• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 205,165 Besucher

Türkei fühlt sich durch Israel bedroht

Der Türkische Nationale Sicherheitsrat hat Israel auf seine Liste der Länder gesetzt, die eine Bedrohung für die Türkei darstellen. Der Iran, Syrien, Bulgarien, Georgien und Armenien wurden aus dem Dokument entfernt. Das berichtete der israelische Fernsehsender „Kanal 10“ am Samstag unter Berufung auf türkische Medien.

Demnach heißt es in dem türkischen Dokument mit dem Titel „Das rote Buch“:

„Die Instabilität der Region rührt von Israels Aktionen und seiner Politik her, die zu einem Wettrüsten im Nahen Osten führen könnten.“

Israels Tourismusminister Stas Misezhnikov forderte die israelische Bevölkerung nach der Meldung dazu auf, die Türkei als Reiseland zu boykottieren. Die Beziehungen zur Türkei seien für Israel zwar wichtig, aufgrund der nationalen Ehre müsse die Türkei als Tourismusziel nun jedoch boykottiert werden.

via israelnetz

Ja, so ist das, wenn der Verstand aussetzt und der Bauch regiert. Der Iran wird abgesetzt, Israel als neues Feindbild etabliert. Die Türkei macht sich auf einen bösen Weg.

Wer den Schulterschluss mit dem Iran sucht, wird ein böses Erwachen erleben.

Advertisements

4 Antworten

  1. Hallo Ralf,

    wenn Du diesen Link hier einstellst, dann kann ich wohl davon ausgehen, dass Du die dort vertretende Meinung teilst?

    Israel and its U.S. lobby’s insistence on unquestioning U.S. support for Israel in its brutal and illegal conduct toward Palestinian and Turkish civilians has cost the U.S. a major, strategic ally, Turkey, and has severely undermined U.S. foreign policy goals, strategy, and power in the Middle East.

    Schon dieser 1. Satz ist eine solche Fehlinformation, dass sich einem die Fussnägel hochrollen. Israel und seine US-Lobby sollen also daran Schuld sein, dass die Türkei als Bündnispartner verloren gegangen sind?
    Wer so etwas schreibt, hat die Entwicklung in der Türkei in den letzten Jahren nicht verfolgt und sucht einen Schuldigen. Nach der Gaza-Flotille kann man nun alles auf Israel abschieben.
    Stell Dir nur einmal vor, Israel hätte eine Hilfsflotte Richtung Türkei losgeschickt, um die dort unterdrückten Kurden zu unterstützen. Glaubst Du im Ernst, die Türkei wäre so „ruhig“ wie die Israelis vorgegangen? Wohl kaum.
    Überhaupt die Kurden und auch Juden und Christen in der Türkei: Das ist ein typischer Doppelstandard. Die Türkei jammert über Israel rum, macht es aber selber kein bisschen besser.
    Es existiert ein Feinbild Israel, dass nicht dadurch entstanden ist, dass die Juden Fehler machen – im Übrigen ein typisch antisemitischer Vorwurf : „Die Juden sind am Antisemitismus selber Schuld“. Warum gibt es dann keinen Antichinesismus? Oder Antihutismus? – sondern dass in vielen Länder in letzter Zeit eine stärkere Islamisierung stattfindet, so auch in der Türkei. Die Türkei war jahrelang ein laizistischer Staat – müsstest Du doch voll unterstützen, oder? – und jetzt geht sie immer mehr in Richtung Islam und damit auch in Rtg. Christen- und Judenfeindlichkeit.
    Iran, Syrien und der Libanon heißen die neuen Bündnispartner, denen sich Erdogan zugewendet hat. Und damit insgesamt der islamischen Welt. Das führt dann zu solchen Blüten, dass Erdogan international gesuchte Völkermörder verteidigt.
    Die Hamas ist für die Türkei keine Terrororganisation.

    Die Schuld also allein Israel und seinem Fehlverhalten zuzuschieben ist meines Erachtens grob fahrlässig und grenzt an Diffamierung.

    … supporting an international terrorist (Israel)…

    Kannst Du mir bitte einmal verraten, welches andere Land noch als „Staatsterrorist“ bezeichnet wird??? Keins?
    Nein, es gibt keins. Aber es gibt jede Menge Länder, die wesentlich schlimmere Dinge anstellen, wie man z.B. hier für die Türkei(Platz 25, Arabisch-Israelischer Konflikt auf 49) sieht.

    Der Autor preist die Türkei als „stable, moderate, secular, Muslim democracy“ (säkular und muslimisch schließen sich übrigens aus) und blendet die innenpolitischen und von mir genannten außenpolitischen Probleme völlig aus.
    Ich bastele mir ein Weltbild.

    at least five execution-style, by Israeli commandos,

    So macht man Täter zu Opfern. Die Information hat er wohl aus türkischen Zeitungen.
    Und natürlich, der Gazakrieg war der Auslöser für die 180°-Wende der Türkei. Dass der arabisch-israelische Konflikt schon 45 Jahre alt ist und die Türkei trotz alle dem Jahrzehntelang ein Bündnispartner Israels gewesen ist, wird ausgeblendet. Die Informationen über den Gazakrieg sind voreingenommen und einseitig. Er beruft sich auf UN-Berichte, deren Einseitigkeit so sehr aus den Poren stinkt, dass es sogar nicht-Pro-Israelis auffällt.
    Die Gaza-Flotille wird auch nur einseitig betrachtet. Das sieht sogar die TAZ – wahrlich nicht als israelfreundliche Zeitung bekannt – anders.

    Nachdem er sich sein Weltbild zurechtgebastelt hat, kommt er dann zum Schluß:

    The strength and effectiveness of Israel’s U.S. lobby in influencing U.S. foreign policy in matters related to Israel was demonstrated by Congress and the Obama administration’s unqualified support of Israel’s excessively brutal actions toward civilians in its Gaza invasion and capture of the Gaza aid flotilla in the face of worldwide approbation of Israel. An unfortunate and apparently unforeseen byproduct of the lobby’s actions was the loss to both the U.S. and Israel of the support of a critical major strategic ally, Turkey.

    Fehlt nur noch der Hinweis auf die ZOG. Alles Israels Schuld, die USA gefangen in der Israel.Lobby, unfähig zu handeln. Dass die USA so gehandelt hat, weil sie die beiden Gazavorfälle etwas anders bewertet als der Autor, kommt ihm nicht in den Sinn.
    Sorry, aber so was kann ich nicht ernst nehmen.

    Ich erspare mir daher auch die weitere Analyse. Dieser Artikel strotzt vor Vorurteilen, Fehlanalysen und Unterschlagungen.

    • Hier noch ein paar Infos zum Völkermord an den Armeniern, den die Türken bisher nie offiziell zugegeben, geschweige denn sich dafür entschuldigt oder gar Wiedergutmachung geleistet haben.
      http://koptisch.wordpress.com/2010/11/07/der-armenische-genozid/

  2. Es ist schade, dass sich die Beziehungen von Europa/USA/NATO zum Bündnispartner Türkei verschlechtern.

    http://savingisrael.wordpress.com/2010/11/05/losing-turkey-how-israel-and-its-u-s-lobby-undermined-our-relationship-with-turkey-and-reduced-u-s-influence-in-the-middle-east/

  3. […] […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: