• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,447 Besucher

Imame: Integrationsverhinderer?

[…] Besondere politische Brisanz bekommt die Pfeiffer-Studie aber durch ein Nachwort, das auf die Integration und die Rolle der Islamverbände dabei hinweist. Bezugnehmend auf eine Untersuchung des Religionssoziologen Rauf Ceylan („Die Prediger des Islam. Imame – wer sie sind und was sie wirklich wollen“, Herder 2010), wird gefragt, woher der Dominanzanspruch der Männer kommt, worauf ihr gegenüber Frauen und Jüngeren Gehorsam einforderndes und gewaltbereites Verhalten beruht und wie es immer wieder reproduziert wird. Ceylan stellt fest, dass „die Imame zentrale Bedeutung für den Integrationsprozess der jungen Muslime in Deutschland haben und dass sie deswegen als Schlüsselfiguren der Integration anzusehen sind“.

Die große Mehrheit der Vorbeter in den Moscheen kommt aus der Türkei, sie sprechen kaum Deutsch und kennen dieses Land nicht. Sie reproduzieren ihr Weltbild, die Kultur der Ehre, patriarchalisches Denken, das sie in der Türkei in Koranschulen gelernt und gelebt haben. Gefördert und bestärkt wird dieses konservative Weltbild der Imame und ihrer Koranschüler durch die Islamverbände, allen voran die „Millî Görü“, der „Zentralrat der Muslime“ und letztlich auch die von der Türkei gesteuerte Ditib, die über achthundert Vorbeter aus der Türkei in Deutschland beschäftigt.

Diese konservativen Verbände und ihre Imame sind – Christian Pfeiffer wird mir da vielleicht nicht folgen, weil es dazu noch keine belastbaren Daten gibt – die größten Integrationsverhinderer. Seit sie Muslime in ihren Moscheen organisieren und vorgeben, deren Interessen zu vertreten, geht es mit der Integration bergab. Erwartungsgemäß beklagten sich die Islamverbände nach Bekanntwerden der Studie wieder einmal, die Befunde seien nur Ausdruck von Diskriminierung und falsch verstandenem Islam. Der Islam scheint für Funktionäre wie Ali Kizilkaya (Islamrat) und Aiman Mazyek vom Zentralrat eine Religion zu sein, die niemals verantwortlich ist für das Handeln der Muslime. […]

Und bevor wieder der ein oder andere beleidigt aufheult: Das sind Fakten, durch Umfragen erhoben. Also lieber mal nachdenken, wie man das verändern kann! Wenn man denn will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: