• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Johannes zu Israel ist ein Schurkenst…
    Lutz Huth zu Volker Beck: Ein Mann und sein…
    Markus Grob zu Christen und Israel
    Lies zu Völkerrecht – die Geschi…
    Gotthold Bortt zu Pakistan, Scharia und die…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 209,216 Besucher

Platzeck und die Linke

Platzeck will in Brandenburg eine rot-rote Regierung, weil seine SPD-Genossen mit der Linkspartei

„deutlich größere inhaltliche Gemeinsamkeiten feststellen, als sie mit der CDU zu erzielen gewesen wären“.

Er sagt das so einfach, und so einfach ist es auch. Mit seinem Versöhnungskitsch aber soll er uns in Ruhe lassen.

Ein ehemaliger Bürgerrechtler, ein Aktiver im Kampf gegen die DDR und ihre Politik, umarmt die LINKE und fordert Versöhnung mit den SED-Nachfolgern – genauso wie man sich nach dem 2. Weltkrieg ja auch mit den ehemaligen Nazis versöhnt habe.

Was er dabei übersieht: Die ehemaligen Nazis wollten oder mussten – unter öffentlichen Druck – sich von ihrer Ideologie trennen. Keiner hätte nach dem 2. Weltkrieg akzeptiert, wenn es eine Nachfolgepartei der NSDAP gegeben hätte. Keiner hätte akzeptiert, wenn eine andere Partei die nationalsozialistische Ideologie weiterhin vertreten hätte.

Nur bei der Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit leisten wir Deutschen uns den Luxus, es hinzunehmen, dass die LINKE und andere davon sprechen, dass die DDR ja gar nicht schlimm war und die SED LINKE als demokratische Partei doch wohl ausreichend legitimiert sei.
Nun, die LINKE ist keine demokratische Partei, denn sie stellt die Systemfrage und damit die Demokratie in Frage.

Dass Paltzeck das völlig ignoriert und die SPD sich davon nicht distanziert, ist m.E. eine klare Aussage: Die SPD verabschiedet sich als Volkspartei und wird in Zukunft von der LINKEn wie die Sau durchs Dorf getrieben. In ein paar Jahren werden wir dann sehen, wie die SPD in der LINKEn aufgehen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: