• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 205,165 Besucher

Kein Friede mit Israel

Mehr als 30 Jahre nach der Unterzeichnung des Friedensvertrages zwischen Ägypten und Israel könnten die Beziehungen beider Länder frostiger nicht sein. Es herrscht Eiszeit, zumindest von ägyptischer Seite. Und diese nimmt dramatische Züge an. So verurteilte der ägyptische Journalistenverband dieser Tage drei Medienvertreter, weil sie Kontakte zu Israelis hatten oder nach Israel reisten. Offiziell unterhalten beide Länder seit Jahren diplomatische Vertretungen, doch die breite Mehrheit der Ägypter sieht auch heute noch Israel als Erzfeind an.

Nach einer heftigen Debatte im Hauptquartier des Journalistenverbandes im Zentrum von Kairo wurde der stellvertretende Chefredakteur der Wochenzeitung „Oktober Magazin“ mit einer dreimonatigen Schreibsperre bestraft. Zwei weitere Journalisten erhielten Verwarnungen. Hussein Serage war mit einem Kollegen für eine Reportage nach Israel gereist und kam demnach in Kontakt mit den Einwohnern. Hala Moustafa, Chefredakteurin des Monatsmagazins „Demokratie“, empfing den israelischen Botschafter in Kairo zu einem Interview in ihrem Büro.

Der Ehrenkodex des Journalistenverbandes, auf den alle Mitglieder beim Eintritt eingeschworen werden, verbietet Kontakte mit „Zionisten“.

[…] Hussein Serage ist geschockt über das Urteil: „Israelische Journalisten können hierher kommen und sich mit ägyptischen Offiziellen treffen. Warum dürfen wir das nicht?“ Bei der israelischen Botschaft in Kairo lösten diese Maßnahmen Bestürzung aus. Es sei sowieso schon äußerst schwierig, in Ägypten zu arbeiten, sagte die Sprecherin der Botschaft, Shani Cooper-Zubida. Das Vorgehen des Journalistenverbandes mache die Arbeit aber noch schwieriger. „Mit wem können wir denn überhaupt noch reden?“

Unterdessen stellte sich der Chefredakteur des „Oktober Magazins“ hinter seinen Stellvertreter. Er könne seinen Kollegen doch nicht das Schreiben verbieten, klagte Magdi el-Daqaq, nur weil sie damit rechnen müssten, dass es dem Verband nicht passt. Allerdings ist die Organisation sehr einflussreich. Sie zahlt Renten an ihre Mitglieder, versichert sie in den gesetzlichen Krankenkassen und vermittelt Wohnungen und sonstige Annehmlichkeiten. Sich diesem Urteil zu widersetzen, könnte einen Ausschluss aus dem Verband zur Folge haben. Dies würde das sichere Ende der Karriere bedeuten.

Offizieller Friedensvertrag: Ja. Frieden zwischen den Menschen: Nein. Warum nicht? In Ägypten gilt offiziell die Scharia als Grundlage des Lebens. Solange Christen und Juden dadurch ständig diffamiert werden und Bewegungen wie der Muslimbruderschaft ein solcher Einfluss gewährt wird, kann kein Friede wachsen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: