• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,447 Besucher

Deutsche Rechtsprechung ad absurdum

Hier die Tat:
Zehn Minuten dauert Aylin Korkmaz Martyrium. Erst nachdem er glaubt, sie getötet zu haben, lässt ihr Ehemann von ihr ab. Von den zwischenzeitlich herbeigerufenen Polizeibeamten lässt er sich widerstandslos festnehmen. Aylin Korkmaz verliert noch am Tatort zwei Liter Blut.

  • Ihr Körper ist übersät von Hieb- und Stichwunden.
  • Die Ohrmuschel ist zum Teil abgetrennt,
  • beide Brüste zerstochen,
  • der Kehlkopf aufgeschlitzt,
  • der Unterkiefer ausgerenkt,
  • die Milz zerrissen.
  • Ihr Gesicht wird mit 230 Stichen genäht.
  • Vier Tage lang liegt Aylin Korkmaz im Koma.

Dass sie überlebt, ist reiner Zufall.

Und hier das Gerichtsurteil:
[…] Wegen versuchten Mordes wird Mehmet Korkmaz nach seiner Tat 2008 zu 13 Jahren Haft verurteilt. Lebenslänglich, wie von der Staatsanwaltschaft gefordert, bekommt er nicht. Das Gericht sieht unter anderem seine

„besonderen Anschauungen und Wertvorstellungen“

aufgrund seiner kurdisch-türkischen Wurzeln als strafmildernd an. Zudem wurden die

„erstaunlich geringen Folgen der Tat“

berücksichtigt.

Zwar sei Aylin Korkmaz dauerhaft entstellt und müsse mit psychischen Belastungen leben. Dennoch seien wesentlich schlimmere Folgen denkbar gewesen, so die Richter. Nach der Hälfte der Strafe, im Mai 2014, soll er in die Türkei abgeschoben werden. Dort wird er wahrscheinlich – nach nur sechseinhalb Jahren Haft – entlassen.

So etwas lässt er einen einfach nur verzweifeln. Was hätte die Frau denn tun sollen, damit die Folgen dieser Tat nicht „erstaunlich gering“ gewesen wären?? Sterben??
10 Minuten sticht er auf sie ein. Und dann sind die „besonderen Anschauungen und Wertvorstellungen“ plötzlich ein Milderungsgrund?
Und was hätte der Mann tun müssen, damit seine Tat trotz seiner „besonderen Anschauungen und Wertvorstellungen“ mit lebenslänglich bestraft worden wäre?? Ein ganzen Wohnblock in die Luft sprengen??

Das lässt einen an unserer Gesellschaft und Rechtsprechung zweifeln. Es wird sicherlich genügend Politiker und andere Ideologen geben, die dieses unglaubliche Urteil und seine Begründung als völlig richtig einordnen. Denn auf Recht und Wahrheit kommt es diesen Leuten nicht mehr an.

Advertisements

3 Antworten

  1. «Nach der Hälfte der Strafe, im Mai 2014, soll er in die Türkei abgeschoben werden. Dort wird er wahrscheinlich – nach nur sechseinhalb Jahren Haft – entlassen.»

    Das ist Gerechtigkeit? Das ist Messen mit zweierlei Maß, nach der der Täter sich in seiner Tat, das ist das Schlimme, auch noch bestätigt fühlen darf! Nicht nur gegenüber dem Opfer, sondern gegenüber allen potentiellen Opfern so genannter „Ehrenmorde“ ist das einfach nur zynisch!

  2. Der „Rechtssprechung“ vertraue ich schon lange nicht mehr. Es ist nicht das erste Mal, dass in Deutschland Recht gebeugt wird. Nicht nur in Deutschland. Aber die Deutschen sollten es besser wissen. Offenbar haben viele aus der Geschichte noch immer nichts gelernt.
    – Wohl dem Menschen, der sich an die Weisung hält. Wehe dem Volk, dass sich für den Weg des Bösen entscheidet.

  3. Absolut. Ich frage mich, was das überhaupt sein soll, besondere Anschauungen und Wertvorstellung.

    „Mehmets Anwalt stellte seinen Mandanten dagegen als Opfer dar, der im Affekt handelte. Sein Antrag: „Eine Strafe wegen Totschlags, nicht mehr als sechs Jahre“. Seine Version: Aylin K. war dem Mandanten überlegen, machte ihn fertig. Bei der Scheidung ging es nur darum, wer am meisten abräumt, wie oft er die drei Kinder sehen darf, wie viel er zahlen muss. Mehmet, der sich nur schwer artikulieren könne, hätte kein Ventil für seine wachsende Anspannung gehabt. Das spitzte sich zum Tattag hin zu. Mehmet selbst sagte dem Richter nur: „Ich kann mich an den Vorfall nicht erinnern.“ http://www.brakhage.info/einefragederehre-8

    Klingt ganz nach besonderer Anschauung. Wo kann ich meine registrieren lassen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: