• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 206,004 Besucher

Moslems in Europa wollen nur das eine …

… na ja, es sind doch 2 oder 3 Sachen:

via dailymail

Anlass dieser „Demo“ war der (sehr kurze) Besuch Geert Wilders im UK.

Advertisements

7 Antworten

  1. Aber es bleibt nur ein Satz auf einem Plakat.

    Nein, ganz bestimmt nicht. Da arbeiten viele Leute dran, dass es Realität wird Und wer das verleugnet, verleugnet die Realität.

    Hat jeder den Islam in Europa ablehnende Christ sich gefragt, ob die anderen auf der Welt einverstanden sind, dass die Kirche mit ihren Missionaren, die hinter solchen Aktivitäten (Sprachenkurse, Hilfe für Armen…usw) stecken so was mit diesen Ländern tut??

    Das weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass das Christentum eine Religion ist, die an einen guten und liebenden Gott glaubt und ihm das weltgeschichtliche Handeln überlässt, und kein politisches System wie der Islam.
    Christen wollen keine neue Rechtsordnung wie die Scharia einführen.
    Christen wollen nicht, dass alle so leben wie wir – jedenfalls zwingen wir niemanden mit Gewalt dazu.
    Christen unterstützen die Freiheit.
    Und „erobern“ wollen wir die Welt garantiert nicht.

    Christen missionieren, richtig. Aber eben etwas anders als islamische Terroristen.

    Und was Sie über Moslems in Europa schreiben: Auch richtig. Viele sind ehrbare, gute Bürger, die mit der Scharia nichts zu tun haben wollen und die sich über solche Dinge zu Recht empören.
    Aber es gibt leider viel zu viele andere, die andere Ziele haben und von Leuten aus islamischen Ländern stark unterstützt werden. Siehe Fotos oben.

  2. @Markus.

    Obwohl ich mir nie vorstellen kann, dass es die Scharia eines Tag in Europa gibt. Aber es bleibt nur ein Satz auf einem Plakat.

    Und Islam ist in Europa aktiv. Nicht mit Missionaren, oder mit den Taten der Verbrecher die hinter dem Namen (Islam) stehen, sondern es gibt auch eine Mehrheit der Muslime die in Europa leben. Sie sind auch Teil von Europa, zivilisiert, intellektuell, oder Arbeiter – Menschen, die sich auch wie Europäer fühlen, wenn auch nicht kulturell, dann mindestens versuchen sie auch in dieser Gesellschaft was zu leisten. Weil Europa für sie auch was gegeben hat.
    Diese Mehrheit, ist die jenige, die bereit sind mit den Europäern selbst zu reden und Ihnen über Islam was zu erklären. Viele Muslime von denen haben schon einen Freundschaftskreis, Freunde die sogar nicht gläubig sind. Und diese Freundschaft läuft gut.

    Aggressivität, brutale Taten und Intoleranz – solche die immer mit (Islam Hintergrund bezeichnet werden) Ehrenmord, Rache, Terror..etc. sind schon eine Schande für viele Muslime, die auch nachher Schwierigkeit haben, das zu erklären, und auch den Unterschied für solche Taten zu definieren. Vor allem wenn die Mehrheit der Europäer sowieso Vorurteile über den Islam haben und ihn verurteilen.
    Und von dieser Mehrheit wächst bei vielen Europäern die Neugier zum Islam, und das Interesse dafür.
    Und der jenige, der Scharia richtig (er)leben möchte, kann von mir aus nach Saudi-Arabien reisen.

    Nun ein bisschen weg von Islam. Wie sieht es mit den Christen (abgesehen von Peinlichkeiten) aus ? Haben sie nicht zukünftige Pläne, Afrika, Asien, und vielleicht der Rest der Welt zu erobern??
    Hat jeder den Islam in Europa ablehnende Christ sich gefragt, ob die anderen auf der Welt einverstanden sind, dass die Kirche mit ihren Missionaren, die hinter solchen Aktivitäten (Sprachenkurse, Hilfe für Armen…usw) stecken so was mit diesen Ländern tut??

    Und genau wie die Muslime, die mit deutlichen Plakaten auf der Straße stehen (ISLAM In EUROPA), arbeiten schon genügend Evangelischen Gemeinden in Ruhe unter dem Dach einer Organisation, um das Christentum auf aller Welt auszubreiten.

    http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/artikel/trotz-missionsverbots-neue-gemeinden-in-nordafrika.html

    http://www.afrikamissionare.de/welt/weltweit.htm

    http://www.gfa.org/germany/

  3. @Kritiker
    Wenn Christen so durch die Straßen marschieren würden und alle „Christenversteher“ Lügen strafen würden, wäre mir das nur noch peinlich. Ich würde mich davon distanzieren und sagen, dass ich mit solchen Leuten nichts zu tun haben will.

    Sie aber tun das aber in keinster Weise, nehmen die Protagonisten noch in Schutz („bevor Geert Wilders die zuerst provoziert“) und widersprechen auch nicht den Aussagen der Plakate.

    Was sagt uns das über Sie?
    Dass Sie mit folgenden Aussagen einverstanden sind:
    – Die Scharia soll in Holland (und in Europa) eingeführt werden
    – Der Islam wird alle anderen (Religionen, politischen Systeme) besiegen
    – Der Islam wird die Welt regieren
    – Die Freiheit soll zur Hölle gehen
    – Die Scharia ist die einzige Lösung

  4. Weltherrschaft.
    Es sage mir dann keiner, er hätte es nicht gewusst.

  5. Nette Jungs, besonders deren Gesichtsausdruck.
    Über deren Ansichten rede ich schon gar nicht.
    Will ich die unbedingt als meine Nachbarn haben?

  6. Klar. Hier geht’s nicht um Provokationen.
    Sondern um Absichtserklärungen. Und die lassen an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig.

    Aber es war ja mal wieder klar, Kritiker: Schuld sind immer nur die anderen.

  7. naja.. bevor Geert Wilders die zuerst provoziert, haben die Jungs was einfallen lassen, um ihn zu provozieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: