• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 202,074 Besucher

Maximale Provokation

Das ist Bosmas Stil: maximale Provokation.

Dieser Satz stammt aus einem Artikel der Süddeutschen Zeitung über Martin Bosma, der Mann hinter Geert Wilders, der viele seiner Reden schreibt und ihn unterstützt. Wilders wird in diesem Artikel übrigens als „rechter Rattenfänger“ tituliert – schöner hätte die Süddeutsche nicht illustrieren können, welches Geistes Kind sie ist.

Aber mich hat dieses Wort „Provokation“ interessiert, es fiel ja auch schon ständig in der Diskussion über Thilo Sarrazin: Er wolle ja nur provozieren.

Was meint „provozieren“ genau? Ich habe einen 14-jährigen Sohn – Eltern mit Kindern in dem Alter werden mich vielleicht verstehen – dem ich ab und zu vorwerfe, nur provozieren zu wollen, weil er vieles in Frage stellt und herauszögert – nicht, wie ich meine, um sein Wissen zu erweitern, sondern um mich herauszufordern, meine Entscheidungen in Frage zu stellen, um letztendlich nicht das tun zu müssen, was ich ihm gesagt habe.

Ihm geht es also weniger um den Inhalt als um die Vermeidung der für ihn entstehenden Konsequenzen.

wikipedia schreibt dazu:

Provokation (v. lat. provocare ‚hervorrufen‘, ‚herausfordern‘) bezeichnet das gezielte Hervorrufen eines Verhaltens oder einer Reaktion bei anderen Personen. Hierbei agiert der Provokateur bewusst oder unbewusst in einer Weise, dass die provozierte Person oder Personengruppe ein tendenziell erwünschtes Verhalten zeigt.

Als Provokation bezeichnet man eine im Alltag sehr häufige Verhaltensweise, die mit Übertreibungen, Regelverletzungen (z.B. normenverletzendes Verhalten) einher geht und die den Provozierten gezielt zu Verhaltensweisen anregen soll. Provoziert werden ebenfalls Regel- und Normverletzungen, aber auch zielungerichtete Verhaltensweisen. Grund, Zweck und Zielrichtung von alltäglichen Provokationen sind allgemein weit gefasst.

Provokationen können auch dazu eingesetzt werden, sich von anderen Menschen abzugrenzen oder um Situationen eskalieren zu lassen, etwa bei Demonstrationen, Streiks usw. (vgl. Agent provocateur)

Das geht in Richtung Manipulation – man möchte eine bestimmte Verhaltens- oder Denkweise bei den „Provozierten“ erreichen.

  • Übertreibungen
  • Regelverletzungen, normenverletzendes Verhalten
  • sich abgrenzen
  • Eskalation

Also überwiegend negative Attribute. Fassen wir kurz zusammen: Provokation ist eine negative Bezeichnung. Und wenn die SZ von „maximaler“ Provokation spricht, dann kann das nur bedeuten: Es geht nicht um Inhalte und Richtungen, sondern nur das Herausfordern, das in Frage stellen, die Regelverletzungen, die Eskalation.

Das bedeutet dann weiter, dass man diesen Leuten jegliche inhaltliche Kompetenz abspricht. Nach Meinung der SZ gibt es Leute wie Sarrazin und Bosma also nur, um den Rest der völlig glücklichen und in sich einigen Gesellschaft zu erregen, verärgern, provozieren und die ganze Problematik zu eskalieren. Weil diese Leute ja einen ungemeinen Spaß daran haben, nur dafür da zu sein.

Wer Leute mit einer anderen Meinung, einer anderen politischen Einstellung und einem anderen Umgang mit gewissen Problemen so dermaßen herabwürdigt, disqualifiziert sich selber.

Aber so sind sie – die Linken. Anstatt nachzudenken und die Argumente der Anderen zu erörtert, hauen sie lieber drauf und diffamieren. „Wie kann MAN nur so denken??? So einer MUSS ein böser Mensch sein.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: