• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,077 Besucher

Hassprediger oder Gutmensch

von Henryk M. Broder

Wenn Sie vorsichtig und mit der gebotenen Zurückhaltung darauf hinweisen,

  • dass so gut wie alle Terroranschläge der letzten Jahre von Moslems begangen wurden,
  • dass “Ehrenmorde” eben keine “Familiendramen” und eine moslemische Spezialität sind,
  • dass im Islam eine extrem regressive und repressive Sexualmoral herrscht, die mit drakonischen Strafen durchgesetzt wird,
  • dass der Output an Büchern, Erfindungen und Patenten in der islamischen Welt sehr bescheiden, dafür die Neigung zum Beleidigtsein recht stark entwickelt ist,
  • dass in keinem Land, das von Moslems regiert wird, Menschenrechte geachtet werden, dafür aber Korruption, Vetternwirtschaft und Willkür herrschen, in einem Land mehr, im anderen weniger,
  • dass Moslems so lange Toleranz einklagen, wie sie in der Minderheit sind, sich aber als Mehrheit gegenüber Minderheiten gnadenlos intolerant verhalten

– dann sind sie ein islamophober Hassprediger.

Wenn Sie dagegen lautstark und ungeniert behaupten,

  • dass die Juden nichts aus ihrer Geschichte gelernt haben und den Palästinensern das antun, was die Nazis ihnen angetan haben,
  • dass der Zionismus eine reaktionäre, rassistische und menschenfeindliche Ideologie ist,
  • dass die Zionisten nicht einmal davon zurückschrecken, Palästinenser umzubringen, um mit ihren Organen Handel zu treiben, so wie die Juden früher Christenkinder umbrachten, um aus deren Blut Matzen zu backen,
  • dass Gaza ein Ghetto ist, in dem die Menschen so leben und leiden, wie die Juden im Warschauer Ghetto gelebt und gelitten haben,
  • dass selbstgebastelte Raketen keinen Schaden anrichten, vorausgesetzt, sie schlagen in einer zionistischen Siedlung ein,
  • dass Israel die größte Gefahr für den Weltfrieden darstellt und deswegen von der Landkarte bzw. von den Seiten der Geschichte verschwinden soll

– dann sind sie kein Antisemit, sondern ein engagierter Kritiker der israelischen Politik und bekommen demnächst entweder den Aachener Friedenspreis, den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück oder das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse verliehen.

via AdG

Man muss Broder nicht mögen. Aber wo er Recht hat, hat er Recht.
Advertisements

6 Antworten

  1. 1. 2008 umfasst nicht „die letzten Jahre“. Was ist mit 2001 – 2007 (u.a, New York, London, Madrid), was ist mit Detroit W’nachten 2009, …

    2. Europa ist nur ein kleiner Teil der Welt. Was ist mit all den Anschlägen in Pakistan, Afghanistan, Irak, Israel, ….

    3. Und NULL stimmt auch nicht, sondern für 2008 wurde 1 dokumentiert. Außerdem schauen Sie sich einmal auf Seite 15 die „Figure 5“, dann sehen die Anzahl der Urteilssprüche. Und da „führen“ die Islamisten mit 190.

    4. Man kann das Grauen schlecht vergleichen. Ist es schlimmer, wenn ein Polizist in Spanien von der ETA ermordert wird als wenn ein Flugzeug mit 225 Leuten explodiert? Irgendwie nicht und irgendwie doch. Mit entscheidend ist auch die gewollte Größenordnung und -wirkung und die Motivation, die dahinter steckt.

    5. Und selbst wenn man annimmt, dass Broder in diesem Punkt nicht korrekt verallgemeinert hat: Was ist mit all den anderen Aussagen und mit der Kernaussage seiner Ausführung?

  2. „Man muss Broder nicht mögen. Aber wo er Recht hat, hat er Recht.“

    Wo hat er denn Recht? Gleich seine erste Behauptung ist gelogen:

    „dass so gut wie alle Terroranschläge der letzten Jahre von Moslems begangen wurden,“

    Europol verzeichnet bspw. für 2008 515 versuchte, verhinderte und vollendete Terroranschläge. Die allermeisten wurden von separatistischen Gruppierung verübt, 397 nämlich, und genau NULL von Islamisten, oder wie Broder lieber schreibt: „Moslems“.

    http://www.europol.europa.eu/publications/EU_Terrorism_Situation_and_Trend_Report_TE-SAT/TESAT2009.pdf

    Die Statistik für 2009 ist noch nicht erschienen.

    Ist „Man muss Broder nicht mögen. Aber wo er Recht hat, hat er Recht.“ vll. eine kryptische Umschreibung für etwas ganz anderes?

  3. Auch das ist Unsinn, weil sie Gegensätze unzulässig verkürzen und schwarz-weiß malen. Berechtigte Anfragen an antisemitisches Verhalten – und das gibt es – und an islamisches Fehlverhalten können Sie nicht auf moralische Keulen reduzieren.

    Wenn Sie israelische Politik sachlich kritisieren, werden viele – auch Broder – sich mit Ihnen vernünftig auseinandersetzen. Nicht schwarz-weiß, sondern ordentlich differenzieren. Dann kann man sich auch vernünftig untehalten.

    Nehmen Sie doch mal den Text von Broder und legen Sie dar, was Ihrer Meinung nach „moralische Keule“ oder sonst falsch ist.

    Und Islamophobie ist eine Erfindung derjenigen, die Moslems ausschließlich zu Opfern stilisieren wollen. Damit wir uns nicht mißverstehen: Viele Moslems sind Opfer. Aber viele auch nicht.

  4. Natürlich ist das Unsinn. Das war ja der Zweck der Übung. Ich halte Broders Text für Unsinn und habe sein Spiel einfach mal nachgemacht. Broder entwirft ein positives Zerrbild der Leute, deren er sich verbunden fühlt, und stellt dem ein negatives Zerrbild der Leute gegenüber, deren Meinung er nicht teilt. Ich habe das ganze einfach spaßeshalber mal umgedreht. Wenn mein Beitrag unfair ist, dann ist Broders das auch.

    Ich mag moralische Keulen eigentlich nicht sonderlich gern, weil sie fruchtbare Diskussionen unmöglich machen. Aber dass diejenigen, die jede Kritik an israelischer Politik gern mit der Antisemitismuskeule niedermachen wollen, sich plötzlich gegenüber dem Vorwurf der Islamophobie rechtfertigen müssen, hat schon was Amüsantes.

  5. Das, Herr Schreiber, ist ausgemachter Unsinn.

    Jeder echte Freund Israels wird ihrer 1. Liste zum Teil zustimmen:
    Israel hat einige UN-Resolutionen missachtet,
    Israel muss auch seinen Beitrag zu einer friedlichen Lösung in Nahost leisten
    auch Palästinensern widerfährt Leid und Menschenrechte gelten auch für Palästinenser.

    Kein vernünftiger Freund Israels – Chaoten gibt es überall – wird jemanden wegen solcher Behauptungen einen Antisemiten o.ä. Schlimmes betiteln.

    Und kein vernünftiger Freund Israels wird Moslems als das bezeichnen, was sie im 2. Teil ihrer obigen Liste angeführt haben und ich nicht wiederholen möchte.

    Außerdem ist ihre Einstellung nur ein „Bäh, die anderen machen es doch genauso!“
    Was in diesem Falle aber noch nicht einmal stimmt.

  6. Das gleiche gilt auch umgekehrt für Herrn Broder und andere „Freunde Israels“.

    Wenn Sie vorsichtig und mit der gebotenen Zurückhaltung darauf hinweisen

    – dass Israel wiederholt gegen UN-Resolutionen verstoßen hat.

    – dass Israel mit seiner selbst nach Meinung der USA weitgehend illegalen Siedlungspolitik einen palästinensischen Staat unmöglichen macht.

    – dass auch Israel seinen Beitrag zu einer friedlichen Lösung in Nahost leisten muss.

    – dass auch Palästinensern Leid wiederfährt und auch für Palästinenser Menschenrechte gelten.

    dann sind Sie ein antisemitischer, den Holocaust leugnender, Israel von der Landkarte fegen wollender Hamas-Freund.

    Wenn Sie dagegen lautstark und ungeniert behaupten,

    – dass Moslems die neuen Nazis sind

    – dass Moslems terroristische „Ziegenficker“ sind

    – dass alle 1,5 Mrd. Moslems ständig beleidigt, dumm und sexuell verklemmt sind.

    – dass der Islam eine reaktionäre, rassistische und menschenfeindliche Ideologie ist.

    dann sind sie ein engagierter Islamkritiker,Freund Israels und „Freund einer offenen Gesellschaft“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: