• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 201,972 Besucher

Israel ist ein Schurkenstaat

von Gabriel Latner (aus dem Englischen von mir übersetzt)

Die Wahrheit ist, dass die schlechte Behandlung von Menschen, ob es Bürger oder ein besetztes Volk sind, noch keinen Staat zu einem „Schurkenstaat“ macht. Wenn das so wäre, dann würden Kanada, die USA und Australien alle Schurkenstaaten sein – auf der Grundlage, wie sie ihre eingeborene Bevölkerung behandeln. Wie England die Iren behandelt hat, würde sie schnell dafür qualifizieren, diesen Beinamen zu tragen. Diese Argumente, während sie emotional befriedigend sind, mangeln an intellektueller Stärke.

Noch wichtiger ist, dass ich einfach nicht glaube, dass wir mit diesen Argumenten gewinnen können. Es ändert nichts an den Zahlen. Die Hälfte von euch wäre damit einverstanden, die Hälfte von euch nicht. Also werde ich etwas anderes, etwas ein wenig unorthodoxes, versuchen.

Ich werde versuchen, die Hardcore-Zionisten und Israel-Anhänger heute Abend hier davon zu überzeugen, dass der Satz stimmt. Bis zum Ende meiner Rede werde ich fünf Pro-Israel-Argumente präsentiert haben, die zeigen, dass Israel, wenn es nicht ein „Schurkenstaat“ ist, sich doch zumindest so verhält.

Lassen Sie mich klarstellen: Ich werde nicht argumentieren, dass Israel „schlecht“ ist. Ich werde nicht argumentieren, dass es kein Existenzrecht hat. Ich werde nicht argumentieren, dass es sich schlimmer als jedes andere Land verhält. Ich werde nur argumentieren, dass Israel ein „Schurkenstaaten“ ist.

Das Wort „Schurkenstaat“ hat ausnahmslos negative Assoziationen. Aber das Wort selbst ist wertneutral. Das Oxford English Dictionary definiert Schurke als „abweichend, anormal; deplaziert, zu einem unerwarteten Ort und einer unerwarteten Zeit auftretend (insb. in Isolation)“, während ein Wörterbuch einer weit größeren Institution folgende Definition hat: „Verhalten in einer Weise, die nicht erwartet wird oder nicht normal ist, oft in einer destruktiven Weise“.

Diese und andere Definitionen konzentrieren sich auf der Idee der Anomalie – das Unerwartete oder Seltene. Mit dieser Definition ist ein Schurkenstaat einer, der in einer unerwarteten, seltenen oder abweichenden Art und Weise handelt. Ein Staat, der sich genau wie Israel verhält.

Das erste Argument ist statistisch. Allein die Tatsache, dass Israel ein jüdischer Staat ist, macht es anormal genug, um als einen Schurkenstaat bezeichnet zu werden: Es gibt 195 Länder auf der Welt. Manche sind christlich, einige muslimisch, andere sind säkular. Israel ist das einzige Land der Welt, das jüdisch ist. Oder, um für einen Moment mathematisch zu sprechen: die Chance, dass ein zufällig ausgewählter Staat jüdisch ist, beträgt 0,0051%. Im Vergleich dazu ist die Chance, in England im Lotto mindestens 10 € zu gewinnen, 0,017% – mehr als doppelt so wahrscheinlich. Israel als Judenstaat ist eine statistische Abweichung.

Das zweite Argument betrifft Israels Humanität, insbesondere Israels Reaktion auf eine Flüchtlingskrise. Nicht die Krise des palästinensischen Flüchtlingsproblems …, sondern die Frage der Flüchtlinge aus Darfur. Jeder weiß, dass das, was in Darfur passiert ist und noch geschieht, Völkermord ist, ob es die Vereinten Nationen und die Arabische Liga nun so nennen oder nicht. …

Es gab eine Massenflucht aus Darfur, da die Unterdrückten Sicherheit suchen. Sie haben nicht viel Glück gehabt. Viele sind Richtung Norden nach Ägypten gegangen – wo sie verächtlich behandelt werden. Die Mutigen laufen durch die Wüste – ein Versuch, es zu Israel zu schaffen. Nicht nur, dass sie den natürlichen Gefahren des Sinai ausgesetzt sind, sie sind auch für Zielübungen der ägyptischen Soldaten, die an der Grenze patrouillieren. Warum sollten sie das Risiko eingehen?

Weil sie in Israel Mitleid erfahren – sie werden als die Flüchtlinge behandelt, die sie sind – und vielleicht ist Israels kulturelles Gedächtnis an den Genozid schuld. Die israelische Regierung ist sogar so weit gegangen, dass sie mehreren hundert Flüchtlinge aus Darfur die Staatsbürgerschaft gewähren haben. Dies allein stellt Israel Abseits vom Rest der Welt.

Aber der eigentliche Unterschied ist: Die IDF (israelische Verteidigungsarmee) schickt Soldaten und Sanitäter an die ägyptische Grenze, um zu patrouillieren. Sie sollen nach Flüchtlingen suchen, die versuchen, nach Israel zu kommen. Nicht, um sie zurück nach Ägypten zu senden, sondern um sie vor Austrocknung, Hitzschlag und ägyptischen Kugeln zu retten.

Vergleichen Sie das mit der Reaktion der USA auf die illegale Einwanderung an ihrer Grenze zu Mexiko. Die amerikanische Regierung hat Privatpersonen verhaftet, weil sie Grenzgängern Wasser gegeben hat, die vor Durst starben – und hier schickt die israelische Regierung ihre Soldaten, um illegalen Einwanderern zu retten. Diese Art von Verhalten anormal zu nennen, ist eine Untertreibung.

Mein drittes Argument ist, dass die israelische Regierung sich in etwas engagiert, was  der Rest der Welt meidet – sie verhandeln mit Terroristen. Vergessen Sie den verstorbenen PLO-Chef Jassir Arafat – ein Mann, der mit viel Blut an seinen Händen gestorben ist – sie sind in dem Prozess der Verhandlungen mit Terroristen, während wir hier sprechen. Yasser Abed Rabbo ist einer der führenden Unterhändler der PLO, der in die Friedensgespräche mit Israel geschickt wurde. Abed Rabbo, der auch einer der Führer der PFLP war – eine Organisation der „Freiheitskämpfer“, die sich unter Abed Rabbos Führung in solch freiheitsfördernden Aktivitäten engagierte wie die  Tötung von 22 israelischen Schülern.

Und die israelische Regierung schickt Delegierte, um an einem Tisch mit diesem Mann zu sitzen und über Frieden zu reden. Und die Welt applaudiert. Man würde die spanische Regierung nie in Friedensverhandlungen mit den Führern der ETA erleben – die britische Regierung würde nie mit Thomas Murphy verhandeln. Und wenn Präsident Obama sich hinzusetzen würde, um mit Osama Bin Laden über Frieden zu reden, würde die Welt dies als Wahnsinn ansehen. Aber Israel kann genau dasselbe tun – und verdient sich internationales Lob für den Prozess. Das ist die lexikalische Definition des Schurken – sich in einer Weise verhalten, die unerwartet oder nicht normal ist.

Ein weiterer Teil der Wörterbuch-Definition ist das Verhalten oder die Tätigkeit „an einem unerwarteten Ort oder zu einer unerwarteten Zeit.“ Wenn man Israel mit seinen regionalen Nachbarn vergleicht, wird deutlich, was für einen Schurkenstaat Israel ist. Und hier ist das vierte Argument: Israel hat eine bessere Menschenrechtslage als alle seine Nachbarn. Zu keinem Zeitpunkt in der Geschichte hat es jemals einen freiheitlich-demokratischen Staat im Nahen Osten gegeben – mit Ausnahme von Israel. Von allen Ländern im Nahen Osten ist Israel das einzige, in dem die LGBT-Gemeinschaft auch ein kleines Maß an Gleichheit genießt.

In Kuwait, Libanon, Oman, Katar und Syrien steht homosexuelles Verhalten unter Strafe: Auspeitschen, Gefängnis oder beides. Aber Homosexuelle dort kommen noch ziemlich gut weg, verglichen mit ihren Pendants in Iran, Saudi-Arabien und Jemen, die mit dem Tod bestraft werden. Israelische Homosexuelle dienen offen in der Armee, gehen Lebenspartnerschaften ein und sind durch außergewöhnlich scharf formulierte Anti-Diskriminierungs-Gesetze geschützt. Das ist weit besser als ein Todesurteil. Das ist sogar weit besser als in Amerika.

Israels Schutz ihrer bürgerlichen Freiheiten hat internationale Anerkennung erworben. Freedom House ist eine NGO, die einen jährlichen Bericht über Demokratie und bürgerliche Freiheiten in jedem der 195 Länder der Welt veröffentlicht. Sie teilen jedes Land als „frei“, „teilweise frei“ oder „nicht frei“ ein. Im Nahen Osten ist Israel das einzige Land, das die Bezeichnung als ein „freies“ Land verdient hat. Kein Wunder, wenn man das Maß an Freiheit betrachtet, die Bürger in, sagen wir, Libanon haben – ein Land, das als „teilweise frei“ bezeichnet wird, wo es Gesetze gegen Journalisten gibt, die nicht nur die libanesische Regierung, sondern auch das syrische Regime kritisieren. Ich hoffe, Frau Booth wird darüber sprechen, da sie Erfahrungen als „Journalist“ für den Iran gemacht hat.

Iran ist ein Land, dass die Note „nicht frei“ bekommt, neben China, Simbabwe, Nordkorea und Myanmar. Im Iran… gibt es ein spezielles „Pressegericht“, dass Journalisten für solch abscheuliche Straftaten wie Kritik an den Ayatollahs, die Berichterstattung über Geschichten, die die „Grundlagen der Islamischen Republik“ beschädigen und „verdächtige (d.h. westliche) Quellen“ benutzen oder wegen Beleidigung des Islam verfolgt. Der Iran ist mit 39 Reportern (die bekannt sind) weltweit führend im Hinblick auf inhaftierte Journalisten im Gefängnis (2009). Sie haben auch nahezu alle westlichen Journalisten während der Wahl 2009 rausgeschmissen (Ich weiß nicht, ob Frau Booth betroffen war).

Ich denke, wir können nicht wirklich mehr von einer Theokratie erwarten. Was die meisten Länder im Nahen Osten sind. Theokratien und Autokratien. Aber Israel ist der einzige, der alleinige Schurkenstaat der Demokratie. Verglichen mit jedem Land im Nahen Osten werden nur in Israel Proteste gegen die Regierung nicht unterdrückt und die Berichterstattung nicht zensiert.

Ich habe ein letztes Argument – der letzte Nagel im Sarg der Opposition. … Die Anwesenheit von Herr Ran Gidor hier ist der Beweis für jeden von uns, dass er Israel getrost einen Schurkenstaat nennen sollte. Für diejenigen unter Ihnen, die noch nie von ihm gehört haben: Herr Gidor ist ein politischer Berater in der israelischen Botschaft in London. Er ist der Mann, der von der israelischen Regierung geschickt wurde, um sie bei der UNO vertreten. Er weiß, was er tut. Und er ist heute Abend hier. Und es ist unglaublich.

Betrachten wir für einen Moment, was seine Anwesenheit hier bedeutet. Die israelische Regierung hat sich entschlossen, einer ihrer leitenden diplomatischen Vertreter in einer Debatte über ihre Legitimität zu beteiligen. Das ist bemerkenswert.

Glauben Sie für eine Minute, dass irgendein anderes Land das Gleiche tun würde? Wenn die Yale University Debating Society eine Debatte mit dem Thema haben würde, dass „dieses Haus glaubt, Großbritannien ist eine rassistischer, totalitärer Staat, der den Völkern der Welt unwiderruflichen Schaden zugefügt hat“, – würde Großbritannien einem seiner Beamten erlauben, daran teilzunehmen? Nein.

Würde China an einer Debatte über den Status von Taiwan teilnehmen? Nie.

Und es gibt absolut keine Chance, dass es einem amerikanischer Regierungsbeamter jemals erlaubt würde, in einer Debatte über die Behandlung von Gefangenen in Guantanamo Bay mitzureden.

Aber Israel hat Herr Ran Gidor heute Abend gesandt, um gegen einen „Journalisten“ und Reality-TV-Star zu argumentieren und mich, einen 19-jährigen Jurastudenten, der völlig unqualifiziert ist, über das Thema zu sprechen.

Jede Regierung der Welt sollte jetzt über Israel lachen – weil es Regel Nr. 1 vergessen hat. Man gewinnt nie an Glaubwürdigkeit bei Spinnern in der Auseinandersetzung mit ihnen. Es ist der gleiche Grund, warum sie Stephen Hawking oder Richard Dawkins nicht einer Debatte mit David Icke sehen werden. Aber Israel tut genau das. Wieder einmal ein Verhalten in einer Weise, dass unerwartet oder nicht normal ist. Sich wie ein Schurkenstaat verhalten.

Das sind fünf Argumente, die an die Unterstützer Israels gerichtet sind. Aber ich habe noch ein oder zwei Minuten. Und hier ist ein Argument für euch alle – Israel missachtet vorsätzlich und gewaltsam das Völkerrecht. Im Jahr 1981 zerstörte Israel Osirak – Saddam Husseins Atombomben-Labor. Jede Regierung der Welt wusste, dass Hussein eine Bombe baute. Und sie taten nichts. Außer Israel. Ja, damit haben sie internationales Recht und Gewohnheiten gebrochen. Aber sie haben uns auch vor einem nuklearen Irak gerettet.

Diese skrupellose Aktion sollte Israel Respekt in den Augen aller freiheitsliebenden Völker einbringen. Aber das tat es nicht. Aber heute Abend, während Sie unserem Geschwätz zuhören, will ich Sie an etwas erinnern: während Sie hier sind, arbeitet Khomeinis Iran an einer Bombe. Und wenn Sie ehrlich sind, dann wissen Sie, dass Israel das einzige Land ist, das etwas dagegen tun kann und wird. Israel wird aus der Not in einer Weise heraus handeln, die nicht die Norm ist, und Sie würden besser hoffen, dass sie es in einer destruktiven Weise tun. Jeder vernünftige Mensch würde lieber einen Schurken wie Israel bevorzugen als einen nuklearen Iran. Außer Frau Booth.

via unwatch

Noch Fragen?

Advertisements

27 Antworten

  1. i
    der juden hass ist im steht im koran lest den koran dann versteht ihr das problem

  2. mein gott ihr moslems könnt israel nicht leiden weil ihr meint es wäre islamischer boden

  3. alle einseitig beeinflusst. vom gottlosen Volk.. von Gesetzen wollt ihr auch nix wissen. und anständigen Leben und jedem ding nachplappern
    ohne jemals hinter die Kulissen geschaut zu haben. Ersatzliebe heischend mit großen Sprüchen die nix taugen, Jetzt ist die Katasprphe auf den Philipen, warte, sie wird Euch auch erreichen
    e.M wangen

    • Äh.. ja… selbst in der Anonymität des Internets traut “ihr“ euch nicht, Klartext zu reden. Stattdessen machst du ein Häufchen. Und träumst von.der Vernichtung Israels?
      Werde nicht so ganz schlau aus deinen Worten.

  4. der Zionist Netanyahu ist der gefährlichste Terrorist auf diesem Planeten – und das steht nicht in dem Beitrag!Das Terror-Regime in Israel muß beseitigt werden!

    • Diese Antwort beeindruckt durch Klarheit und Differenzierung, ein wahrhafter Aufruf zum Nachdenken und zur Neu-Bestimmung der eigenen Position [/Ironie aus].
      Karl-Theodor, wenn sie hier nicht nur vorbei geschaut haben, um ein Häufchen zu machen, dann sagen sie mir doch einmal bitte – mit belegbaren Fakten -, warum
      1. Netanyahu ist der gefährlichste Terrorist auf diesem Planeten sein soll und
      2. Israel ein Terror-Regime haben soll und
      3. die Regierung in Israel beseitigt werden muss.
      Oder meinten sie vlt den ganzen Staat inkl. aller Einwohner?

    • Und du bist einer der dümmsten Antisemiten auf dem Planeten.

    • israel glaubt den freischein zu haben um alle probleme zu lösen,
      lasst uns endlich das problem lösen.

    • israel ???
      ist das ein staat????
      wurde nie von uns akzepiert somit existiert es nicht auf der landkarte.
      somit sind sämtliche dinge die von diesem vermeintlichen staat ausgehen als angriff auf die nationale sicherheit anzusehen.
      ach so hab vergessen, wir schenken ja u-boote und sonstige waffen um menschen zu töten.ach ja und der mossad darf eh alles, errinert mich so an die gestapo, ja ja alles gute israel.

    • welchen Freifahrtschein hat Israel? und wie wollen sie “das Problem lösen“?

      sie reden ziemlich wirr. klingt nach Verschwörungstheorien. lassen sie die Wahrheit in ihr Leben, sie wird sie frei machen.

    • wenn ich wirr reden würde, würde es sich ganz wirr anhören.
      ich brauch auch kein fantasialand.
      ich sag hier einfach meine meinung, als bürger und steuerzahler.
      hab einfach die nase voll,mir die alten geschichten anzuhören. keiner von der ganzen bande die mir das vorwirft ist besser, als das was vor 60 jahren passiert ist, als ich noch nicht mal geplant war.
      somit sage ich dass der staat israel gegen menschenrechte verstösst, und nur weil vor 60 jahren mal was war ist das keine rechtfertigung.
      hab die schnauze voll für was zu büssen was nicht mal mein grossvater verbrochen hat, aber die dürfen alles??????

    • probleme fängt man an zu lösen indem man irgendjemandem irgdendetwas erzählt, und aus dem gehörten dann einen loop produziert.
      ist so ziemlich die einfachste methode dass es jeder erfährt.
      ist dann nur die frage was man erzählt. also eigentlich ganz einfach.
      ich fang mal an: markus hat was mit luzie, hmmm

    • luzie heisst eigentlich mia, und ist ein lämmchen was heute von einem kamerun schaf geboren wurde

    • ahhh ok markus steht auf schafe

    • hui markus, so genau wollten wir das aber nicht wissen

    • und plötzlich hast du dann mit nem kleinen m***** zu tun gehabt

    • männchen in grün was dir von der schönen welt erzählt

    • wie sie doch könnte sein, wäre sie frei von verschmutzung

  5. Was ist das hier bitte für eine pro-zionistische manipulations Seite?
    Die Wahrheit vergraben! Das würde die Seite besser beschreiben. Israel ist ein Staat des organisierten Verbrechens. Terrorismus geht von dort aus. Nichts gegen Juden oder die israelische Bevölkerung! Aber die Regierung ist der größte Tiefpunkt der modernen Heuchelei!

    • Es geht nicht um pro- oder antizionistisch – es geht um die Wahrheit. Und da sind ihre Behauptungen falsch:
      Israel ist ein Staat des organisierten Verbrechens.
      Terrorismus geht von dort aus.
      Die Regierung ist der größte Tiefpunkt der modernen Heuchelei.

      Wenn sie statt Israel z.B. Iran geschrieben hätten, wäre das richtig. Aber so leider: Setzen, 6.

    • wäre die welt frei von juden, wäre die welt lebenswert.
      so ist sie einfach nur dem untergang geweiht.
      schönen dank israel.

    • Na das ist doch mal eine klare Aussage. Jetzt weiß ich wenigstens, dass du ein Antisemit bist.

      Und solche Trolle brauch ich hier nicht.

  6. Abartig. Ekelhaft. Verlogen.Heuchlerisch:::!!! MENSCHENVERACHTENT, RASSISTISCH. DAS IST ISRAEL!!! wie dieser artikel:

    • Da scheinen die Gefühle den Verstand und die Fakten überstimmt zu haben. Aber keine Sorge, Gabriel – schöner Name btw – da bist Du nicht alleine. Leider.
      Irgendwelche Fakten, mit denen Du Deine Ausführungen belegen möchtest? Oder kommt da nur „Ist doch klar, weiß doch jeder“?

    • kann dieses israel nicht finden auf meiner landkarte.
      für mich gibts da nur palästina.
      oh ja das ist ein fleck, aber der muss weg.

  7. Ein toller Artikel, danke.

  8. Bravo, bravo, bravo!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: