• Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. -
    Thomas Mann

    "An appeaser is one who feeds a crocodile - hoping it will eat him last." (W.Churchill)

    Es ist einfacher, kritisch zu sein als korrekt.
    Benjamin Disraeli

    Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.
    Friedrich Hebbel

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    „Ich für meinen Teil bin der Meinung, dass es nicht zum Begriff der Demokratie gehört, dass sie selber die Voraussetzungen für ihre Beseitigung schafft …
    Man muss in einer Demokratie auch den Mut zur Intoleranz denen gegenüber haben, die die Demokratie gebrauchen wollen, um sie zu beseitigen!”
    Carlo Schmid (1949)

    Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt.
    Friedrich Hebbel

  • Stop the bomb

  • Neueste Kommentare

    strafjustiz bei Christenverfolgung in Zahlen,…
    Kopfgeld bei Semitismus
    Lepid Optera bei Israel Ende des 19. Jahrh…
    Bertrand bei Israel ist ein Schurkenst…
    Johannes bei Israel ist ein Schurkenst…
  • alle Artikel

  • Archive

  • Kategorien

  • Twitter Updates

  • Blog Statistik

    • 228.563 Besucher
  • Werbeanzeigen

Jerusalem

Dore Gold präsentiert 10 Fakten zu Jerusalem, die man sich merken sollte.

  1. Eine jüdische Bevölkerungsmehrheit lebte in Jerusalem, bevor es wiedervereinigt wurde.
  2. Die arabische Bevölkerung wuchs unter israelischer Herrschaft stärker als in jedem anderen Zeitraum vorher.
  3. Jordanien war sowohl 1948 als auch 1967 eindeutig der Aggressor.
  4. Nach dem Sechstagekrieg entschied sich die UNO für Israel und gegen die Sowjetunion und die Araber.
  5. Resolution 181 und die Internationalisierung Jerusalems wurde niemals umgesetzt.
  6. Im Vorfeld des Sechstagekrieges hatte die Grüne Linie keinen politischen Status als internationale Grenze.
  7. Die UNO-Resolution 242 fordert keinen völligen Rückzug sondern Verhandlungen, die zur endgültigen Festlegung der Grenzen führen sollen.
  8. Die UNO-Resolution 242 erwähnt Jerusalem nicht.
  9. Selbst unter Palästinensern ist die “Tempelleugnung” ein neues Phänomen.
  10. Unbeschränkter Zugang nach Jerusalem für alle Religionen war nur unter israelischer Herrschaft gewährleistet.
Werbeanzeigen