• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    Beheben Antworten Au… zu Die Juden im Koran
    Monty zu Hass oder Liebe – alle R…
    C.Meyer zu Zitate von Golda Meir
    Wem gehört das Land… zu Israel Ende des 19. Jahrh…
    MOHAMMAD zu Die Juden im Koran
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 204,077 Besucher

Palästinenser sind keine Palästinenser und Mose war ein Moslem

Zwei kurze Eindrücke:

1. In einer Fernsehansprache auf Al-Hekma TV letzte Woche bestätigte Fathi Hammad, Hamas-Minister für Inneres und nationale Sicherheit, dass die Wurzeln der meisten „Palästinenser“ woanders im Nahen Osten liegen und dass die palästinensische Identität erfunden sei, schreibt Israel Today.

„Jeder Palästinenser, im Gazastreifen und in ganz Palästina, kann seine arabischen Wurzeln nachweisen – ob er aus Saudi-Arabien, aus dem Jemen oder woanders herkommt. Wir sind blutsverwandt.“

Darüberhinaus sagte Hammad, dass die wahre regionale Herkunft der meisten „Palästinenser“ nicht „Palästina“ ist.

„Brüder, die Hälfte aller Palästinenser sind Ägypter und die andere Hälfte sind Saudis“, rief der Hamas-Minister.

Hammads Bemerkungen waren ohne Zweifel nicht für das westliche Publikum gedacht. Eigentlich bat er Ägypten und andere Nachbarstaaten inständig darum, den Hamas-regierten Gazastreifen mit kostenlosem Benzin zu versorgen, das die Hamas – so Hammad – dazu nutzen werde, „um den Dschihad weiterzuführen“.

Na bitte. Hammad hat’s verstanden. Aber der folgende Dozent nicht:

2.  Ein Dozent einer palästinensischen Universität lehrte während einer Religions-Sendung auf PA TV, dass Mose, ein Moslem, „die Moslems der Kinder Israels aus Ägypten“ geführt habe, berichtet Palestinian Media Watch. Er interpretierte die folgende israelische Eroberung des Landes Israels als die „erste palästinensische Befreiung … Palästinas“. Diese Eroberung, so lehrte er, wurde nicht von Josua angeführt, wie es die Bibel sagt, sondern von Saul (Talut), von dem man auch sagt, dass er Goliath erschlagen habe. Während einiges hiervon die islamische Tradition wiedergibt, ist anderes eine Verzerrung des Korans für politische Zwecke. Der Koran bezieht sich auf die „Kinder Israels“ in ihrem Land in vielen Kapiteln (z.B. Sure 5), aber er bezieht sich dabei niemals auf sie oder jemand anderes als „Palästinenser“. Ebenfalls bezeichnet der Koran die Eroberung Israels niemals als eine „palästinensische“ Eroberung.

Ob wohl die Moslems, die bei jeder Koran-Verbrennung auf die Barrikaden gehen, bei diesem politischen Missbrauch des Korans auch reagieren werden? Wohl kaum.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: