Israel den Terroristen Sharon dafür vor Gericht gestellt, verurteilt und aus der Regierung geworfen. Kennst du ein Beispiel dafür, daß libanesische Verbrecher wegen Verbrechen gegen die israelische Zivilbevölkerung auch nur angeklagt wurden? Vermutlich nicht… selbst ein Kuntar wird als Held verehrt, das sagt eigentlich alles!

  10. Hier ein kleiner Gedankesschub.. ich sehe die Welt nicht mit Gut und Böse an, sondern wollte euch zeigen das sie eben nicht so ist..

    weil dies die meisten Europäer, Amis so sehen 😉
    Und sagt mir nicht ihr seht den Konflikt zwischen Israel und deren Nachbarn nicht auch so an, sonst bezeichnest du dich nicht selber als Israelfreund 😉

    Ok dann zu den Fakten und wieso Israel ein Terrorstaat ist:

    Ariel Sharon.. mal die geschichte gelesen? Ein gesuchter terrorist gewesen, verbrecher und Massenmörder! Schlimmer als alle in Ex Yugoslavien oder der gleichen … -> wird zu einer der wichtigsten Personen in der Regierung 😉

    Dies nur als kleines Beispiel da es auch schon halb drei morgens ist..

    Andere Fakten:

    Ich lass mal die sache aus das Israel nicht an Frieden interessiert ist…
    Ein demokratischs Land versteckt nicht im Libanon Mienen die Jahre nach Kriegen noch hochgehen können. Klarer Angriff auf die Zivilbevölkerung ! Und dies können sie wenn sie mal googeln zu hauf finden! Amnest. Internat. usw 😉

    Israel und seine kriegsverbrecher/n..

    Splitterbomben etc! alles Angriffe auf Zivilbevölkerung und die Isolation des Gazastreifens! Sorry, will man 1.5 Millionen Menschen verhungern lassen? Kein Wunder wenn dann Leute die von dem hören zu antisemiten werden und der Judenhass wieder aufkommt, und dies nicht nur in Nahost sondern in Europa! Selber schuld!

    Und hierzu noch was, die Muslime oder sagen wir mal, Libanesen zum Beispiel haben nichts gegen den Judentum! Ganz und garnicht! Die Muslime haben ja auch Jahrhunderte lang die Juden vor den Christen beschützt! Und heute kommt der Dank ^^ .. aber lassen wir diese Geschichte..

    Es mag ihnen allen scheiss egal sein woher ich komme und wo ich aufgewachsen bin. Aber dies ist ein ganz wichtiger Faktor um die zusammenhänge verstehen zu können von denen ihr zum Teil gar nicht gehört haben könnt.. ihr seht das ganze in den News und hört von Israelis evtl. grausame geschichten von der Hisbollah…

    Aber ich war mehrmals vor Ort und ich sah vieles! Und hierzu noch was zu den unten lebenden Blau-Helmen:

    In Naqoura ist das Hauptquartier der Unifil, dort übernachten pro Nacht sicher 8000 Unifil Soldaten täglich… Meine Erfahrung mit denen (Zu meist ja Europäer)

    Nach Ankunft; Sehr Hisbollah gegnerisch und sehr Israel -Freundlich..

    Mit der Zeit: Ausgeglichen und mit der Mentalität „Beide sollen doch aufhören“

    Nach ein zwei monate bis zum wieder weg fliegen:

    „Hisbollah Freundlich und Israel in frage stellend.. Zu grossen Teilen kaufen sie sich sogar Tassen mit dem Sayyed Hassan Nasrallah drauf oder Flaggen der Hisbollah..!

    Und hierzu noch einen Beitrag von Timor Goksel:

    Langjähriger Verantwortlicher/Berater der Unifil Truppen :

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,428894,00.html

  11. „sie (die israelis) sind es zuletzt vielleicht selbst die den Untergang finden werden..
    … und die Israelis von dort weg löschen.

    Was heißt das für Dich konkret? Dass sie von ihren Feinden vernichtet werden? Sprichst Du von der Vernichtung Israels und des jüdischen Volkes?
    Was würdest Du denken, wenn jemand so über Dein Volk sprechen würde???

    … sondern einer der aus dem Süden Libanons kommt und hier aufgewachsen ist.. mit christlichen Eltern und keines wegs Hisbollah Anhängern..

    Es ist mir ziemlich egal, wo Du her kommst und wo Du aufgewachsen bist, ob „christlich“ (was heißt das denn für Dich??) oder „islamisch“ oder sonst was. Entscheidend ist, was Du denkst und von Dir gibst.
    Und da scheinen sich Deine „Studien für Internationale Beziehungen in Genf (Schweiz)“ und Deine persönlichen Ansichten und Gefühle ziemlich zu vermischen. Was ist denn hier Fakt und was sind Deine Vorurteile?

    aber glaubt nicht das ihr nur die guten seit und die bösen barbaren einfach Israel hassen und sie auslöschen wollen.. was jedoch noch stimmen könnte oder man glauben könnte.. jedoch sind es auch die Israelis die mind. genau so Barbaren sind… nur das es zu 100% ein Terrorstaat ist der nicht existieren dürfte.. nicht dort und niemals wieder

    Also: So einfach ist die Welt nicht. Es gibt nicht DIE Guten und DIE Bösen, das solltest Du im Studium gelernt haben. Auch Israel macht Fehler und wo das klar belegt ist, werden ich und andere Israelfreunde das nicht abstreiten.
    Und auch unter den Palästinensern und Libanesen und Ägyptern usw. gibt es sehr viele nette und liebenswürdige Menschen. Wir reden hier aber von der politischen Führung und ihren Zielen.

    Israel ist zu 100% ein Terrorstaat? 🙂
    Wie würdest Du denn dann die Hisbollah, den Iran und die Hamas betiteln? Zu 1000% Terror? Geht schlecht.
    Also ist an Deiner Argumentation, die – genau betrachtet – gar keine ist, sondern nur eine ekelhafte Verleumdung, etwas faul.

    Lustige Youtube-Videos helfen hier nicht weiter. Und „Experten“, die nur Deine Vorurteile bestätigen, auch nicht.

    Wenn Du Interesse hast, den Konflikt in einem richtigen Licht zu sehen, können wir gerne ernsthaft über Fakten reden. Aber nicht über Vorurteile.

  12. „Also, wenn das Deine Experten sind: Dann hast Du keine. Denn das sind keine Experten (sie sind höchstens von den Medien dazu ernannt worden), sondern einseitige, voreingenommene und vorurteilsbeladene Menschen, die Publicity suchen und finden.

    In einem Punkt hast Du Recht: Der ganze Konflikt wird durch die Medien verzerrt dargestellt. Bloß dass Du auf der falschen Seite vom Pferd fällst.

    Zum ersten mal das ich hier auf jemanden Treffe der Diskutieren kann.. .

    Dann zu dem was gesagt wurde:

    Ja das sind meine Experten, weil ich in ihren Aussagen viel logisches sehe. Auch der einte Satz von Steinbach, „sie (die israelis) sind es zuletzt vielleicht selbst die den Untergang finden werden..

    Hierzu nur eins: Die Geschichte hat x mal gezeigt das solche Mächte nicht ewig halten konnten, zum heutigen Zeitpunkt ists auch die USA unter anderem.. deshalb hat er nicht ganz unrecht wenn er behauptet das Israel eines Tages möglicherweise Opfer der geballten Masse werden könnte.. Den im Gegensatz zu deren Regierungen sind Ägypter, Marokaner oder Lyber nicht auf der Seite Israels, sondern würden am liebsten den Palästinenser helfen und die Israelis von dort weg löschen. Wie ja auch der Iran sagt.. auf jeden Fall wenn man den Europäischen Übersetzungen glauben schenken will.. hierzu hätte ich auch ein lustiger Link auf Youtube 😉

    (kommt noch.)

    Weiter will ich sagen das ihr alle hier „meiner“ Meinung nach auf der falschen Seite vom Pferd gefallen seit.. und dies sage ich als jemand der nicht nur die Medien der einen Seite kennt, wie ihr..sondern einer der aus dem Süden Libanons kommt und hier aufgewachsen ist.. mit christlichen Eltern und keines wegs Hisbollah Anhängern..

    Sehts so wie ihr wollt, aber glaubt nicht das ihr nur die guten seit und die bösen barbaren einfach Israel hassen und sie auslöschen wollen.. was jedoch noch stimmen könnte oder man glauben könnte.. jedoch sind es auch die Israelis die mind. genau so Barbaren sind… nur das es zu 100% ein Terrorstaat ist der nicht existieren dürfte.. nicht dort und niemals wieder!

  13. „ich bin student und studiere gerade Internationale Beziehungen“

    Todenhöfer und der Antisemit Steinbach? Intellektuellere Leuten? Lachschlapp. Dümmer und offen geistig eingeschränkter gehts wohl nimmer.

    Wechseln Sie Ihr Studienfach(bei soviel intellektueller Beschränktheit kann das nur schiefgehen) und gehen Sie den wirklich Intellektuellen besser aus dem Weg. Peinlichkeit und Unwissenheit muss man nicht derart offen legen.

  14. Experten: Jürgen Todenhöfer und Udo Steinbach?

    Na, das sind die Richtigen 🙂

    zu Udo Steinbach: https://wahrheitgraben.wordpress.com/2009/01/22/29/

    Ähnlicher Meinung war Udo Steinbach, der Islamwissenschaftler und ehemalige Leiter des Deutschen Orient-Instituts, auf den sich auch Linke gerne berufen. Auf einer vom »Islamischen Kulturverein Hadara« organisierten Kundgebung in Marburg »gegen die israelischen Massaker in Gaza« sagte er: »Die Raketen der Hamas reichten erst 20 Kilometer weit, dann reichten sie 40 Kilometer weit, und jetzt reichen sie 60 Kilometer weit. Es ist klar: Eines Tages wird auch Tel Aviv bedroht sein können.« Diese Aussicht freute die Demonstrationsteilnehmer so sehr, dass sie Steinbach frenetischen Applaus spendeten, worüber dieser sich sichtlich freute, wie in einem Youtube-Video erkennbar ist. Zuvor hatte Steinbach bereits in einem Interview in den »Tagesthemen« Israels »Untergang« prophezeit. »Am Ende sind sie es vielleicht selbst, die ein bitteres Ende zu ertragen haben werden«, sagte Steinbach über die Israelis, denn die »arabischen Massen« stünden auf der Seite der Palästinenser und der geballte Volkszorn könne sich gegen Israel richten.

    zu Jürgen Todenhöfer: Er ist ein typischer Gutmensch, der alle Schuld im Westen sucht. Und da Israel auch zum Westen zählt, hat automatisch Israel Schuld. Dass, was die Hamas und die Hisbollah tun, ist nur die Folge des und die Reaktion auf das isr. Tun.
    Siehe auch hier: http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,648046,00.html

    Also, wenn das Deine Experten sind: Dann hast Du keine. Denn das sind keine Experten (sie sind höchstens von den Medien dazu ernannt worden), sondern einseitige, voreingenommene und vorurteilsbeladene Menschen, die Publicity suchen und finden.

    In einem Punkt hast Du Recht: Der ganze Konflikt wird durch die Medien verzerrt dargestellt. Bloß dass Du auf der falschen Seite vom Pferd fällst.

  15. also denke ich ist die Antwort gegeben wenn ihr mir etwas vorschreiben wolltet.. wie wäre es aber wenn ihr mal bei der Sache bleibt und mal sachlich mit mir über das Thema diskutiert und nicht nur die ganze Zeit meine Person ins lächerliche ziehen wollt? ..

    Also, mit den persönlichen Angriffen haben ich und die anderen nicht angefangen, sondern Du. Beschwer‘ Dich also nicht. Wenn Du das anders haben willst, dann ändere Dein Verhalten und sei freundlich, dann sind wir auch freundlich.
    Wenn Du sachlich diskutieren willst, ok. Dann schreib‘ das in Deinen nächsten Kommentar, dann können wir gerne diskutieren.

  16. „Jedem wirklichen Nahost Experten oder jenem der sich wirklich ein bisschen mit dem Thema Nahost begreift schnell und weiss auf welcher Seite der Haken liegt.“

    Das merkt man vor allem bei Ihnen. Lach!!

    😀

  17. @Daniel Hamberg

    Kleine Frage, nur so am Rande:

    Die Tatsache, dass Hisbollah und Hamas immer so liebenswürdig den Hitlergruß zeigen – hat das etwas damit zu tun, dass sie einen steifen Arm haben?

    Aber wie gesagt, nur so eine Frage.

    Und die Tatsache, dass dir das am Allerwertesten vorbeigeht, hat das damit zu tun, dass diese Killer durch und durch Demokraten sind?

    Auch nur so eine Frage….; auf die du sicher auch sofort eine Antwort hast – wie alle linken Judenhasser.

    Deine „Argumentation“ ist so plump, dass sie fast schon ins Raritätenkabinett gehört.

  18. Hehehe .. ich bin student und studiere gerade Internationale Beziehungen in Genf (Schweiz) ..

    also denke ich ist die Antwort gegeben wenn ihr mir etwas vorschreiben wolltet.. wie wäre es aber wenn ihr mal bei der Sache bleibt und mal sachlich mit mir über das Thema diskutiert und nicht nur die ganze Zeit meine Person ins lächerliche ziehen wollt? ..

    Ich gebe euch immer wieder einen Vorgeschmack auf die Fakten von denen ihr geredet habt, aber wie so oft von möchtegern Pro-Israel Leuten, weicht man immer vom Thema ab und beantwortet nicht die Fragen die man gestellt bekommt.. Aber das ist schon auch normal so weil ihr Europäer leider voll der Propaganda unterliegt und durch die Mischung von Boulleward Zeitungen und TV Sendungen ein voll verfälschtes Bild von der Realität im Nahen Osten bekommt..

    Bei intellektuelleren Leuten siehts dann anders aus. Wenn ihr wollt könnt ihr euch mal diese Interviews anschauen :

    http://www.youtube.com/user/TyRosBoY#p/f/360/O2BsjqzdB80

    .. Und hier noch was zum Irak Krieg:

    Wenn jemand noch Interesse hat an weiteren solch interessanten Videos, nur sagen. habe dutzende auf Lager 😉

    Wenn jemand wünscht hätte ich auch ein sehr interessantes Video zum Libanon Krieg 06 selber! Mit Interviews der Israelischen Kommandeure etc! Unteranderem auch auf der gegenseite mit Sayyed Hassan Nasrallah

  19. Hehehe .. ich bin student und studiere gerade Internationale Beziehungen in Genf (Schweiz) ..

    also denke ich ist die Antwort gegeben wenn ihr mir etwas vorschreiben wolltet.. wie wäre es aber wenn ihr mal bei der Sache bleibt und mal sachlich mit mir über das Thema diskutiert und nicht nur die ganze Zeit meine Person ins lächerliche ziehen wollt? ..

    Ich gebe euch immer wieder einen Vorgeschmack auf die Fakten von denen ihr geredet habt, aber wie so oft von möchtegern Pro-Israel Leuten, weicht man immer vom Thema ab und beantwortet nicht die Fragen die man gestellt bekommt.. Aber das ist schon auch normal so weil ihr Europäer leider voll der Propaganda unterliegt und durch die Mischung von Boulleward Zeitungen und TV Sendungen ein voll verfälschtes Bild von der Realität im Nahen Osten bekommt..

    Bei intellektuelleren Leuten siehts dann anders aus. Wenn ihr wollt könnt ihr euch mal diese Interviews anschauen :

    http://www.youtube.com/user/TyRosBoY#p/f/360/O2BsjqzdB80

    .. Und hier noch was zum Irak Krieg:

    Wenn jemand noch Interesse hat an weiteren solch interessanten Videos, nur sagen. habe dutzende auf Lager 😉

    Wenn jemand wünscht hätte ich auch ein sehr interessantes Video zum Libanon Krieg 06 selber! Mit Interviews der Israelischen Kommandeure etc! Unteranderem auch auf der gegenseite mit Sayyed Hassan Nasrallah

    ..vielen Dank fürs lesen und bis bald

    Daniel Hamberg

  20. Wo?
    Wäre wohl eher die Frage in was für eine Schule.
    Baumschule?

  21. @Daniel Hamberg
    Wo bist du eigentlich zur Schule gegangen?

  22. Jedem wirklichen Nahost Experten oder jenem der sich wirklich ein bisschen mit dem Thema Nahost begreift schnell und weiss auf welcher Seite der Haken liegt.

    Es ist Israel das keinen Frieden will und an keinem Frieden interessiert war, vielleicht ändert es sich mit der jetzigen stärke der Hisbollah, oder dann münden wir in einen neuen, anderen Kalten Krieg zwischen den beiden Machtmonopolen..

    Jedoch spreche ich hier nur von der Wirklichkeit, und wenn mir hier jemand das Gegenteil beweisen kann, dann bin ich mal ganz Ohr.. ich würde gerne mal zuhören wenn mir jemand das Gegenteil beweisen könnte .. 😉

  23. So etwas nennt man Umkehrung der Wirklichkeit.

  24. Im Gegensatz zu euch, die ja hier alle sehr Pro-Israelisch eingestellt sind, was ziemlich deutlich zu sehen ist, kenne ich das Kriesengebiet sehr gut und bin auch viel dort. Nur eben von der libanesischen Seite aus gesehen 😉 ..

    Wo bitte hätte ich etwas behauptet das nicht bestätigt werden könnte? .. Nach dem die Israelis im Jahr 2000 den Libanon fluchtartig verlassen hatten, bot man ihnen die Hand an… Wie aber so oft in der Geschichte gezeigt, antworteten sie auf solch eine Gelegenheit zu Frieden, nicht.

    Was übrigens auch oft schon der Fall war zwischen dem Iran und der USA, wo doch der Iran mehrmals im Kampf gegen die Taliban sich kooperativ zeigen wollte und den Amis die Hilfe anbot.. nichts zurück kommt und man schlussentlich als „Achse des Bösen“ bezeichnet wird..

    Wie dem auch sei, wenn ihr Fakten wollt habe ich genügende und könnte hier Seiten voll schreiben.. wie es bei dir aussieht Markus, da bin ich mir nicht wirklich sicher ob du mir gegenwehr leisten könntest…

  25. Ich denke grade: Fakten helfen bei Dir wahrscheinlich auch nicht mehr.
    Wer so schreibt, ist faktenresistent.

  26. Allgemein bekannt ist nur, dass solche Leute wie Du mit extrem wenig und dann auch noch verzerrten Fakten argumentieren und sich hauptsächlich mal Luft verschaffen wollen.

    Fakten?

  27. Hallo miteinander..

    Toll habt ihr Pro Isralis euch getroffen .. jüdischen Pass auch in der Tasche? .. dann ists kein Wunder erzählt ihr hier so einen mist.. !

    Wenn ihr argumentieren wollt, dann tut das.. jedoch erzählt bitte die warheit. Es ist allgemein bekannt das Israel keinen Frieden will, denn wenn sie ihn haben wollten, hätten sie ihn seit dem Jahr 2000 .. Aber man war da nicht interessiert, also kam 2006 die entführung der zwei idioten.. Die beiden befanden sich übrigens auf Libanesischem Hoheitsgebiet, weshalb die entführung auch voll berechtigt ist.. sie flohen dann nach israel, jedoch ists für Hisbollah Kämpfer kein problem die auch in Israel rauszuholen.. 😉

    So. Israel spioniert, und dies ist klar gegen die UN Resolution. Israel versteckte Zündbomber nach dem verloren gegangenen Krieg 06 im Libanon, die sie jetzt hochjagten und der Hisbollah unterstellen wollen, Waffen gelagert zu haben. Und wenn auch? .. Ist doch nicht verboten sich zu verteidigen! Nicht wahr ? Da seid ihr ja die besten bei dieser Lüge der Selbstverteidigung!

    Fakt ist.. wenn ihr krieg wollt bekommt ihr ihn.. der Libanon steht geeint gegen euch und diesmal ist klar.. Der Krieg ist nicht mit 06 zu vergleichen.. diesmal heissts nicht wenn ihr beirut bombardiert schlagen wir auf Haifa zurück.. Ganz Israel wird der Hölle gleichen!

    Wir wollen keinen Krieg, aber mit euch als Nachbarn.. ich glaub es ist allgemein bekannt, ihr müsst mal heftig auf die Nase fallen damit ihr entweder einen Frieden akzeptiert oder euch nach Ost europa zurück macht! … Die Engländer hatten euch auf jeden Fall noch Uganda als Option gegeben.. dann heisst das Heilige Land ganz schnell wieder Palästina 🙂

    w Salam w aire fikon ya Israeliye 😉

    Wir sehen uns an der Front!

  28. Nachtrag:

    Habe ein paar Tippfehler drin.

    Bitte um Entschuldigung.

    Einem ehemaligen Korrekturleser für’s IFO-Institut dürfte das eigentlich nicht passieren.

  29. um, am November 3rd, 2009 um 20:32 sagte:

    Übrigens, ich lese dieses Magazin nicht mehr, weil dessen Qualität in den letzten Jahren, immer schlechter geworden ist.

    ———————-

    Von 1976 bis 2001 stapelte sich das Zeugs in meinem viel zu kleinem Flur. Und ich war stolz auf meine historischen Filzpantoffelk-Zeugnisse der Bahr-Kamarilla.

    Danach brauchte ich etwa 2 Wochen, um alles abzustoßen.

    Nicht einmal der Tengelmann um die Ecke rührte sich.

    Und bis ich begriff, dass R. Augstein und seine Nachkommenschaft Antisemiten durch und durch sind dauerte es auch eine Weile.

    Jetzt bin ich kuriert.

  30. Dieser Artikel war das beste Beispiel für Panik-Journalismus. Die Libanesen haben eine lange Vorgeschichte von unbegründeten Ängsten – die „giftgasgefüllten Luftballons“ sind mir noch in bester Erinnerung. Da sind Leute wirklich ins Krankenhaus eingeliefert worden, weil sie glaubten, die Werbeballons einer israelischen Supermarktkette, die durch den Wind auf libanesisches Gebiet getrieben wurden, enthielten Giftgas. So groß ist die Kraft der Selbstsuggestion.

    Kein Wort davon. Wenn die Libanesen paranoid sind, beschuldigen wir schnell Israel der finstersten Machenschaften – obwohl libanesische Armee und UNIFIL dem Treiben der Hisbollah ein Ende setzen sollten, das aber nicht wirklich tun.

    Dieses ewige Geraune, was die bösen Israelis wohl jetzt wieder ausbrüten… Darf ich daran erinnern, daß Barak die Pufferzone im Südlibanon vor neun Jahren geräumt hat und die Hisbollah uns aus ebendieser Zone vor drei Jahren frech angegriffen hat ? Wer ist in der Gegend eigentlich der Aggressor?

  31. Ich schlage vor, wir beschweren uns beim SPIEGEL. Denk dir mal ne Aktion aus.

    Übrigens, ich lese dieses Magazin nicht mehr, weil dessen Qualität in den letzten Jahren, immer schlechter geworden ist.

    • Das nützt nix. Der Spiegel hat verschiedene Leute mit verschiedenen Sichtweisen und alle dürfen ihre Meinung vertreten. Das nennt sich dann journalistische Bandbreite. Man bekommt dann nur eine freundliche „Gummiwand“-mail.
      Lesen tue ich den Spiegel schon noch, weil er in vielen Punkten führend ist und ich mitbekommen möchte, was so geschrieben und gedacht wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: