• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Johannes zu Israel ist ein Schurkenst…
    Lutz Huth zu Volker Beck: Ein Mann und sein…
    Markus Grob zu Christen und Israel
    Lies zu Völkerrecht – die Geschi…
    Gotthold Bortt zu Pakistan, Scharia und die…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 209,216 Besucher

Der „Holocaust“ im Gazastreifen

Nehmen wir einmal vier Länder und nennen sie A, B, C und – Überraschung! – D. Und dann sammeln wir ein paar Daten über A, B, C und D:

A B C D
Bevölkerungswachstumsrate 3.349% 1.642% 3.422% 1.107%
Geburten je 1000 Einwohner 36.93 21.7 37.74 17.1
Kindersterblichkeit je 1000 Geburten 18.35 27.26 19 21.82
Lebenserwartung in Jahren 73.42 72.12 73.16 73.66

Wo würden Sie den “schleichenden bis offenen Völkermord”, der nur noch “perfektioniert” werden muß, vermuten?

A: Gaza, 2009
B: Ägypten, 2009
C: Gaza, 2008
D: Libanon, 2009

via tw_24
Und trotz solcher Zahlen gibt es immer noch genügend Leute, die von „Aushungern“, „Völkermord / Genozid“ oder „Holocaust“ sprechen.

Ich verstehe, dass man als emotional Betroffener dazu neigt, Sachverhalte zu übertreiben. Wie geht der Spruch: „Der Grad der Übertreibung ist ein Maß für die emotionale Betroffenheit“.

Aber hier findet weit mehr statt als nur ein „bisschen“ Übertreibung. Das ist ein beispiellose Verleumdungskampagne. Die Palästinenser nehmen die Steilvorlage im Kampf gegen Israel dankbar auf und präsentieren der Welt mittels dankbarer und naiver Medien immer wieder Bilder, Videos und Berichte, die belegen sollen, wie schlecht es in den Menschen im Gazastreifen gehen soll.

Hier werden diese Wörter benutzt, um Emotionen von Lesern, Zuschauern, etc. aufzupeitschen und ihre Ratio auszuschalten. Und leider funktioniert das sehr gut. Aber sind wir Europäer denn so dämlich, langfristig und kollektiv darauf reinzufallen?

Den Menschen geht es auch schlecht, aber das – und hier liegt die Crux – liegt erstens nicht an Israel, wie uns das die Hamas immer wieder verkaufen will und hat aber auch gar nichts mit Holocaust zu tun, sondern mit einer brutalen Gesellschaftsordnung, die gnadenlos die Scharia umsetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: